Liebeskummer Symptome

Übelkeit, Unwohlsein & Co 

Liebeskummer Symptome

Die Liebeskummer Symptome sind vielfältig: Unwohlsein, Weinkrämpfe, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen, Heißhunger… Was können Sie tun?

Liebskummer Symptome: Der Kummer geht nicht weg

Jeder Mensch ist verletzlich und hat um diese Verletzlichkeit eine mehr oder weniger dicke Schutzschicht entwickelt. Bei Liebeskummer bricht diese Schutzschicht. Gäbe es eine Krankheitsbeschreibung für Liebeskummer, wäre diese ähnlich lang und kompliziert wie viele Beipackzettel bei Medikamenten. Obwohl in der Medizin meist nicht zur Kenntnis genommen, kann Liebeskummer den Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigen. Viele der hier Symptome können sich mehr oder minder stark  bei Liebeskummer zeigen.

Liebeskummer Symptome

Bei allen Liebeskummer Symptomen und deren Auswirkungen, die Sie spüren sollten Sie immer auch auf sich hören und darauf hör, was Ihnen gut tut. Wichtige Tipps finden Sie auf diese Seiten. Zum Beispeil unter Liebeskummer überwinden. Ihr Körper gibt Ihnen oft die deutlichsten Hinweise, was Sie für sich tun können. Liebeskummer Symptome im Überblick:

  • Unwohlsein: Diese Liebeskummer Symptome kennen wir von zahlreichen Krankheitsbildern. Auch bei Liebeskummer ist uns häufig schlecht. Sie fühlen sich nicht gut und sind matt, traurig und energielos. Kurzum: Es geht Ihnen nicht gut und Sie leiden seelisch und körperlich. Tipp: Gehen Sie in sich und fragen Sie sich, was Ihnen gut tun könnte? Ruhe, Schlaf, etwas Musik – manchmal hilft auch ein Tee, Grießbrei oder die berühmte Hühnersuppe. Auch eine Duftlampe (z.B. mit Lavendel) kann helfen, die Übelkeit zu reduzieren.
  • Kopf- und Gliederschmerzen: Der Kopf, fast jeder Muskel und jede Bewegung tut Ihnen weh und das obwohl Sie keine sonstigen Anzeichen einer Grippe spüren. Auch das ist eines der Sympthome von Liebeskummer. Tipp: Gönnen Sie sich Ruhe und Schlaf – manchmal hilft auch ein heißes Bad mit guten, natürlichen Badesalzen oder -ölen (z.B. Lavendelöl oder Salbeiöl)
  • Schüttelfrost: Ein sehr häufiges der Sympthome von Liebsekummer ist der Schüttelfrost. Ihnen ist kalt und Sie frieren – und das auch, wenn das Thermometer 21 Grad zeigt und anderen in Ihrer Umgebung warm ist. Tipp: Packen Sie sich warm ein und gönnen Sie sich Ruhe. Ein warmes Kirschkernkissen, eine Wärmflasche, eine Dusche oder auch ein Bad kann Linderung verschaffen.
  • Weinkrämpfe: Sie brechen anscheinend grundlos oder bei kleinen Unannehmlichkeiten in Tränen aus und können nur schwer aufhören zu weinen. Weinen und Heulkrämpfe sind eins der meist verbreiteten Sympthome von Liebeskummer. Also kein Grund zur Sorge, wenn die Taschentuchbox ein steter Begleiter in den eigenen Räumen ist. Tipp: Lassen Sie Ihren Tränen ruhig erstmal Raum und freien Lauf. Oder anders gesagt: Trauern Sie! Oft hilft es aber auch schon ganz zu Beginn – spätestens jedoch nach ein paar Tagen, sich Freunden oder der Familie anzuvertrauen und sich trösten zu lassen.
  • Schmerzen im Herzen: Bei Liebeskummer wird einem oft sehr sehr schwer ums Herz – und manchmal zwackt es auch. Aber: Wenn Sie ein Stechen oder Schmerzen im Herz oder auch im linken Arm spüren, sollten Sie in jedem Fall schnell Ihren Arzt aufsuchen.  Denn bei Schmerzen im Herzen kann es sich nicht nur um eines der Sympthome von Liebeskummer handeln. Hier gilt tatsächlich höchste Vorsicht! Zwar gibt es Herzerkrankungen, die durch Liebeskummer ausgelöst werden können (Broken Heart Syndrom), es kann aber auch eine andere und sehr schwere Herzerkrankung vorliegen. Gehen Sie daher unbedingt zum Arzt und lassen Sie Ihr Herz untersuchen. Und: Erzählen Sie Ihrem Arzt auch von Ihrem Kummer und Ihrer Situation. Er wird es richtig einordnen können.
  • Atemnot und Schluckbeschwerden: Sie haben einen Kloß im Hals, wollen und können nicht sprechen, der Hals ist trocken und kein Wasser hilft. Manchmal können Verlustängste zu Atemnot und Schluckbeschwerden führen. Auch hier kann Ruhe und ein Tee oder eine Suppe helfen, wenn Sie darauf Lust haben. Linderung kann auch entstehen, wenn Sie sich auf eine langsame und bewusste Atmung konzentrieren. Wichtig: Wenn die Atemnot stark ist und anhält sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Schlafstörungen: Sie wälzen sich hin und her – nicht nur der Körper im Bett sondern auch Ihre Gedanken im Kopf und lassen Sie nicht zur Ruhe kommen. Tipp: Suchen Sie in Ihrem Inneren nach Ruhe, denken Sie an schöne Momente und Orte an denen Sie sich wohl gefühlt haben, atmen Sie ruhig und durchwandern Sie in Gedanken bewusst Ihren Körper und spüren Sie in ihre einzelnen Körperteile – ähnlich wie in der Meditation.
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit: Sie sind müde, können sich zu nichts aufraffen, niemand kann Sie so recht aufmuntern – kurzum: Das Sofa oder Bett ist Ihnen am liebsten und nähesten. Tipp: Anfangs können Sie ruhig Ihre Wunden lecken und sich ein wenig hängen lassen. Das sollte aber nicht zu lange anhalten… Wenn Ihnen die Denke auf den Kopf fällt oder zu fallen droht: Rufen Sie einen Freund oder eine Freundin an und fragen Sie, ob er oder sie vorbeikommen möchte oder verabreden Sie sich. Sich und seine Gefühle mitteilen ist immer ein guter Weg aus dem Liebeskummer. Tee oder firsche Säfte ist auch immer eine guet Möglichkeit, sich aufzubauen und besser zu fühlen.
  • Leistungseinbruch: Stress – und Liebeskummer bedeutet Stress (Was ist Liebeskummer?) und führt fast immer auch zu einem Leistungsabfall im Arbeits- und auch im Privatleben. Viele schaffen in den akuten Phasen des Liebeskummer nicht alle beruflichen und privaten Verpflichtungen. Diese Sympthome von Liebeskummer können Sie ebenfalls angehen und für sich und Ihr Leben verbessern! Tipp: Machen Sie sich morgens oder Abends eine Liste, was Sie tun wollen und was Ihnen bzw. für Ihre Arbeit wichtig ist und arbeiten Sie diese gezielt ab – aber nehmen Sie sich nicht zuviel vor! Sprechen Sie mit Ihren Kollegen, Ihren Vorgesetzten, Ihren Freunden und Bekannten und erklären Sie die Situation. Suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder einen Therapeuten auf.
  • Zukunftsängste und Depressionen: Zukunftsängste können mit Liebeskummer schnell einhergehen: Was wird aus mir, was soll ich tun, wie soll ich weiterleben? Tipp: Suchen Sie in sich nach Ruhe und denken Sie an Orte und Ereignisse an denen Sie sich wohl gefühlt haben. Beschrieben Sie Ihre Gefühle und Gedanken offen gegenüber Ihren Vertrauten und suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Therapeuten auf.
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust: Sie haben kein Hungergefühl und keine Lust auf Essen, egal was man Ihnen vorschlägt, es schlägt Ihnen auf den Appetit. Das kann vorkommen und ist bei Liebeskummer nicht selten. Manche(r) reagiert mit Appetitlosigkeit, manche(r) mit Heißhunger. Hier gilt der Rat: Achten Sie auf sich und darauf, dass Sie nicht zuviel Gewicht verlieren. Hören Sie in sich hinein, worauf Sie Lust und Hunger haben könnten oder laden Sie sich Freunde ein – in Gesellschaft isst es sich leichter und besser. Sollten Sie zu schnell und zuviel Gewicht verlieren, konsultieren Sie Ihren Arzt oder Therapeuten.
  • Heißhunger / Fressattacken und Gewichtszunahme: Keine Schokolade ist vor Ihnen sicher, Sie lenken sich mit Gummibärchen, Keksen oder Chips ab und überdecken den Kummer mit Nahrung? Auch das passiert häufig bei Liebeskummer. Tipp: Sie sollen sich zwar nicht kasteien, aber lassen Sie sich auch nicht zu sehr gehen. Gönnen Sie sich ab und an etwas Gutes – auch ein Stück Schokolade kann gut tun! Dennoch ist das „gesunde Maß“ wichtig. Wenn Sie zuviel zunehmen, sollten Sie in jedem Fall Ihren Arzt aufsuchen.
  • Magenbeschwerden: Liebe geht durch den Magen und Liebeskummer auch – da kann es schon auch mal Grummeln im Bauch geben oder einen gefühlten Vulkan. Tipp: Gönnen Sie sich Ruhe und magenschonende Ernährung. Auch hier kann ein warmes Kirschkernkissen, eine Wärmflasche, eine Dusche oder ein Bad Linderung verschaffen.
  • Durchfall: Der Magen-Darm-Trakt ist ein sehr empfindliches Organ, dass auf Stress reagiert. Daher kann es oft auch bei Liebeskummer zu Beschwerden und z.B. zu Durchfall kommen. Tipp: Achten Sie auf Ihre Ernährung und schonen Sie sich, innerlich und äußerlich. Sollte Durchfall häufiger oder dauerhaft auftreten, sollten Sie in jedem Fall zum Arzt gehen.
  • Soziale Isolation: Auch das ist ein Symthom: Sie igeln sich ein, wollen nicht ans Telefon und auch keinen Menschen sehen. Auch das ist bei Liebeskummer nicht ungewöhnlich. Tipp: Es hilft oft sehr, sich anderen mitzuteilen und dem Herzen Luft zu machen. Gehen Sie in Gedanken Ihre Familie und Ihren Freundeskreis durch – mit wem können Sie sich vorstellen zu sprechen und Ihre Gedanken anzuvertrauen? Schreiben Sie dieser Person eine kurze Nachricht, eine Postkarte oder SMS und bitten Sie um Hilfe – oder suchen Sie einen Therapeuten auf.
  • Panikattacken oder Aggressives Verhalten: Nichts ist Ihnen recht, Sie könnten die Wände hochgehen und um sich schlagen und rasten bei Kleinigkeiten aus – und sei es nur innerlich. Manchmal löst Verletztheit auch aggressives Verhalten aus – bei Männern und auch bei Frauen. Tipp: Bevor Sie andere verletzen – und auch Worte können das – suchen Sie sich einen Ausgleich zum abreagieren. Gehen Sie spazieren, joggen, machen Sie Sport oder suchen Sie die bewusste Entspannung in Yoga, Meditation oder Qi Gong – jedem kann hier etwas anderes helfen.

Liebeskummer Symptome: Kein Grund zur Sorge

Wenn Ihre Beziehung gerade gescheitert ist, Sie trauern und den Partner oder die Partnerin vermissen, kann es zu einem oder mehrerer dieser Liebeskummer Symptome kommen. Einzeln genommen und in wenig starker Ausprägung sind diese Anzeichen kein Grund zu großer Sorge.Es darf auch mal Zeit sein, sich etwas im Leid zu suhlen und sich auch mal nicht gut zu fühlen – schließlich haben Sie gerade einen lieben Menschen in Ihrem Leben verabschiedet, oder der Mensch sich aus Ihrem Leben. Generell gilt bei allem Leid: achten Sie auf sich und lassen Sie sich nicht zu sehr gehen. Auch im Leid kann man gesund leben. Trinken Sie ausreichend und ernähren Sie sich gesund, regelmäßig und abwechslungsreich – auch wenn es Ihnen schwer fällt, es hilft, den Körper zu stärken.

Liebeskummer Syptome: Sind Sie zu stark?

Natürlich können Sie sich auch mal schelcht fühlen. Allerdings sollten Sie besonders in dieser Phase auf sich achten. Eine „Egal-Haltung“ hilft jetzt nicht wirklich viel weiter. Und wenn es zuviel wird und die Liebeskummer Symptome gehäuft, anhaltend und sehr stark auftreten und Sie sich sich ganz grundsätzlich nicht gut fühlen und im Leben nicht mehr viel Sinn sehen, dann suchen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten auf! Es ist wichtig, nicht zu tief abzustürzen. Alle Wunden brauchen Zeit, aber die Wunden dürfen mit der Zeit nicht immer tiefer werden.

Das könnte Ihnen helfen

Zu den einzelnen Phasen haben wir für Sie auch noch weitere Tipps mit mehr Details zusammengestellt




18 Responses to “Liebeskummer Symptome”

  1. Hallo ich hab folgendes Problem meine Frau ist seit Freitag mit den kindern in Urlaub gefahren könnte durch die Arbeit leider nicht mit seit diesem Tage geht es mir richtig schlecht kann nicht essen hab ein Klos im hals nur am brechen ob wohl sie sich meldet zwischendurch halte ich es einfach nicht mehr aus
    Was kann ich dagegen tun

  2. Obwohl man sich nur ein paar mal getroffen hat und intim miteinander war. Der Mann einer Frau Hoffnungen macht und plötzlich weg ist. Ich fühle mich verlassen. Sehr antriebslos liege ich im Bett. Ich möchte es nicht wahrhaben, dass man einer Frau soviel Hoffnungen macht nur für Sex. Da ich häufiger an Depressionen leide, kann ich mit dem Herzschmerz nicht umgehen, möchte mir am liebsten das Leben nehmen. Wieso tut man einer Frau das an? Wieso?

    • Hallo Claudia, ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich hab mich anscheinend Monate lang ausnutzen lassen ich hab seit Tagen nicht mehr geschlafen und innerhalb einer Woche 3KG abgenommen. Ich frag mich genau das gleiche… Ich erkläre mir das so das diese Kerle nur an sich denken und keine Rücksicht nehmen die können das einfach ausschalten. Die haben in meinen Augen kein Gehirn. Ich hoffe immer das dass Karma sie holt aber das wird es wahrscheinlich nicht…. Meiner Erfahrung nach.

    • Ja , es tut mir leid für dich …
      kenne das alles in sämtlichen Vatiationen und Situationen …
      Momentan leide ich auch wie ein Hund … bin echt keine Frau die sich Hängen lässt ..
      Dieses Mal ist es ein Mann , der so gar nicht mein Typ Mann ist … dennoch hab ich diese Challenge angenommen ,er wollte keine Beziehung … vor Wochen hieß es … klar haben wir eine Beziehung … seit ein paar Wochen ist alles anders … zumindest sein Sein und tun … denke viel darüber nach und gestern hab ich es raus gelassen .. nachgefragt .. seine momentane Reaktion ist .: mir wird alles Zuviel … hab ich keinen Kopf für .. will keine Beziehung … ja nett … ich weiß .. mir ist seit Tagen übel … mein Körper ist aus Blei … das witzige ihm ist auch dauer übel … er regt sich über Dinge … warum seh ich dich nicht online … schickst du die Bilder noch jemanden Anders … ich wollte Spaß mit allen Konsequenzen … so rattert mein Kopf dauend .. ach ja er meinte … lass uns bitte so weiter machen wie bisher …
      ich kann das nicht , weil es mich dann richtig krank macht … dann liest man … man muss dem jenigen Zeit geben … wegen neuer Situation …
      liebe Grüße sonst wird es noch ein Roman 😉

  3. Ich hab es eigentlich seit Jahren, aber richtig akut seit drei Wochen. Bin seit vielen Jahren unglücklich verliebt in einen vergebenen Mann. Es ist kaum zu ertragen. Aber es ist gut zu wissen, dass diese Symptome „normal“ sind, auch wenn ich mich richtig krank fühle. Ich versuche mir gut zuzureden, aber nichts hilft. Ich kann aus diversen Gründen nicht einmal zu ihm auf Abstand gehen… Darum verbessert sich die Situation auch nicht. Ich hätte nie gedacht, dass es so kräftezehrend sein kann… Allen Betroffenen alles Liebe!

  4. Ich hatte keine feste Beziehung, aber ein sehr schönes Gefühl dass es was werden könne. Es wurde alles ziemlich kompliziert. Wir haben seit 4 Monaten nichts mehr gemacht. Ab und zu sehe ich ihn, aber wir reden kaum. Wir schreiben noch hin und wieder, aber durch das, dass er nie gesagt hat er könne sich nichts vorstellen sondern er weiß es selber nicht, kann ich einfach nicht damit abschließen. Ich bin immer noch so nett zu ihm obwohl ich weiß dass ich nur hingehalten werde, aber ich kann jetzt nicht mehr. Keinen Hunger, weine oft ohne Grund. Ich versuche jeden Tag etwas zu planen, Sport zu machen oder so etwas. Aber wenn ich allein daheim bin komm ich zu gar nichts. Hoffe dass es bald vorbei geht..

  5. Bin auch unglücklich verliebt. Es ging eigentlich von ihr aus.
    Für mich war sie tabu da sie verheiratet ist.
    Nun ist ihre Ehe aus und sie zieht in ihre eigene Wohnung.
    Eine vermeintlich gemeinsame Freundin hat uns ausgespielt und beiden erzählt was im Vertrauen erzählt wurde. Zweifel und ähnliches. Nun sitze ich in der s Bahn um ihr ihre letzten Sachen zu bringen. Meinem Körper geht es sehr schlecht, ich habe bereits 8 Kilo abgenommen. Was soll ich nur tun, ich liebe sie so sehr. Ich wünschte sie hätte mich einfach in Ruhe gelassen. :(

  6. Bin schon 50 Jahre aber auch bei mir macht der Liebeskummer keine Ausnahme.
    Ich habe mich in einen Mann verliebt, er behauptet das gleiche. Nur die Ansichten einer Beziehung sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Er tut mit difinitiv nicht gut, da ich ihn sehr selten zu Gesicht bekomme. Und wenn wir uns sehen landen wir im Bett, keine Gemeinsamkeiten wie Kino, Essen oder Coach, geschweige mal übernacht bleiben. Wieso, weß ich gar nicht so genau. Und trotzdem komme ich nicht von ihm los. Es war Liebe auf den ersten Blick….und jetzt tut es nur noch weh…..

  7. Habe mich in eine Frau verliebt.Sie konnte mich nicht liebe.Seit dem habe ich liebeskummer. Liege nur noch im Bett ,kann nicht mehr essen und bis nur noch mattt.

    • Lieber Horst,
      Es tut mir leid mich noch nicht früher gemeldet zu haben. Aber hier bin ich :) Also du das Gefühl kenne ich. Die Frauen halt. Immer das selbe Spiel… lass dich nicht unterkriegen von dieser Spezies.ich hatte das auch mal und glaub mir es geht vorbei :) ich Schenk dir ganz viel positive Energie
      LG

  8. Seit 1,5 Wochen… nicht das erste mal aber jedes mal schlimm. Esse kaum noch und wenn dann ungesund und 2-3 die Woche eine Flasche Wein :-/ bin am Ende

  9. Bei mir seid gestern. Furchtbar

  10. Mich hat es heute/(gestern) erwischt aber das problem ist ich bin 15 und mövhte eigentöich schon länger zu einem Therapeuten aber traue mich nicht meine Eltern zu fragen weil ich denke das sie eher negativ antworten könnten. Was soll ich tun? Ich möchte mich mit einer Freundinn treffen und sie fragen ob sie mir helfen kann meine eltern zu fragen aber ich weis nicht ob sie das machen würde da es in letzter zeit sehr viel stress mit der freundschaft gab…

    • Hallo Lukas, du bist erst 15 JAHRE alt. Vielleicht dein erster Liebeskummer. Das tut sehr weh. Wenn du eine Therapie möchtest, dann hat das seine Gründe und ich finde es gut, dass du dich dafür entscheidest. Wenn du mit deinen Eltern nicht reden möchtest, hast du eine erwachsene Vertrauensperson in der Verwandschaft? Oder euer Vertrauenslehrer. Er wird es ernst nehmen und sich um dich und deinen Wunsch kümmern. Alles Gute dir….

  11. Ich weine ganz schlimm meine Lippen und meine Hand sind taub wir geht es gar nicht gut was kann ich tun meine Hand krampft auch ein bisschen

  12. Nina 😍😍😍❤️❤️❤️:

    Hab liebeskummer ☹️❤️💋💗☹️

Schreib einen Kommentar