Liebeskummer überwinden

Es gibt Wege 

Liebeskummer überwinden

Liebeskummer überwinden: Wie bewältigen Sie den Trennungsschmerz und was kann man dagegen tun? Nehmen Sie Liebeskummer ernst und folgen Sie unseren Tipps.

Liebeskummer überwinden

Liebeskummer fühlt sich nie gut an. Allerdings gehört er dazu, um die Beziehung und das Ende der Liebe zu verarbeiten. Liebeskummer überwinden ist nicht immer einfach, aber möglich! Und es gibt viele Möglichkeiten den Schmerz zu überwinden. Auch hier gilt: Sie müssen sich die Tipps gegen Liebeskummer raussuchen, die Ihnen am besten helfen.

Auf dieser Seiter wollen wir Ihnen verdeutlichen, wie Sie Ihren Liebeskummer überwinden können. Nämlich (und unten dazu im Detail):

  1. Trauer zulassen
  2. Den Ex-Partner meiden
  3. Ablenkung tut gut
  4. Gefühle zeigen
  5. Selbstbewusstsien aufbauen
  6. Vertrauen schöpfen
  7. Exkurs: Alkohol und Drogen
  8. Loslassen
  9. Vergleichen: Ex und Traum

Typischerweise verläuft der Liebeskummer in fünf Phasen. Von dem ersten Ignorieren der kleinen und großen Anzeichen, über die Erstarrung, Trotz und Wut und Aktionismus bis hin zur Akzeptanz (oder auch Verzweiflung). Und schließlich haben Sie es geschafft und die Mission „Liebeskummer überwinden“ erfolgreich absolviert. Ein erster Tipp: Studieren und beobachten sie diese Phasen sehr genau. Sie laufen bei jedem Menschen und auch für jede beendete Beziehung anders ab. Und: Je besser Sie sie kennen, desto leichter wird es Ihnen fallen, sich aus Ihnen herauszubewegen. Ziel ist es, die letzte Phase zu erreichen und sie abzuschließen. Dazu gibt es zahlreiche Tipps und Hilfsmittel. Und das erste was sie brauchen: Geduld und Zeit. Nehmen Sie sich die Zeit. Mit Krampf hat noch keiner Kummer überwunden. Kummer zulassen hilft da schon mehr.

1. Liebeskummer überwinden: Trauer zulassen

Sie wollen Ihren Liebeskummer überwinden? Das klingt schwer, ist aber machbar! Eine wichtige Regel ist: Lassen Sie sich Zeit! Gönnen Sie sich eine Art Aus- oder Schonzeit! Zählen Sie von mir aus die Tage und Stunden die Ihr Partner weg ist, suhlen Sie sich in den Erinnerungen. Aber setzen Sie sich bitte nicht unter Druck! Die Trennung muss nicht spurlos an Ihnen vorüber gehen! Nehmen Sie sich jetzt keine großen Entscheidungen vor und tun Sie nur, was nötig ist.

Verarbeiten Sie Ihre Trauer. Trauern Sie ausreichend und mit dem nötigen Respekt vor Ihrer Verletzung. Lassen Sie den Schmerz für diese Phase zu. Ja, es tut weh und auch die Erinnerungen sind schwer zu ertragen. Aber glauben Sie mir: Es hilft Ihnen in der Verarbeitung Ihrer Trauer. Schließlich haben Sie einen Menschen in Ihrem Leben verloren und das kommt gefühlsmäßig dem, dass ein Mensch gestorben ist, nahe. Ich möchte das keinesfalls vergleichen, aber der Verlust und die Tatsache, dass sich die Ängste vor dem Verlust nun bewahrheitet haben, tut einfach sehr, sehr weh… Und beim Liebeskummer und dem Verlust des Partners, weil er oder sie gegangen ist, kommt die Hoffnung, dass es sich noch ändert dazu. Und das macht es so schwer.

2. Liebeskummer überwinden: Den Ex-Partner meiden!

Auch das ist ein Tipp, der schwer fällt. Der Partner ist weg, die Nähe ist zur Leere geworden und alles was wir wollen, ist wieder die Zweisamkeit und dass es so schön wird, wie es einmal war. Oft versuchen wir, den Kontakt zum oder zur Ex aufrecht zu halten. „Zwar ist die Liebe weg, aber dann der Mensch noch nicht“, denken wir. Aber das hilft sehr selten. In meinem Freundeskreis haben Freunde, die sich getrennt haben manchmal Kontakt und es gelingt tatsächlich eine Freundschaft. Meistens aber – das ist meine Beobachtung – gehen die Wege doch auseinander und einer entfernt sich schneller als der andere oder eben einer ist einfach mehr verletzt. Und wenn Sie der- bzw. diejenige sind, die verletzter ist, dann lassen Sie das zu und machen Sie es sich nicht noch unnötig schwer.

Zum Liebeskummer überwinden gehört auch, schwierige Situationen ab und an zu vermeiden. Treffen Sie sich daher nicht mit Ihrem oder Ihrer Ex, wenn es nicht sein muss. Setzen Sie sich nicht unnötig der Hoffnung, dem Stress und Schmerz aus, ihn oder sie zu sehen oder in der Umgebung zu haben. Sammeln Sie die Dinge ein, die Sie an den Ex-Partner erinnern. Verpacken Sie alles in eine Kiste oder eine Karton und stellen Sie ihn an einen Ort, den Sie nicht sehr oft aufsuchen. Nein, Sie müssen nicht sofort alles verbrennen oder wegschmeißen. Manchen Menschen tut das gut, aber meist bereuen Sie es auch später. Denn Erinnerungen sind ja auch was schönes – wenn der Schmerz gegangen ist.

Zum Liebeskummer überwinden: Vermeiden Sie den Kontakt zum Partner so gut es geht. Suchen sie bitte nicht nach Möglichkeiten, ihn oder sie anzurufen – und sei es, um Hilfe anzubieten oder um Hilfe zu bitten. Die Schraube bekommen sie Sie auchselbst in die Wand oder das hemd gegebügelt – um mal Klischees zu bemühen. Ja, das konnten Sie früher immer tun, aber so leid es mir tut: diese Zeit ist vorbei. Und das weiterzuführen führt dazu, dass Sie hoffen, den Partner zurückzugewinnen. Wenn ein Gefallen oder eine Bitte erledigt wird, dann kann ich dem/der Ex ja nicht egal sein. Schwupps, ist die Hoffnung auf einen Neuanfang im Kopf. Sicher, oft liegt dem andern ochetwas an einem und er oder sie geht auf die Bitte ein… Aber: Er oder Sie führt nun ein eigenes Leben, das müssen Sie akzeptieren. Das geht noch nicht oder nur sehr schwer, das ist klar. Aber lassen Sie dem Raum und lesen Sie dem Wunsch, doch noch Bindung aufzubauen, die Leviten. Je mehr Sie sich aufdrängen, desto mehr werden Sie ihn oder sie abschrecken und sich selbst weh tun.

3. Liebeskummer überwinden: Ablenkung hilft!

Ja, Ablenkung hilft! Es bringt nichts, die Gedanken ständig und immer um den Schmerz und Verlust kreisen zu lassen. Das ist verlockend und solche Gedanken kommen natürlich einfach automatisch, denn schließlich ist der Verlust im Alltag ja allzu präsent. Aber rund um die Uhr muss nicht sein… Also, einen Versuch ist es in jedem Fall wert: Lenken Sie sich ab und Sie werden sehen, Liebeskummer überwinden, geht manchmal schneller als man zunächst denkt!

Und so geht Ablenkung: Was machen Sie gern? Was haben Sie gern gemacht, bevor des den Partner gab? Sport? Handarbeiten? Machen Sie gern Fotos? Kochen Sie gern? Wie sieht es mit Lesen oder Malen aus? Wollten Sie schon immer eine Sprache lernen oder auffrischen? Oder auch: Wie wäre es mit einem Anti-Stress-Seminar (das wird sogar von Krankenkassen unterstützt und zu großen Teilen mitfinanziert? Das ist ganz schön viel – aber sind da nicht ein oder zwei Ideen für Sie dabei? Kreativität hilft beim Ablenken und dabei, auch mal auf andere Gedanken zu kommen.

Erstellen Sie mit dem Ende der ersten Trauerphase einen Plan für Unternehmungen und Aktivitäten, die Sie gern machen – und tun sie bewusst, was Sie immer tun wollten oder gern getan haben. Dabei ist es wichtig, dass Sie nicht auf die Aktivitäten zurückgreifen, die sie gemeinsam mit dem/der Partner/in gemacht haben. Und vor allem: machen Sie keine Unternehmungen in der Hoffnung, den anderen vielleicht doch noch einmal zu sehen. Treffen Sie eine bewusste Entscheidung, dass Sie aus dem Liebeskummer und dem Trennungsschmerz entkommen wollen. Schütteln Sie die alte Beziehung (Ja, das ist schmerzhaft) ab. Gönnen Sie sich dafür etwas, belohnen Sie sich! manchmal hilft auch ein Wellness-Tag im Day-Spa oder – und das ist ganz einfach – nehmen Sie sich vor neue, schöne Orte in der Umgebung zu entdecken. Neue Orte, die NUR für Sie sind. Geizen Sie nicht. mit Ideen und Versuchen. Und wenn etwas nicht klappt, dann ist das nicht schlimm. Das kommt vor. Versuchen Sie es einfach mit einer anderen Idee.

Aber Vorsicht: Überfordern Sie sich und Ihren Körper nicht! Auch darin besteht eine Falle. zuviel auf einmal zu wollen… Lassen Sie es langsam angehen und geben Sie Ihren Ideen freien Lauf.

4. Liebeskummer überwinden: Gefühle zulassen und zeigen

Ja, bei aller Ablenkung und so wichtig die ist. Es ist genauso wichtig, die Gefühle zuzulassen und zu erkennen. Es ist gut und vüllig normal, dass Sie trauern! Und dass zuzulassen, hilft beim Liebeskummer überwinden.

Daher: Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf: Sei es im Tagebuch, in Gesprächen mit Freunden, in Briefen. Am besten ist es, dass zunächst für sich zu tun. Aufzuschreiben, wie es Ihnen geht, und dass es Ihnen schlecht geht ist ein erster Schritt die Gefühle, die in Ihnen wüten, toben oder auch schlummern, zu kennen. Und was Sie kennen machen Ihnen vielleicht weniger Angst und ist weniger beklemmend. Reden Sie mit Freunden und fragen Sie um Rat. Es ist auch gar nicht schlimm, wenn Sie weinen. Tränen befreien und auch das tut gut! Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass Sie sich nicht zuviel zumuten und sich vor allem nicht unter Druck setzen, dass alles sofort vorbei sein soll. Das muss wirklich nicht sein.

Manchmal hilft es die Gefühle und Gedanken, die Sie an Ihre oder Ihren Ex haben in einem Brief aufzuschreiben und mal alles rauszulassen, wie gemein Sie die Situation empfinden, was Sie nicht verstehen können und wie Sie sich im Schmerz fühlen. Das kann acuh mal ordentlich triefen vor Selbstmitleid… Immerhin ist es dann einmal gesagt!  Ganz ganz wichtig dabei ist: Schicken Sie diesen Brief oder diese Briefe nicht an den Ex-Partner und suchen Sie nicht das Gespräch über Ihre Gefühle mit ihm bzw. ihr! Machen Sie den Schmerz mit sich und Ihren engsten Freunden aus, nicht mit dem oder der Ex! So ein Brief fördert ebenfalls die Hoffnung, nochmal neu zu überzeugen und setzte den andern unter Druck. In den meisten Fällen wollte er oder sie Sie nicht verletzen, dass es dennoch so ist, ist der Lauf der Dinge… Und seien Sie ehrlich: Bringt Ihnen eine Erklärung wirklich was?

5. Liebeskummer überwinden: Suchen Sie Selbstbewusstsein

Was oft und am meisten in Mitleidenschaft gezogen wird am Ende einer Beziehung ist das Selbstbewusstsein. Die meisten von uns suchen doch sofort nach dem oder schon während dem Ende der Beziehung die Schuld bei sich. Was hab ich falsch gemacht? Warum ich? Was ist falsch mit mir? Das passiert immer und das ist auch eine ganz und gar normale und gängige Reaktion. Aber das muss nicht sein! Suchen Sie Ihr Selbstbewusstsein und graben Sie es wieder ans Tageslicht!

Ja, es klingt unmöglich… Sie sind verletzt, wurden verlassen und haben einen kleinen bis mittelschweren Knacks im Selbstbewusstsein abbekommen. Dennoch ist ein gestärktes Selbstbewusstsein und das Vertrauen in die eigenen Stärken und in Ihr Können ein wichtiges und hilfreiches Rezept zum Liebeskummer überwinden. Lag es wirklich an Ihnen? Haben sich nicht vielmehr die Rahmenbedingungen, die gemeinsamen Ziele und Wünsche geändert? Wir alle ändern uns und das ist nicht immer schlecht. Aber manchmal geht es dann eben nicht gemeinsam weiter. Ich lebe in der Überzeugung, dass alles für irgendetwas gut ist. und ich weiß, dass will KEINE(R) im Liebeskummer hören… Was Sie aber hören und sich zu Herzen nehmen sollten: Es liegt nicht nur an Ihnen! Zu einer Beziehung gehören immer zwei und zum Ende (zumindest in den meisten Fällen) auch.

Und wie geht Selbstbewusstsein? Kommen Sie ins Reine mit sich selbst: Erinnern Sie sich an Ihre positiven Eigenschaften, Fähigkeiten und Erfolge. Machen Sie ruhig eine Liste. Was mögen Sie an sich? Was schätzen ander an Ihnen? Warum sind Ihre Freunde wohl Ihre Freunde? Lassen Sie sich das von Ihrem engsten Kreis bestätigen oder fragen Sie sich einfach. So gewinnen Sie Selbstbewusstsein zurück – und fühlen sich bald besser und wohler in Ihrer Haut. Das ist ein guter und wichtiger Schritt beim Liebeskummer überwinden.

6. Liebeskummer überwinden: Vertrauen Sie in die Zukunft

In Zeiten des Liebeskummer sehen wir selten in die Zukunft oder versuchen uns die vorzustellen. Und wenn, dann wirkt sie trübe, traurig und einsam… Das ist verständlich und das steht Ihnen auch zu! Schließlich ist das gerade ein neuer Zustand und daran muss sich ein Mensch auch erstmal gewöhnen. Aber – und ich weiß, dass Ihnen das viele sagen – es gibt eine Zukunft ohne ihn oder sie. Und ich weiß auch, es hilft nichts bis nicht viel, diesen Satz zu hören, denn wenn Sie selbst nicht daran glauben, dann bewirkt es in Ihnen auch keine Wandlung in Richtung positiver Gedanken.

Aber vergessen Sie nicht: Sie können wieder glücklich werden, auch wenn der Partner nicht mehr zurückkommt! Oder vielleicht auch genau deswegen… Mir ging das so. Die große Liebe war weg, ich habe getrauert und wusste nicht, wie’s weitergehen soll. Und heute – zugegeben 10 Jahre später – weiß ich, dass es gut war, für mich, meinen Weg und mein Leben. Das hätte ganz anders ausgesehen, wenn es anders gekommen wäre. Und heute fühle ich mich super und möchte weder etwas tauschen noch etwas missen. Zudem hat der Kummer mein Vertrauen gestärkt, dass alles was passiert schon gut ist und alles einen Sinn macht, irgendwann. Aber ich gebe auch zu, das braucht Zeit. Und ebenso braucht es Zeit zum Liebeskummer überwinden…

Es ist sicher, dass irgendwo der nächste Partner da ist oder auch sein kann. Und sicherlich haben Sie Menschen um sich herum, die Sie mögen und die es sehr schätzen, dass Sie da sind. Freunde, Familie – vielleicht auch ein Haustier… Das ist viel wert und darauf können Sie immer bauen. Heute und IN ZUKUNFT. Öffnen Sie sich diesen Gedanken und diesem Gefühl und machen Sie sich so wieder innerlich bereit, die Trauer zu verarbeiten und loszulassen. Reden Sie sich nicht ein, dass kein anderer Partner für Sie verfügbar wäre. Dass Sie nie wieder glücklich werden und alleine bleiben… Das stimmt nicht!

Alle Erfahrungen zeigen, dass unter allen Umständen und in jeder Konstellation unser Seelenpartner für uns existiert – er oder sie wird uns finden und wir finden. Beides ist möglich! Glauben Sie daran! Krampfhaft danach zu suchen macht selten Sinn, denn dafür sind Sie jetzt wahrlich nicht offen. Das ist in den meisten Fällen Kompensation von Schmerz oder Ablenkung und wird selten zur nächsten Liebe. Aber das Vertrauen darin, dass Sie irgendwann – und vielleicht sogar bald – wieder Liebe umgeben kann, das macht Sinn und wird Ihnen gut tun. Versuchen Sie’s lassen Sie gute und positive Zukunftsgedanken zu und suchen Sie sie! Liebeskummer überwinden und an die Zukunft glauben – das ist nun Ihr Weg!

7. Liebeskummer überwinden: Finger weg von Medikamenten und Alkohol

Es ist verlockend, den Kummer in Alkohol zu ertränken oder auch Tabletten zum Schlafen oder zur Beruhigung zu nehmen. Schließlich geht es uns nicht gut… Aber Alkhohl war noch nie eine Lösung und das häufige Feiern hat auch nicht wirklich viel mit Ablenkung zu tun. Es ist eben das, was es ist: Das Drüberschütten von Mitteln, von denen wir glauben, dass Sie uns helfen. Tun sie nicht, zumindest nicht langfristig. Und auch Drogen sind gefährlich – eigentlich immer und besonders in dieser Phase. Und auch wenn Sie jetzt innerlich vielleicht sagen: Ach, so schlimm ist das nicht und tut mir doch auch ganz gut. Das mag in Ihren Augen gelingen –  vielleicht für einen Abend und tut vielleicht für den Augenblick gut. Verdecken, Betäuben und Überschütten von Schmerzen hat aber bisher noch keinen Kummer aufgelöst. Der Kater ist da im doppelten Sinn nicht fern und bereits vorprogrammiert… (Es ist natürlich etwas komplett anderes, wenn Ihr Arzt Ihnen Medikamente verschrieben hat! Alkohol aber wird Ihnen kein Arzt verschreiben).

Daher der dringliche Rat: Meiden Sie Medikamente ohne den Rat Ihres Arztes. In der sehr emotionalen Phase des Liebeskummers ist man besonders anfällig für die Wirkung von Drogen und Aufputschmittel. Diese verstärken aber in der Regel Ihre Probleme noch mehr. Der Kummer sieht am nächsten Morgen – oder wenn die Wirkung nachlässt – meist noch schlimmer aus. Widerstehen Sie diesem Risiko, Sie wollen doch so schnell wie möglich in die fünfte Phase der Trennungsbewältigung eintreten und sich Ihre Chance nicht nehmen lassen. Sie schaffen das auch ohne Aufputsch- oder Betäubungsmittel! Da bin ich sicher – seien Sie es doch auch! Liebeskummer überwinden geht auch anders – und besser!

8. Liebeskummer überwinden: Lassen Sie ihn los!

Der erste Reflex, wenn wir etwas verlieren ist, es wiederhaben zu wollen und festzuhalten. Das ist so, wenn uns etwas aus den Händen gleitet oder, wenn wir einen Schlüssel oder auch das Portemonnaie vermissen. Das brauchen wir zum Leben, also müssen wir es wiederhaben. Verlust tut weh und verwirrt. Warum also sollte es anders sein, wenn wir unseren Partner verlieren? Diese Reaktion ist also verständlich und dennoch habe ich den Rat: Loslassen hilft Ihnen, Klammern hilft nicht wirklich im Liebeskummer überwinden.

Das tut nicht nur uns und unserem Wohlsein nicht gut. Das ist auch nicht gut für’s Karma. Der an Liebeskummer Leidende ist für niemanden attraktiv! Im Gegenteil, durch Liebeskummer und Trennungsschmerz macht man sich unattraktiv. Das ist für eine Zeit okay und auch sinnvoll. Warum auch sollen Sie jetzt – wo die Liebe zerbrochen ist und Sie gerade sehr leiden – attraktiv sein wollen. Sie wollen ja nicht sofort auf Beutefang gehen, oder? (Wenn doch, sollten Sie sich den Rat ohnehin zu Herzen nehmen…) Auf Dauer bringt der Kummer und das Leiden eben nicht wirklich viel. Man vertreibt geradezu alle, von denen man etwas möchte… Bei Freunden ist das komplett okay, da können Sie leiden und fluchen, wie Sie wollen und es Ihre Freunde und die Familie erträgt. Aber: Zeigen Sie diesen Schmerz dem oder der Ex in keiner Weise. Er oder sie wird das nicht wissen wollen und es entfernt noch mehr. Natürlich können Sie sagen, dass Sie das alles traurig macht. Aber auch da genügt, das ein oder zweimal zu sagen. Dauerjammern bringt gar nichts beim Liebeskummer überwinden…

Was Sie tun können für’s Loslassen? Schauen Sie mal in unsere Vorschläge unter Ablenkung, vielleicht ist da ja was dabei. Oder Gehen Sie an’s Meer, einen Fluss oder einen See. Nehmen Sie Blätter mit, das können trockene Blätter eines Busches sein oder von Blumen aus Ihrer Vase. Legen Sie symbolisch einen schlechten Gedanken aus Ihrem Kummer auf das Blatt und legen Sie es auf’s Wasser und lassen es ziehen. Und Sie werden sehen? Die schlechten Gedanken treiben langsam davon. Und wenn sie wiederkommen, denken Sie an das Bild der treibenden Blätter – es wird Ihnen gut tun und die Gedanken noch einmal ziehen lassen. Loslassen braucht etwas Übung, ist aber gar nicht so schwer… Sie schaffen das! Und auch hier der Rat: Nehmen Sie sich Zeit! Es ist okay, wenn dieser Prozess etwas dauert… Versuchen Sie es einfach weiter mit dem Liebeskummer überwinden.

9. Vergleiche den Ex-Partner mit dem Traumpartner

Was denken Sie bei diesem Rat? Vielleicht: Wie jetzt, Traumpartner? Der/die ist doch gerade gegangen? Wie soll ich die beiden vergleichen, wenn Sie ein und die selbe Person ist? Weit gefehlt… Was wir meinen ist: Erstellen Sie eine Liste mit all den Attributen und Eigenschaften, die der Partner haben müsste, der oder die perfet für Sie wäre. Schreiben Sie wirklich alles auf und seien Sie ehrlich und hören Sie auf Ihre Wünsche. Auch wenn der oder die Ex gerade sehr traumhaft wirkt, keiner ist das. Diese Liste ist  – um mit Sex and the City zu sprechen – Ihr Mr. Big (und unter uns gesagt, DER war mit Sicherheit kein Traummann). Carrie hat das mit dem Liebeskummer überwinden letztendlich zwar geschafft, aber es hat viele Staffeln und zwei Filme gedauert…

Schreiben Sie dann einmal alle positiven und negativen Eigenschaften des Ex-Partners auf und vergleichen Sie sie mit der Liste der Eigenschaften eines Traumpartners. Nein, das ist nicht albern und Ja, Aufschreiben bringt in diesem Fall wirklich etwas, denn manchmal sind wir beim Schreiben sehr intuitiv und entdecken Dinge, die wir so noch gar nicht in unserem Bewusstsein hatten. Lassen Sie beim Schreiben jeden Gedanken zu und verwerfen Sie ihn nicht gleich als albern oder schlecht. Alle Gedanken haben einen Sinn!

Ich habe das in solchen Phasen ausprobiert und kann Ihnen sagen: Sie werden staunen, wie groß die Unterschiede zwischen Ex und Traum doch sind und sein können. Da besteht noch gehöriges Potential für einen Partner, der Ihnen mehr Glück und Freude bringen wird! Und das wird so kommen – wenn Sie in sich ruhen und sich wiedergefunden haben. Und manchmal auch früher – ich wünsche es Ihnen von Herzen!

Liebeskummer überwinden geht in vielen Schritten, manchmal kleine, manchmal auch größere. Gehen Sie jeden einzelnen an – mit Geduld und nehmen Sie sich Zeit.

Weitere Tipps gefällig?

Suchen Sie weitere Tipps und Hilfestellungen für Ihren Liebeskummer und was Sie für sich tun können? Wir haben auf diesen Seiten allerlei zusammengestellt:

 




101 Responses to “Liebeskummer überwinden”

  1. Diese Seite gibt einem wirklich Zuversicht.
    Ich würde gern meine Geschichte teilen. Vor 2 Jahren habe ich sie kennengelernt, relativ neutral. Ich war in meiner alten Beziehung, sie auch in ihrer. Wir waren relativ gut befreundet, aber haben uns nur sehr selten und auch nur in Gruppen getroffen. Meine Beziehung ging kaputt ein paar Monate darauf ging auch ihre in die Brüche. Zunächst war sie nur eine gute Freundin für die ich in der schweren zeit da sein möchte, aber ich wusste noch nicht, dass sie die Frau sein würde, die mir den Verstand raubt. Ich kannte sie schon so lang, aber erst dieses Jahr im Januar kam es zum ersten Kuss. Ich habe es gewagt und es war sowieso schon die Spannung in der Luft. Sie hatte wenig Zeit über ihren Ex hinwegzukommen, bzw. wenig Zeit in der sie hätte reflektieren können und sich selbst hätte finden können, da ich nun in ihrem Leben war. Wir trafen uns immer 1-2 mal die Woche und es wurde immer mehr daraus. Aus der Freundschaft entstand für mich Liebe, sie ist dem ganzen vorsichtiger gegenüber getreten, aber es war auch nur eine Frage der Zeit, bis sie das „ich liebe dich“ wirklich erwiderte und auch so meinte. Sie hat mich zu einem besseren Menschen gemacht, ich habe alles versucht für sie zu tun und sie war Priorität Nummer 1. Wir waren eine Zeit zusammen, es war die beste Zeit meines Lebens. Ich konnte jeden Tag mit dem Gedanken in den Tag starten „Ich bin mit der Frau meiner Träume zusammen, für sie werde ich alles tun“. Leider habe ich wohl einen Fehler gemacht. In meinem Kopf war nur, dass ich sie auf Händen tragen will und ihr zeigen will wie sehr ich sie Liebe. Angekommen ist jedoch einfach „zu viel des Guten“. Ich habe sie überfordert und eingeengt. Wir haben darüber geredet und ich musste mir eingestehen, dass das wirklich zu viel war. Ich wollte es verbessern, aber dafür brauchte ich eben Zeit. Zeit die mir nicht vergönnt war. Sie hat die Beziehung beendet. Beide in Schockstarre. Sie meinte, dass sie mich von Herzen liebt, aber dass wir wohl zu unterschiedlich seien.
    Ich verstehe das alles nicht mehr. Wieso gibt man den Menschen auf, den man wirklich liebt? Wieso gibt man diesem Menschen keine weitere Chance? Sie möchte den Kontakt auch nicht abbrechen, da wir uns beide wie Seelenverwandte fühlen, die eine sehr enge Verbindung haben. Aber ich habe diesen unerträglichen Schmerz und diese Leere. Ich kann kaum schlafen, immer wenn ich aufwache kommen mir die Tränen, weil ich weiß, dass ich sie im Endeffekt verloren habe. Es gab nie Streitereien oder große negative Stimmung, wir haben über alle Probleme oder Kleinigkeiten die uns stören geredet und eine Lösung gefunden. Ausser zu diesem Thema. Ich will es einfach nicht einsehen, dass all die schöne Zeit und all die tollen Momente nun Vergangenheit sind. Mein Herz will nur sie. Ja ich bekomme von meinen Freunden die Klassiker Tipps, dass Zeit alle Wunden heilt und es ja noch andere da draußen gibt etc. Aber wie soll ich damit umgehen, wenn ich weiß dass sie für immer einen Platz in meinem herzen besetzen wird? Ich bin einfach nur verzweifelt und überfordert. Ich wusste nicht, dass man so viel für einen anderen Menschen empfinden kann und das sage ich nicht nur, weil ich sie jetzt verloren habe, das war mir davor auch schon klar. Ich liebe sie ohne Einschränkung und kann den Schmerz nicht ertragen…

    • Ich dachte nie dass ich in so einer seite schreiben wuerde. Ich bin eine Aegypterin und hab mich in einem Deutschen verliebt. wir waren zusammen seit mehr als 3 Jaren .Ich hab ihn viel zu viel geliebt und dass war ihm einen richtigen Grund mich zu verlassen! Er wollte nicht dass wir heiraten oder so er wollte dass wir nur mit einander schlafen und dass ich es annehme dass er auch andere Frauen gleichzeitig hat und damit nicht eifersuechtig werde! Ich habe ihn trotzdem geliebt und er sprach mir vieles was er nicht eingehalten hatte. er hatte mich mit allen schlimmen Sachen verletzt mit Woerter und Taten auch . heute sind wir endgueltig getrennt , deswegen bin ich auf die seite gekommen um zu lesen wie man Liebeskummer ueberwiegt und fand dass ich nicht die einzige bin dass es viele andere herzlose menschen gibt die verletzten wer sie liebt. Ich moechte nur jedem sagen , solange du ehrlich bist und treu dann wirst du auch jemanden genau wie du finden, bereue es nicht deine Ehrlichkeit wer dich verlassen hat war sowieso nicht gut zu dir und hatte deine liebe nicht verdient und irgendwann bekommt er alles zurueck !

    • Hallo!

      Mir kommt es vor als wäre es meine Geschichte!
      Sie hat nur eine kurze Trennungsphase gehabt und wir waren dann jeden Tag zusammen und wir haben uns geliebt wie noch nie zuvor! Wir beide konnten es nicht glauben was uns da gerade passiert!
      Ich liebte sie auxh so sehr dass ich alles für sie getan habe und immer für sie da war weil sie sagte dass sie so was noch nie hatte und es einfach so schön ist! Sie sagte auch ich bin die liebe ihres Lebens und sis meine!
      Wir redeten auch über alles als wären wir seelenverwandt!
      Doch mit dem ständigen Kontakt über 4 Monate lang habe ic sie total eingeengt und erdrückt!
      Jetzt ist sie weg und es gibt nicht mehr viel Hoffnung.
      Ich habe keine Ahnung wie ich sie zurück gewonnen kann oder ihr zu verstehen dass wir beide zusammen gehören.
      Denke seit 5 Wochen jede Sekunde an die und kann fast nicht mehr weiterleben!

    • Ich habe deine Geschichte gelesen…ich verstehe dich…ich habe ähnliches erlebt….habe für die Liebe meines Lebens alles hinter mir gelassen…um herauszufinden…dass er mich zwar liebt…aber so fest an seine Familie gebunden ist…ihnen hörig ist…er darf laut seiner Familie nicht mit mir zusammen sein…bin regelrecht gerobbt worden…hab es fast nicht ertragen… er beteuerte immer seine Liebe…aber hielt nicht zu mir…und so habe ich mich getrennt…und nun…du weißt…wie weh das tut…wenn man liebt…anscheinend geht es vielen so…leider..

  2. Auch nach Wochen, geht es mir nicht viel besser. Er sagt ich soll ihm nie mehr schreiben und hat mich komplett aus seinem Leben gestrichen. Wieso er so sauer ist, obwohl seine Gefühle nicht gereicht haben, weiß ich nicht. Von einem auf den anderen Tag waren die Gefühle weg und es scheint als wäre ich ihm auch total egal. Ich leide jeden Tag und tausend Fragen bleiben im Kopf und gehen nicht. Ich hätte genug Gründe ihn zu vergessen aber irgenwas hält mich fest. Vielleicht das ungeklärte? Ich zweifel sehr an mir selbst.

    • Ich wünsche Dir sehr viel Kraft. Vielleicht ist es besser, wenn kein Kontakt da ist. Aber es ist sicher das Ungeklärte, das Dich wahnsinnig macht. Nicht fair von ihm, Dich so zu behandeln…. Das macht hilf- und ratlos.
      Mir geht es auch nicht gut, obwohl mein Ex ständig (täglich) Kontakt zu mir hält, mich anruft, sich mit mir trifft. Aber er ist ja wieder zu seiner anderen, mit der er mich betrogen hatte, zurück gekehrt. Der Kontakt macht es noch schwerer los zu kommen, denn so lassen die Gefühle nie nach. Es tut einfach immer nur weh. Alles Gute Dir!

  3. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll aber ich habe eine Beziehung gehabt die über ein gutes Jahr verlaufen ist .Mir hat dieses Mädchen echt alles bedeutet und ich habe viel für sie aufgegeben. An meinem Geburstsg jedoch bin ich ihr fremd gegangen mit einer guten Freundin. Da diese jedoch auch einen Freund hatte wurde es nie öffentlich und meine Beziehung ging normal weiter.
    In den Osterferien war ich jedoch 2 Wochen im Urlaub. und auf einmal machte meine Freundin Schluss mit mir da keine Gefühle mehr da wären. Ich war in diesem Moment komplett hilflos und wandte mich wieder an meine gute Freundin ( die mittlerweile auch ohne Freund war) . Wir trafen uns und schliefen miteinander . Ich war nicht glücklich dabei jedoch einfach froh eine zu haben die meine Freundin ersetz und somit davon abhielt weiter zu trauern ..
    Eine Woche später hat sie einen neuen mit dem sie fast zusammen ist und ich komme mir jetzt noch dreckiger vor als vorher ..
    Soll ich ihm sagen dass ich was mit ihr hatte
    Soll ich sie vergessen und meine Ex auch und einen Neuanfang starten oder wie soll ich mit der Situation umgehen ?

  4. Hallo. Ich bin 26 Jahre jung und habe eine (relativ) kurze Beziehung von 9 Monaten hinter mir. Dennoch hatte und habe ich sehr starke Gefühle für sie. Wir hatten vor ca. 1 Monat einen recht großen Streit (wir waren zusammen im Urlaub), danach hat Sie sich immer weniger gemeldet. Ich habe ihr Kontaktsperre vorgeschlagen, wollte sie nicht. Vor 2 Wochen meinte ich, es hat keinen Sinn mehr mit uns beiden, sie meinte jedoch, sie wolle es nochmal Versuchen. Letzte Woche haben wir uns getroffen, sie meinte während dem Gespräch, Sie wisse nicht ob sie noch Gefühle für mich hat und erstmal ihr Leben auf die Reihe bekommen wolle. Am gleichen Abend schrieb sie mir, es fühle sich Falsch an und es zerreißt ihr Herz, mich gehen zu lassen. 2 Tage später meinte sie noch immer, dass es ihr sehr weh tut. Wir hatten jetzt 1 Woche keinen Kontakt und ich habe ihr einen Brief geschrieben, in dem ich ihr erklärt habe dass ich Sie liebe und es nochmal mit Ihr versuchen möchte. Gestern kam die Nachricht von ihr, dass Sie keine Gefühle mehr für mich hat, keinen Kontakt mehr möchte und jemand neues kennen gelernt hat. Ihr geht es ohne mich besser. Ich habe ihr heute noch einmal geschrieben, wie wichtig Sie mir doch ist. Von ihr kam nur ein „Lass mich einfach in Ruhe!“.

    Ich weiß nicht was das soll. Klar, ich soll sie in Ruhe lassen, aber warum hat Sie nicht von Anfang an Klar Schiff gemacht?
    Ich bin im Moment total Hilflos, es tut sehr weh und meine Gedanken drehen sich nur um Sie.

    Sorry für den langen Text :/

    • Lieber Jan,
      es gibt leider Menschen , die einen sehr fuer wichtig halten solange er nicht zu erreichen ist , sobald er sich viele liebe zeitgt dann ist er nicht mehr interessant und schwach. diese sind kranke unverantwortliche menschen , musst dich neue leute kennenlernen und dich ablenken

  5. Schöner Artikel. Ich bin ein zweites Mal auf den Menschen eingegangen, der mich zurück wollte, um dann doch wieder alles zu beenden. Mich hat das sehr mitgenommen, da er beide Male sagte, seine Gefühle seien von ein auf den anderen Tag weg. Er ist nicht der Mensch, der das möchte was ich will aber es ändert nichts an den Gefühlen die ich für ihn habe. Ich finde der Text umfasst alle Möglichkeiten die man selbst in betracht zieht, so oder so entfernt man sich voneinander. Ich denke aber man hat nur ein Leben und sollte ruhig sagen was man fühlt. Aber jeder denkt eben an sich und wenn die Person nicht glücklich mit dir ist, ist es nicht die Richtige. Auch wenn es weh tut. Ich selbst weiß nicht wie ich es überwinden soll, weiß aber das es vorbei geht.

    Liebe Grüße und Danke für den Text.

    • Ich leide mit dir. Habe es ungefähr vier mal versucht, und jetzt, mit Kind gibt’s definitiv kein zurück mehr. Traurig, aber Zeit heilt alle Wunden

  6. Vor ungefähr 3 Monaten habe ich mich Hals über Kopf in ein Mädchen aus meiner Klasse verliebt (bin 16). Ich konnte die letzten 3 Monate an nichts und niemand anderen denken als sie. Ich weiß nicht einmal wieso. Jedes mal wenn ich es objektiv betrachten will, kann ich nicht verstehen, wieso ich überhaupt so fühle. Jedenfalls habe ich vor 2 Wochen beschlossen, es komplett aufzugeben, ihr näher zu kommen, da sich meine Angst, dass sie schon vergeben ist, bestätigt hat. Leider ist das leichter gesagt als getan. Ich muss immernoch bei fast jeder Sache, die ich tue, an sie denken. Ich habe auch nicht wirklich jemanden habe mit dem ich über sowas reden kann oder will. Ich bin sogar an einen Punkt gekommen, an dem ich, als lebenslanger Atheist, mich einfach irgendwo hinsetze, vor mich hinrede und so tue als würde mir irgendein Gott zuhören. Das ich endlich die Hoffnung aufgegeben hat, macht mich auch konstant Depressiv. Ich weiß, es ist bescheuert mich da so reinzusteigern, wenn man bedenkt, dass ich sowieso nie eine Chance mit ihr hatte. Ich bin 16 Jahre alt, mein ganzes Leben ist noch vor mir und ich werde mich in 5 Jahren wahrscheinlich fragen, wieso ich sie überhaupt liebte (Ich kann es mir ja nicht mal jetzt erklären…), aber dieses Wissen hilft mir nicht wirklich. Der Fakt, dass ich sie auch jeden Tag zu sehen bekomme, macht es auch nicht besser. So als würde man jemand verhungernden ein Stück Fleisch vor die Nase halten. Ich muss aber zugeben, die 2 Monate, in denen ich falsche Hoffnung hatte, waren, so traurig wie es klingt, die besten meines bisherigen Lebens.
    Der Versuch sie aufzugeben, scheint, wie schon erwähnt, auch nicht so gut zu funktionieren.
    Weiß nicht wie ich weitermachen soll.

    • Halte durch…es werden dir noch viele tolle Menschen begegnen. Immer positiv denken, alles wird gut, irgendwann;)

  7. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Seit 4 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Zwei davon war er noch verheiratet und hat sich dann für mich entschieden, weil ich angeblich die Liebe seines Lebens bin. Die Jahre waren turbulent, wir sind kein einfaches Paar. Er ist extremst eifersüchtig, ich durfte nicht einmal mit Freundinnen weg gehen und wenn, dann kam andauernd eine Nachricht auf das Handy und ich musste möglichst schnell antworten. Trotzdem habe ich ihn geliebt, wie noch nie jemanden zuvor.
    Aber es gab häufig Streit, vor allem beim Weggehen, wenn er getrunken hatte. Nach einem wunderschönen verlängerten gemeinsamen Wochenende am Meer machte er zwei Wochen unverhofft mit mir Schluss. Wir brauchen eine Pause, meinte er und er sei sich nicht mehr sicher, ob wir noch glücklich seien wegen der vielen Streiterei. Immer wieder bat er um Zeit, er müsse nachdenken.
    Dann bekam ich heraus, dass er eine andere hat. Ich hatte ihn mehrmals gefragt, weil er so distanziert war, aber er verneinte das immer wieder.
    Als es herauskam, bin ich fast zusammengebrochen. Ich konnte nicht mehr schlafen, nicht mehr essen, habe mit dem Rauchen wieder angefangen. Es war die Hölle. Aber die ganze Zeit hielt er Kontakt zu mir. Er wolle nicht, dass es mir schlecht geht. Wir telefonierten häufig. Wir trafen uns. Wir gingen wieder miteinander ins Bett. Ich liebte ihn die ganze Zeit und es tat so weh, wenn ich wieder von ihm weg musste. Er rief mich ständig an, manchmal dreimal am Tag.
    Irgendwann sagte er mir, er liebt mich. Da war er schon vier Monate mit der anderen zusammen, hatte die Feiertage mit ihr verbracht. Immer wieder sagte er, er denkt darüber nach, ob es mit uns nocheinmal etwas werden kann, er vermisst mich. Ihm fehlt alles mit mir unsere Gespräche, das Weggehen, das Lustigsein. Sie würde er gar nicht lieben, da habe sich nie etwas entwickelt. Dabei hatte die beiden schon nach zwei Monaten einen Urlaub gebucht. Den wolle er nicht mehr antreten, er hoffe, wir kommen wieder zusammen.
    Dann war es tatsächlich soweit. Er hat sich getrennt und wir waren wieder zusammen. Die Situation war schwer für mich, aber ich wollte ihm verzeihen. Wir hatten vereinbart, dass das Thema möglichst nicht auf den Tisch kommt.
    Nun hat ihm ein Freund aber die Meinung gesagt, und dabei auch durchblicken lassen, dass ich über meinen Freund geredet habe in der Phase unserer Trennung. Dass ich Dinge erzählt habe, die in unserer Beziehung abgelaufen sind.
    Das war vor 2 Wochen und seitdem spricht mein Freund mich immer wieder darauf an, ich solle klären, wie es dazu kam, das der ihm sowas sagt. Was ich alles erzählt hätte. Er könne mir nicht mehr trauen, wenn ich Dinge über ihn erzähle wenn Schluss ist.
    Und nun hat er deswegen gestern mit mir Schluss gemacht. Vorher haben wir uns noch am Telefon gestritten. Und als ich ihn nocheinmal anrufen wollte abends war sofort besetzt. Er ging auch nicht an sein Handy. Angeblich hat er das Telefon auf besetzt gestellt. Vorher war er auch schon ständig online. Als ich ihn darauf ansprach wurde er sauer. Ich habe ihn noch gebeten, keinen Unsinn zu machen, wir sollten beide einen Schluss-Strich unter das Vergangene ziehen. Er sagte zunächst ja ok. Aber dann machte er mit mir Schluss, weil er mir nicht vertrauen könne. Er hat mich überall blockiert.
    Ich verstehe das nicht. Ist das ein Grund Schluss zu machen? Wobei ich ihm die Monate mit der anderen verziehen habe?

  8. Hey, ich bin mir nicht sicher ob hier schreiben hilft aber wieso sollte man es nicht mal versuchen? Besser als Ihm zu schreiben ist es sischerlich. Mir geht es wirklich schlecht und ich weiß auch langsam nicht mehr weiter. Wir haben uns vor zwei Jahren im Ausland kennengelernt und es hat bei mir direkt gefunkt. Er hat sich dagegen etwas schwer getan, weil er frisch getrennt war und nicht wusste ob er schon bereit für was neues ist. Es war schwer die erste Zeit entwickelte sich dann aber gut und wir waren glücklich. Nach etwa einem Jahr ging ich zurück nach DE für einen Monat in der Zeit entschied er das er gerne wieder in seine Heimatstadt zurück möchte er war nicht so zufrieden mit der Stadt in der wir lebten. Ich willigte ein und sagte ich würde es mir angucken konnte aber noch nicht sagen ob ich dort hin ziehen wolle. Dann ging irgendwie alles den Bach runter er versuchte nicht mal wirklich eine Fernbeziehung zu führen er maulte nur rum das er das nicht wolle und das ich kommen solle. Machte dauernt Schluss entschied sich wieder um… bis august 2016 ging das so dann machte er wieder schluss und nach 3 wochen vertrugen wir uns wieder ich flog rüber und sagte zu das ich in 3 monaten umziehen würde. Ich kündigte meine Wohnung und bereitete mich darauf vor. Im okober besuchte ich ihn und er macht in affekt weil er meint ich wäre zu gut für ihn wieder schluss ich stand heulend am flughafen und flog nach Hause am nächsten Tag rief er wieder an und entschuldigte sich alles was er wolle wäre ich. Ich verzieh ihm. im Dezember verlor er seinen Job wir trafen uns in der Stadt in der wir uns kennelernten und verbrachten ein wunderschönes Wochenende. Ich flog zurück und wir einigten uns darauf das ich einen Monat nach dem er einen neuen job hätte kommen würde. Er fand ende Januar einen neuen job ich leitete alles ind die Wege und wollte zu seinem geb rüberfligen für einen Besuch vorher nochmal. 3 Tage vorher rief er an er wüsste nicht was er wolle und hätte angst das er mich wieder weg schickt und das bereuen würde. Ich redete mit ihm beruhigte ihn und den Abend vor dem flug rief ich ihn an weil ich ein ungutes Gefühl hatte ich erzählte ihm das ich angst habe wieder am flughafen zu enden und das ich das nie wieder er leben wolle er meinte ich klinge als würde ich schluss machen wollen ich verneinte dies und sagte das ich auf jeden fall kommen würde nach weiterem hin und her machte er dann mit mir schluss seit dem gehts mir miserabel. Ich weiß nicht mit wem ich reden soll und ich sitze auf einem Scherbenhaufen er hin gegen postet fröhlich dinge auf Fb ohne rücksicht auf verluste gestern war er in unsere stadt mit der arbeit und es schien ihm sehr viel spaß gemacht zu haben. darauf hin habe ich ihn bei fb gelöscht weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Es tut so weh er sagte er liebt mich immer noch aber er kann das mit der Fernbeziehung nicht mehr und er dnekt das ich niemal rüberziehen werde. mir gehts einfach so schlecht und das er so fröhlich auf fb schreib verletzt mich noch mehr.
    -sry für den langen text
    Lg

    • Hallo Lisa
      Ich verstehe deine Situation sehr gut, weil es bei mir auch so war und vor 2 Wochen ist die Beziehung am Ende. Aber ich denke das es besser ist alleine erstmal zu sein und nicht das ewige hin und her . Wo soll das den bitte enden? Das ist ein schreckliches Gefühl das du gerade durchmachst und ich weiß es weil ich es auch gerade durchmache. Sei stark guck nicht überall nach ihn und lösche alles von ihm auf dein handy . Du wirst sehen das es dir bald besser geht. Wenn du reden möchtest können wir uns gerne austauschen.

  9. Hier zu lesen hilft ein wenig, einfach weil man nicht alleine ist mit seinen Gefühlen und dem Schmerz. Auch wenn es nicht das erstemal ist das ich Liebeskummer habe, ist es diesmal doch so ganz anders, da ich einfach älter bin und wirklich gemeint habe ich bin mit meiner Suche am Ende und werde mit meinem Partner alt. Wir sind seit 5 Jahren zusammen und hatten eine wirklich gute, glückliche Beziehung, bis auf den Sex. Der war von Anfang an das Problem, da wir da unterschiedliche Vorstellungen haben. Da ich merkte das mein Partner etwas fehlt haben wir viel über das Problem geredet und waren uns einig das er sich das, was er vermisst holen sollte in einem speziellen Portal, er lernte auch eine Frau kennen mit der ihn das verband und wir redeten von Anfang an offen darüber. Natürlich war das niemals leicht für mich, aber ich hatte da Verständnis, hätte es im Umkehr Schluss ja auch so machen können…Anfangs war es ok, sie trafen sich einmal im Monat und gut, ja wir redeten auch darüber und natürlich merkte er auch das es mir nicht gut damit ging, er fühlte sich auch schlecht dabei.. Wir hatten gewisse Regeln, also schreiben mit ihr nicht abends oder am We…Auch sie ist in einer Beziehung und wusste auch das ich es weiß und fand es gut, ihr Mann wusste nichts. Mit der Zeit merkte ich das er auch ab und zu abends und am WE mit ihr schrieb. Daraufhin gab es öfter mal Streit. Da ich das nicht gut fand, ich sagte immer da drängt sich dann immer eine Person in unser Leben und man muss das getrennt führen. Er meinte dann das es ja auch ein Mensch sei und wenn sie ihn was fragte er halt antwortete….nun ja wie auch immer, dass war eigentlich der einzige Streitpunkt. Er war immer lieb und unsere Beziehung eigetnlich auch noch glücklich bis auf das, er sagte mir auch er würde es beenden wenn ich zu sehr darunter leide. Es ist jetzt komisch das zu verstehen unsere Beziehung war wirklich gut und doch war da was was mich störte. Gestern habe ich nun sein Tablett angeschaut, ich hatte befürchtet das mir das nicht gefällt was ich da lese, aber dachte mehr an die Häufigkeit….nun musste ich aber lauter Liebesbeweise von ihm an sie und ihr an ihn lesen, mein Herz zerbrach, denn immer auf meine Fragen war ja ich mag sie und sie auch wichtig, aber er liebe mich und wolle mich nie verlieren und ich glaube ihm das auch, man merkt es einem Menschen an wenn er einen nicht mehr liebt und der Abstand hält, dass hat er nie gemacht. Daraufhin habe ich die aussprache mit ihm gebeten, er kam dann und wir haben den ganzen Tag geredet und geweint…beide…es war ein Hin und Her…er liebe mich, sie aber auch, bzw. weiß nicht wie die Gefühle für sie sind, mal sagte er er wolle bei mir bleiben und das beenden, dann wieder käme er von den Gefühlen nicht los von ihr usw. Letztendlich hat er es dann mit ihr beendet, mich gebeten das wir uns nicht aufgeben und das wir es schaffen. Dann liest er was sie ihm geschrieben hat(wolltest mich nur für S…von wegen große Liebe, mein Herz ist zerbrochen etc.) das hat ihn dann sehr mitgenommen und er meinte vielleicht ist es doch Mitleid mit mir (ich habe gesagt ich will kein Mitleid) und er muss zu ihr und mit ihr reden…Ich war total aufgelöst, wir beide, immer dieses HinundHer…es war wirklich sehr emotional bei uns beiden auch er war total durcheinander. Letztendlich, als er sich anzog um zu ihr zu fahren, ging ich vor ihm zu einer Freundin. Ich konnte einfach nicht mehr, ich sage ihm noch das ich ihm alles Gute Wünsche und das er glücklich werden soll. Ich war fix und fertig und bin einige km zu meiner Freundin gefahren. Zwei Stunden später schrieb er mir und rief kurz darauf an bei meienr Freundin das er komme, halbe Stunde später war er da und sagte mir er hätte es ihr nochmal erklären wollen und musste persönlich mit ihr reden das er bei mir bliebe da er mich so sehr liebe. Er sagte mir auch das er auf dem Weg zu mir seine größte Angst war das ich ihn nicht mehr wolle. Nun ich habe uns die zweite Chance gegeben, wir haben auch viel geredet, er sagte auch das er überlegt hätte und er gemerkt hätte das er nicht mit ihr zusammenleben könnte. Mir ist bewusst das es dauert bis sich Vertrauen wieder aufbaut und das es sehr schwer ist, weil ich heute natürlich das alles nochmal Revue passieren lasse und es so unendlich weh tut und ich nicht weiß im Moment wie es weitergeht. Wir waren wirklich immer glücklich, bis auf das, aber was da halt alles gesagt wurde und das er mich so belogen und auch hintergangen hat (heimliche Treffen, obwohl ich Bescheid wusste) sitzt sehr tief in mir. Doch alles hinwerfen möchte ich auch nicht, aber ich habe halt auch Angst das er es sich wieder anders überlegt, dass er es vielleicht bereut in ein paar Wochen, Monaten, dass er das vermisst was er bei mir nicht bekommt. Ich weiß hier kann mir niemand dabei helfen meine Angst zu nehmen, aber es tat einfach gut sie mal rauszulassen.

  10. Ich will einen jungen vergessen weil er mir verdammt doll weh getan hat aber ich weiß nicht wie weil ich sehe ihn den ganzen Tag und sein Name hör ich auch den ganzen Tag sein Name ist Paul und dadurch fällt es mir schwer den jungen zu vergessen

  11. Hallo.

    Ich habe mir viel durchgelesen und ich hoffe dass es mir hilft meine Geschichte loszuwerden.

    Ich habe mich in einen Mann verliebt, der mich nach seinen Aussagen über alles liebt.
    Das Problem dabei ist, dass er noch verheiratet ist. Ich glaubte ihm, dass er sie nicht mehr liebt und mit mir zusammen sein möchte.
    Es gab Phasen, da War er jeden Abend bei mir und es fühlte sich an wie eine richtige Beziehung. Wir vermissten uns und liebten uns.
    Wir waren auch ständig in Kontakt. Dann plötzlich war seine Frau wieder Thema. Er war wieder oft bei ihr und meldete sich nicht mehr bei mir. Es war angeblich nur wegen der Kinder.
    Dann war er immer wieder bei mir und so war es dann ein arges hin und her.
    Ich bekam aber immer Liebeserklärungen und mir wurde immer gesagt er will nur mit mir zusammen sein.
    Seit letzter Woche ist alles anders.
    Seit Montag habe ich ihn nicht mehr richtig gesehen, nur am Mittwoch kurz. Da meinte er wieder ich soll ihn bzw uns nicht aufgeben.
    Dann habe ich wieder nichts gehört und gesehen bis Freitag. Da hat er dann gemeint er wäre nur unterwegs mit dem Auto um den Kopf frei zu bekommen. Es würde ihm leid tun was er mir antut und wenn er wieder da ist klärt er es ein für alle mal und kommt zu mir.
    Heute ist Montag und ich habe nichts gehört.
    Ich weiß dass er wohl doch daheim War.
    Das schlimmste an der Sache ist, dass er nur einen Eingang weiter wohnt.
    Ich werde mich nicht mehr melden. Sollen die zwei sich etwas vormachen und wieder glücklich sein. Aber ich habe das Gefühl es zerreißt mich innerlich und noch dazu schäme ich mich wirklich sehr dass ich mich darauf eingelassen habe.
    Ich leide im Moment sehr.

  12. Ich habe keine Ahnung warum ich hier schreie aber mir geht es echt Scheiße mit der Situation, da es meine erste große Liebe betrifft. Ich bin auch erst 18 und wurde in den Jahren zuvor von Jungs gemoppt. Der erste der nett war und halt mir Komplimente gemacht hat war dann ausgerechnet mein Fahrlere (das war im Sommer 2015). Als mir klar wurde, dass ich ihn nach der Prüfung nie Wiedersehen fing es an mit mir Berg ab zugehen. Zur dieser Zeit samtenen sich auch meine Freunde von mir ab und ich versuchte Professionelle Hilfe zu bekommen. Die Psychologen rieten mir in eine Klinik zu gehen, da ich im Herbst 2015 schon ne Depression bekam. Die Kliniken waren aber überfüllt und ich Küste auf die Warteliste. Mein Vatter hat auf die Prüfung bestanden, da er nicht noch mehr Geld aus geben wollte. Unglücklicherweise bestand ich die Prüfung obwohl ich mir keine Mühe gegeben habe(ich habe ihm auch nicht gesagt, was ich für ihn empfinde). In den Nächten habe ich nur geheult und wahr total down. In Monat später versuchte ich mich Umzubringen. Nicht nur wegen ihm aber zum Teil schon (das war im Januar 2016). Ich kam auch sofort in die Klinik. Ich hatte immer noch Schlafstörungen wegen ihm. Ich erzählte den anderen Mädchen, dass ich auf ihn stehe. Eines Tages nahm eine Patientin (mit der ich befreundet wahr) Mein Handy und schrieb es ihm dass ich ihn liebe. Er antwortete darauf, dass er nix festes will und nur das eine. Wir schrieben weiter mit einander und irgend wann gab ich nach, nach dem er ständig Andeutungen gemacht hat. Außerdem wollte ich ihn nicht verlieren. Er war damit einverstanden aber eigentlich wollte er, dass ich keinem etwas davon sage und dass ich den Chat jeden Tag lösche. Er schickte mir Penis Bilder und weil ich blind vor Liebe war bildete ich mir ein, dass er einfach toll ist. Er verlangte auch nackt Fotos von mir aber er bekam keine richtigen. So gegen Mai schickte ich ihm doch welch(ich schähme mich dafürgestanden aber ich wollte ihn nicht wieder verlieren außerdem ging es mir auch besser und ich wurde entlassen). Er wollte immer das wir uns treffen aber irgendwie hatte ich immer ein schlechtes Gefühl und schrieb ihm ausreden.
    Als eine aus der Schule ihm einfach nen scheiß geschrieben hat drehte er durch und hörte auf mir zu schreiben. Ein paar Wochen später schrieb er eigentlich dass süßeste, was er mir je geschrieben hat. Und ich dachte, dass ich ihm doch was bedeute. Und wir fingen wieder an zu schreiben. Im September habe ich dan nochmal eine Fahrstunden gebraucht und Bart eine Freundin mitzukommen, weil ich es sonst noch kommischer fand. Sie kam mit und am Ende der Fahrstunden schüttelt er normalerweise nur die Hand und verabschiedete sich. Doch dieses Mal umarmte er mich schon fast. Ich habe die Freundin gefragt und ihr kam es auch so vor. Wir schreiben weiter und er drängte darauf,dass wir uns treffen. Ende Oktober schrieb er mir “ geht langsam nimmer sag jo der no“ ich schrieb „nein“ und wollte ihm noch schreiben, warum es in den letzten Wochen nicht ging aber, dass ich es echt versuche Zeit zu finden
    . Aber des tat ich doch nicht. Darauf hin schrieb er mir nie wieder auch als ich ihn fragte, ob er nicht mehr will oder warum er mir nicht antwortet. Als endlich kapierte, was ablief drehte ich durch. Ich erzählte es einer Freundin und sie meinte,dass ich ihm schreiben soll was los ist und wie arschig er doch ist. Um es vielleicht zu schaffen mit ihm abzuschließen. Als ich es tat schrieb seine Schwester mir, dass sie nun die Nummer hat. Sie gab mir nicht seine Nummer, da er es ihr verboten hat. Da die Fahrschule nicht weit von mir entfernt ist wollte ich abwarten bis ich ihn zufällig wiedersehe. Aber da seine Schwester mich fragte, ob ich von der einen Fahrschule bin oder noch von der anderen wusste ich, dass er da auch nicht mehr arbeitet. Auf der einen Seite Iwill ich nicht, dass er damit durch kommt, wie er mich behandelt hat (außerdem weis ich auch nicht, wie es z.b. Wie es juristisch damit aussieht) auf der anderen Seite Empfinde ich immer noch was für ihn und will einfach um bei ihm sein. Was soll ich nur tun

    • Hallo mir geht es als Mann momentan auch sehr schlecht . Ich hätte nicht gedacht noch mal mit fast 49 J Verheir.in so eine Situation zu kommen .-Nach 12 Jähriger Ehe die die letzten 2 Jahre sehr schlecht lief mit vielen Aggressionen meiner Partnerin , habe ich mich in eine andre Frau verliebt , die mir viel Komplimente und Hoffnungen machte . Nun scheint daraus trotzdem nichts zu werden .Ich hätte alles für sie aufgegeben . Und ich bin völlig fertig .Ein weiters Problem ist . Das ich wenig Freunde habe und von meinen Angehörigen lebt auch keiner mehr . ich leide schon seit 30m Jahren an alle paar Jahre mal aufkommenden Panikattacken. Herzrasen usw . Und nach einem Riesen Krach vor 2 Jahren mit meiner Noch Frau, Kam auch noch Panik vorm Alleine sein dazu . Unsere Ehe ist eigentlich hin , aber ich hab Angst alleine Irre zu werden . Hatte mal einen Anfall Nachts wo ich alleine war .Das hat sich eingeprägt .Nachbarn sind leider auch keine Hilfe . Die sind Eiskalt . Ich weis nicht wie es weiter gehen soll .Habe auch noch fürchterlichen Liebeskummer wegen meiner neuen Bekanntschafft , obwohl ich alles ganz Vorsichtig an gegangen bin und sie auch nicht bedrängt habe . Ich fühle mich schrecklich .

  13. An sich, finde ich den Artikel gut. Was mich persönlich stört ist diese „aber sage/zeige deinem Ex nicht…. das entfernt noch weiter “
    Na und? Dann entfernt mich das. Mir hat es sehr geholfen, diesen Brief nicht nur zu schreiben, sondern auch abzuschicken. Ob er sich dadurch weiter von mir entfernt oder was er dadurch über mich denkt, kann mir doch egal sein. Er hat mich verlassen, nachdem er mich vorher vera***** hat. Warum soll ich Rücksicht auf seine Gefühle nehmen?

    • Ich habe meinen Brief auch abgeschickt. Bei uns war die Situation allerdings etwas anders, wir haben uns trotz sehr starker Gefühle füreinander aufgrund sehr weiter Entfernung und unterschiedlicher Lebensplanung getrennt. Unsere Beziehung war nie leicht. Trotzdem hätte ich es gerne weiter versucht. Nach der Trennung wollte ich mich zurückziehen, er jedoch hat sich ständig gemeldet, auch um mir zu sagen, wie schlecht es ihm mit all dem geht. Das hat mir wieder Hoffnungen gemacht und daher habe ich ihm einen Brief geschrieben, ob wir es nicht doch nochmal versuchen wollen. Dies hat er aber abgelehnt, worauf ich den Kontakt abbrechen wollte. Er hat sich trotzdem immer wieder gemeldet, weil er es nicht ausgehalten hat nicht mit mir zu schreiben. Das ging jetzt ein halbes Jahr so. Er hat mich sogar nochmal besucht und ein wundervolles Wochenende mit mir verbracht. Trotzdem möchte er nicht mehr zurück. Das Ende vom Lied war ein zweiter Brief, mit dem ich den Kontakt nun endgültig abgebrochen habe und ihn gebeten habe, es dieses Mal zu akzeptieren, weil ich so überhaupt nicht weiter komme, während er damit anscheinend ganz gut leben konnte. Wir haben jetzt seit 3 Wochen keinen Kontakt mehr und es geht mir immer noch ziemlich schlecht. Er fehlt mir und ich weine viel. Aber ich denke trotzdem, dass es die richtige Entscheidung war, den Brief abzuschicken. Ich habe die Entscheidung getroffen, mit der er nicht konsequent sein konnte, aber ich will nicht nur irgendeine Freundin für ihn sein. Ganz oder gar nicht. Ich hoffe, dass es mir bald besser geht, denn dieser Zustand ist wirklich sehr ermüdend.

  14. Meine Geschichte:
    Ich 15, habe mich vor ca. 4 monaten in ein Mädchen aus meiner Klasse verleibt. Ich habe ihr einen brief geschrieben. Sie hat geantwortet dass sie mich auch liebt.
    Schon nach wenigen tagen haben wir uns dauernt geküsst. Es war alles Perfekt. Sie wollte die ganze zeit bei mir sein und wollte auch länger mit mir zusammen bleiben.
    Aber vor 3 Tagen hat sie einfach gesagt „es ist aus“. Auf fragen hat sie nicht mehr geantwortet. Vergessen kann ich sie nich weil ich jeden Tag in der Schule neben ihr sitze. Eine Freundin von meiner ex hat zu mir gesagt meine ex hat alles nur gemacht weil ich mir so viel Mühe gemacht habe mit ihr zusammen zu kommen und dass sie mich nie geliebt hat. Das glaube ich aber nicht. Vor einem Tag hat meine ex mir gesagt dass sie boch mit mir zusammen sein will, aber ich niemandem der sie kennt davon erzählen soll. Das habe ich gegaubt. Aber heute in der schule hat sie wieder Schluss gemacht und jetzt sind Ferien.
    Sie hat mir geschrieben das es nicht an mir liegt und hat mir schöne Ferien gewünscht und das es wohl nichts mit uns wird.
    Dann hat sie mich überall geblockt.
    Ich habe den ganzen abend geheult. Ich habe keine Freunde auserhalb der Schule die mir Helfen könnten. Ich habe extra 8 kg abgenommen – Für sie, ich habe alles für sie gemacht. Jezt habe ich große Angst nie wieder eine Partnerin zu finden. Sie ist eine der unbeliebtesten Mädchen an meiner Schule.(keine Ahnung warum) Wen sogar sie mich nicht will bedeutet das, dass ich Extrem Unatraktiv bin? Ich wieß nicht was ich machen soll, nichts hilft. Ich muss die ganze zeit an sie denken. Ich würde alles machen damit wie wieder etwas zusammen machen können. Ein Junge aus meiner
    Klasse sagt meine ex hatte seit ca. einer Woche einen neuen Freund der sie abe heut verlassen hat. Er kann es aber nich beweisen.

    • Lieber Johannes,
      ich sage dir aus Erfahrung, das jemand der sich Mühe gibt und nett ist, immer jemanden finden wird. Wir haben alle mal ein gebrochenes Herz, manche öfter, manche weniger, aber die Zeit geht vorbei. Gerade weil sie in deiner Klasse ist, ist dies besonders schwer für dich und es braucht seine Zeit, um darüber hinweg zu kommen. Du hast mit 15 noch unendlich viel Zeit, um die Liebe deines Lebens zu finden oder gefunden zu werden. Bitte lass den Kopf nicht hängen! Suche dir auch neue Freunde außerhalb deiner Schule, das hilft, auch für das spätere Leben! Beginne eine neue Sportart oder andere Hobbys, das lenkt das ab und macht Spaß.
      Liebe Grüße und weiterhin viel Glück!

    • Lieber Johannes,
      Man findet in dem Moment alles so schlimm, ist verwirrt. Lässt sich verwirren. Es gibt leider immer Menschen, die ihre Spielchen treiben. In jedem Alter. Versuche nicht die Gründe zu verstehen. Das kann man nicht. Guck auf dich und wie es dir geht. Ich weiss, es ist einfach gesagt – und glaube mir, es geht mir auch nicht gut, sonst würde ich das hier gar nicht lesen- : tut es dir nicht gut dann ist es nicht gut.
      Als ich 15 war, war ich sehr vetliebt in einen. Der sagte mir, dass er sich nicht entscheiden könnte, denn er hätte sich auf einer Party mit einer anderen geküsst. Da waren wir 3 wunderbare Wochen zusammen. Ich sagte ihm, ich könne mich aber entscheiden. Das war es. Ich habe wirklich gelitten. Viele Jahre später traf ich ihn wieder auf einer Party. Wir haben uns geküsst und Händchen gehalten. Das war schön.
      Aber: mit 17 habe ich einen kennengelernt, mit dem ich viele Jahre sehr glücklich war.
      Und besagte Party war nochmal viele Jahre später. Ein schönes Gefühl kam zurück. Aber es war nicht mehr wichtig.
      Du wirst noch schöne Dinge erleben. Und irgendwann ist der Mensch da, der keine Spielchen nötig hat

  15. Hallo..ich kann nichts mehr ….mein Freund hatte es im August beendet und ich schaff es immer noch nicht drüber wegzukommenß..jeden tag kommen die Tränen …ich liebe ihn im,er noch …von ihm kam er hatte mich nie geliebt und alles was er sagte …es wäre gelogen gewesen…komme damit nicht klar …wollte schon mal mit dem Auto gegen den Baum fahren ……nicht mal getroffen hatte ich..

    • Liebe Gabi

      Kein Mann ist es Wert, dass du gegen ein Baum fahren möchtest… er hat dich nicht verdient, darum steh auf und versueche weiterzugehen. Ich weiss, dass ist immer einfacher gesagt als getan. Mein Freund hat sich im März von mir getrennt und ich habe auch immernoch Mühe loszulassen ABER genau darum möchte ich mir Hilfe suchen. Ich möchte mein Leben wieder leben aber für das muss ich etwas machen. Dies ist meine Lösung für mich. Suche eine Lösung für dich. Das Leben ist zu kostbar und zu kurz, daher schaue nach vorne. Irgendwo irgendwann wirst du ein Mann treffen, der dich schätzt, liebt und glücklich macht. Aber zuerst musst du wieder zu dir finden.
      Wünsche dir alles gute und viel Kraft…

    • Liebe Gabi,
      ich hoffe dir geht es heute schon besser? Gib mal ein Zeichen

  16. Hallo.
    Ich wohne in Frankfurt am Main und habe über ein Internetforum einen Mann kennen gelernt. Es ist kein Singeltreff gewesen sondern ein Forum von einem gemeinsamen Hobby.
    Nach vielen Wochen schreiben haben wir uns dann in London getroffen.
    Er lebt in London.
    Ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Wir hatten Sex und zwei tolle gemeinsame Wochen.
    Er kann sich nun aber keine Fernbeziehung vorstellen, er sagt er hatte das schonmal mit jemanden der aus Frankreich kam und er meinte es scheitert einfach an der Distanz und der Sprache.
    Er hat mir das von Anfang an gesagt dass es keine feste Beziehung werden kann.
    Mein Englisch ist aktuell nicht so wirklich perfekt, wir hatten aber viele Stunden geredet als ich dort war und klar, manchmal musste ich da auch nachhaken und habe mal was nicht verstanden.

    Ich würde auch in 1,5 Jahren von meiner Arbeit her nach London gehen, mindestens für 6 Monate und ich könnte mir auch vorstellen dort für immer zu bleiben.

    Es ist so dass er da aktuell auf Jobsuche ist und daher finanziell die nächsten Monate im Ungewissen leben muss. Ich habe irgendwie das Gefühl dass das mehr der Grund sein könnte.

    Andererseits weiß ich dass Mânner bei sowas ja eher immer die Wahrheit sagen, also ich denke er will einfach keine Beziehung/Fernbeziehung mit mir.
    Er hat auch die ganze Zeit kein Wort gesagt, also ich meine kein kompliment gemacht oder was liebes gesagt, aber was wir gefühlt haben war was ganz anderes…..das war einfach überwältigend und ich glaube dass alles auf Gegenseitigkeit beruhte. Wir haben einfach super viele Gemeinsamkeiten und fühlen uns extrem zueinander hingezogen.

    Wir sind jetzt weiter in Kontakt so wie vorher auch, wir schreiben täglich mehrfach.

    Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll. Ich leide extrem weil ich ihm nicht sagen kann was ich empfinde, ich habe es ihm noch nie gesagt.
    Er sagt auch nichts.

    Ich könnte so einmal im Monat für ein Wochenende nach London fahren aber ich weiß nicht ob ich das machen soll. Ich würde es ja eh nur tun um Zeit mit ihm zu verbringen und ich habe Angst dass ich noch tiefer reinrutsche.
    Andererseits vermisse ich ihn sehr, es gab noch nie jemanden mit dem alles so gut harmoniert hat, zB das Küssen und sowas. Und den ich auch äußerlich so attraktiv fand.

    Ich weiß nicht mehr weiter. Sollte ich den Kontakt ganz abbrechen? Oder gibt es noch Hoffnung dass es noch was werden kann mit der Zeit, wenn das mit seinem Job geklärt ist.
    Ich bin ja gerade dabei intensiv englisch zu lernen, also das muss ich eh für meinen Job, das kann bald kein Hinderniss mehr sein.

  17. Ich hab ein Mädel kennengelernt. Nach einiger Zeit habe ich Gefühle für sie entwickelt. Nun ist es aber so das sie einen Mann fürs Leben gefunden sie aber auch traurig ist weil sie sich genauso gut einen Beziehung mit mir hätte vorstellen können.
    Ich fühle mich jetzt die ganze Zeit ziemlich schlecht und kriege meine Gefühle kaum unter Kontrolle. Es ist bereits das dritte mal das ich eine Freundin gehenlassen musste MIt 21 fühlt sich das hart an.
    Kurz zuvor hat sich auch noch der Todestag meiner zweiten Freundin zum dritten Mal gejährt.
    Ich versuche zwar das positive zu sehen zum Beispiel das sie auch ein schweres Leben hatte ein Kind verloren hat durch ihren EX und ihr ein Freund so gut tut und es gleichzeitig so ist das eine Fernbeziehung mit einer werdenden Ärztin und einem werdenden Ingenieur schwer möglich ist.
    Trotzdem habe ich ein Gefühl was mich unglaublich traurig macht.
    Ich gönne den beiden die BEziehung und hoffe das sie glücklich werden doch trotzdem ist da ein großer NEid in mir das ich sie nicht bekommen kann.
    Ist das normal. was kann ich tun. Ich bin ziemlich am Ende mit den Kräften und Ablenkung funktioniert auch nicht. Wenn das so weiter geht werd ich daran zerbrechen und dann hat alles keinen Sinn mehr. Ich rede zwar auch mit Gott aber ich komm einfach nicht vorwärts. Ich habe Angst das ich an den Moment komme das ich mir selber sage es ist alles vorbei und dem ganzen ein Ende setzte. Aber dann würde ich auch wieder soviel Trauer zurücklassen.
    Was soll ich tun vor allem gegen dieses unglaubliche heftige Neid Gefühl. Ich schäme mich dafür

    • Lieber Daniel,
      Ich kann dir nur raten, was ich tun würde.. Ich würde ihnen die Beziehung gönnen und mich da nicht einmischen. Wenn sie dir was bedeutet, dann solltest du sie glücklich werden lassen. Du solltest vielleicht erstmal eine Zeit alleine bleiben und dich sortieren, immerhin war dein Leben scheinbar nicht leicht. Eine Fernbeziehung ist auch unglaublich anstrengend und geht leider oft nicht gut aus, mal ganz davon ab. Konzentriere dich auf deinen Job und dich selbst, versuche dich abzulenken und die richtige wird noch kommen! Wer weiß, vielleicht hält es bei den beiden ja nicht und das schicksal bringt euch irgendwie zusammen? Aber versuche erstmal damit abzuschließen!

  18. Hallo zusammen

    Ich hätte nie gedacht, dass ich hier schreibe :-). Ich habe eine harte Trennung hinter mir und ich komme nicht zurecht. Da war ich bei „Google“ und bin auf diese Seite gestossen. Die Tipps sind super aber bei mir momentan schwer einsetzbar. Kopf weiss was richtig und gut ist ABER die Gefühle und Emotionen lassen mich gewisse Handlungen machen, die ich gar nicht gut finde (Kontakt mit ihm)… Ich habe eine tolle Freundin, die für mich da ist und mir auch in dieser Zeit hilft aber irgendwie fühle ich mich mit diesem Schmerz alleine. Daher war es für mich ein Trost zusehen, dass ich nicht die einzige bzw. alleine bin (natürlich wünsche ich niemandem so etwas) aber trotzdem DANKE, dass ihr eure Erfahrungen teilt.
    Ich habe eine 10jährige Beziehung hinter mir (1/3 meines Lebens). Er war meine erste grosse Liebe und ich seine. Wir konnten nicht miteinander aber auch nicht ohne einander (on-off), er hatte/hat auch viele Probleme und mich immer wieder verletzt.. Ich war immer für ihn da und konnte nie loslassen.. Vor 3 Jahren wollte er mich zurück und hat sich sooo Mühe gegeben und sich positiv verändert, war ein Traum. Natürlich wollte ich ihn nicht aufgeben und gab ihm diese eine letzte Chance… Wir haben gedacht JETZT oder NIE WIEDER… Aber seit ein halbes Jahr der grosse Schock. Er hat sich seine Zukunftsgeschichte im Kopf geschrieben, wie es mit uns werden wird, natürlich alles NEGATIV und dann hat er etwas gemacht (möchte ich nicht erwähnen), damit wir nie wieder eine Chance haben… Was das Schlimmste an der ganzen Sache ist? Er hat eine Entscheidung getroffen OHNE das ich irgendetwas dazu sagen konnte. Ich muss mit dieser Entscheidung leben und klarkommen. Diese Hilflosigkeit, dass ich nichts zusagen hatte, zerstört mich. Ich möchte aufstehen und weitermachen aber ich habe einfach nur Angst, dass ich das nicht packen werde.. Ich schaffe es nicht ihn loszulassen, obwohl er ein A*** ist :-(..

    Ich wünsche euch ganz viel Kraft in dieser Zeit.. Grüsse

    • Liebe Lisa,

      das tut mir sehr leid, ich kann dich sehr gut verstehen.

      Mit meinem Ex war das ähnlich, wir waren zwar „nur“ 3 1/2 Jahre zusammen, aber er war auch meine erste große Liebe.

      Wir haben auch eine On/Off Beziehung hinter uns und ich komm immer noch nicht ohne Ihn klar, bzw. kann Ihn nicht vergessen.

      Die Trennung ist nun schon eine ganze Weile her und ich wünsche mir immer noch jeden Tag das es irgentwie alles wieder wird, aber das tut es nicht.

      Ich hoffe du kommst einigermaßen klar, grad am Anfang ist es sehr schwer.

      Liebe Grüße und viel Kraft

    • Hallo Lisa.
      Mir geht es genau so.
      Sie war alles für mich und ich für sie. Sie tat etwas unverzeihliche obwohl ich sie auf Händen trug. Würde so gerne mit einem GLeichgesinnten reden aber niemand versteht Das, weil ich niemanden kenne der sowas erlebt hat.
      Vielleicht können wir uns unterhalten.

    • Liebe Lisa, danke für deine Worte ..dasselbe sagen meine Freunde auch ..das Dumme … er wohnt fast neben mir …in der selben Straße ….es ist so übel….zu deinem Kummer ..es war so wie bei ,ihr…Ende Schluss ,der Abend zuvor war alles ok …und dann Ende…ich weiß wir müssen da durch …es sind bei mir jetzt fast 4,5 Monate her …und die Tränen laufen jeden Tag ….und ich weiß auch das er ein Ar…. ist ,und trotzdem finde ich den Knopf nicht

  19. Ich habe mir für ein Liebeszauber um mein Mann wieder nach 3 Jahre getrennt gewesen, ich habe 3 verschiedene Zauberkundiger die ich ihnen Geld bezahlt und nicht von ihnen konnte mein Mann zurück zu bekommen und dies macht mich frustriert suchen, bis ein Freund von mir mir direkt zu Mutaba Zauberkundiger, Tat, was ich genannt, Liebeszauber war ich mit ihm in Kontakt und nach 48 Stunden meinem Mann Ruf mich und sagte Er will uns, zusammen zu sein und jetzt sind wir wieder wieder mit meiner 12 Jahre alten Tochter und es gibt mehr Romantik in unserer Beziehung, bitte, wenn jemand einen echten Liebeszauber benötigen oder Betrug vor dann Dr.Mutaba Zauber Ihr Beziehungsproblem löst Sie ihn unter erreichen: greatmutaba@yahoo.com …..

  20. Vielen lieben Dank, ihre Zeilen haben mir bei der Verarbeitung meines Liebeskummers sehr geholfen.

  21. Hallo. Normalerweise ist es nicht meine Art mich fremden anzuvertrauen. Aber vielleicht tut es ganz gut, da ich auch niemanden habe mit dem ich darüber reden kann. Weil keiner wusste was ich mitmachen musste und jeder wohl den Kopf geschüttelt hätte…. Mein jetzt ex hat sich von mir getrennt. Wir sind beide motte 30. Wir waren zwei Jahre zusammen. Wir haben beide Kinder und er hatte sich damals kurz bevor wir zusammen kamen von seiner Frau getrennt. Am Anfang hatte ich Verständnis das er es nicht offiziell machen möchte, vor allem wegen seiner Frau die physisch sehr instabil wäre. Monate vergingen, unser Leben führten wir nur bei mir (wir wohnen in unterschiedlichen Städten). Es gab immer wieder Streit weil ich so nicht mehr könnte. Nach einem Jahr trennte er sich von mir. Entschuldigte sich nach zwei Wochen er wüsste das er mich über alles lieben würde und er zu mir stehen würde, das alles anders wird. Ich vertraute ihm. Immerhin wussten jetzt ein paar Familienmitglieder das es mich gibt. Er sprach davon zusammen zu ziehen damit wir endlich glücklich werden. Auch ein gemeinsames Kind wollte er. Das war der Plan. Nur zu mir stehen und mich wenigstens seinen Eltern vorstellen könnte er nicht. Er dachte immer nur an seine Frau, wie es dabei gehen würde. Nie an mich. Immer wieder Streit deswegen. Unsere Kinder verstanden sich perfekt. Bruder nannten sie ihn und sahen meinen ex schon sozusagen als Papa an. Er sagte mir immer er weis das er mich traurig macht und es ihm leid tut, er mich über alles lieben und brauchen würde und mich niemals verlieren mag. Ich, die er unendlich lieben würde wäre die Liebe seines Lebens. Und auf einmal meldet er sich beim großen f an. Ich hatte Angst, was ich ihm auch sagte. Ich würde mir Sachen einbil die nicht stimmen würden. Ich bekam eine Nachricht ob ich seine Freundin wäre. Nachdem ich davon erzählte, sagte er , er weiß nicht was das soll. Ich ließ ihn Ruhe und schrieb ihm er soll sich melden. Er tat es 5 Wochen nicht. Ich wusste Bescheid. Ich schrieb ihm. Er wolle nicht mehr und würde mich auch nicht vermissen. Das wars. Und das obwohl ich kurz vorher seine Traumfrau und Liebe des Lebens war. Ich bekomme diese Unterhaltungen nicht aus dem Kopf und verstehe nicht warum? Ich habe ihn überall blockiert, aber für was. Er kann nur eine andere haben. Weil ich weiss wie wir uns kennen lernten. Aber so kalt zu sein und nicht mal mit zu haben, macht mich fassungslos. Einfach so… Aber ich bilde mir ja nur Sachen ein….

    • Hallo liebe Maja

      Ich kann verstehen, dass du sehr unter dem Verlust deines vermeintlichen Traumpartners leidest und dass die Kinder sich auch bereits an eine neue Vaterrolle gewöhnt hatten macht es auch nicht einfacher.

      Doch bedenke, und das kann ich dir als aussenstehender sagen, dass dir ein Partner der nicht zu dir stehen kann – egal aus welchem Grund – es nicht Wert ist um ihn zu trauern. Eigentlich ist er eher zu bemitleiden. Denn wirklich glücklich wird ihn dieses Spiel nie machen.

      Du hingegen hast beste Chancen glücklich zu werden. Du hast eine klare Vorstellung davon was dein zukünftiger Partner mitbringen soll und bist bereit für eknen Partner alles zu geben.

      Gib dein Alles für den richtigen Partner. Ein Partner der zu dir und deinen Kindern steht. Ein Partner der sich nicht nach 12 Monaten nicht mehr meldet. Ein Partner der nicht gerade seine Frau verlassen hat und diese als psychisch labil betittelt. Ein Partner der mehr dir entspricht. Du bist es Wert!

      Ich wünsche dir ganz viel Kraft und du wirst sehen, dass bald schon die Liebe an deine Tür klopft!

  22. Mein Partner und ich haben uns am Samstag nach knapp vier Jahren getrennt. Es wurd ihm ganz deutlich das es nicht mehr geht als er gefühle für eine Arbeitskollegin entwickelte hatte, die diese auch ihm gegenüber teilt. nun haben wir vor einem Jahr einen großen hof gemietet und ein pflegekind aufgenommen. Mein Ex-Partner bezieht nun einen ca. zweizimmer wohnbereich über unserem eigentlichen wohnraum, der eingang befindet sich im Hausflur.
    Kann ich auch so den Abstand zu ihm gewinnen? Wir wollen versuchen den Hof zu halten, aber er wird sich aus weiteren finanziellen Geschichten, die Weiterentwicklung des Hofes betreffend, raushalten um sich wieder Rücklagen anzusparen, da er ja auch nicht weiß was die nächste Zeit bringen wird. Mit seiner Kollegin ist er (noch?) nicht zusammen, ob es jemal dazu kommt keine Ahnung und ich würde mir wünschen das es mir egal ist…. Also nochmal zu meiner Frage: Kann ich den Liebeskummer auch überwinden, wenn er noch in meiner Nähe ist (er hat einen getrennten wohnbereich für sich, wir müssen uns nur das bad teilen) oder ist das utopisch? Ich weiß gerade einfach nichts

    • Hallo! Liebeskummer geht natürlich vorbei … das Wort waere ja nicht so schlimm aber das Bauchgefühl bringt einem zum verzweifel … es sticht nicht das Herz sondern es liegt etwas im Bauch … ist aber auch nicht besser … dafür ist der Kopf frei. Besondere Situationen sind nie gleich und immer unterschiedlich zu sehen. Den Menschen den man einmal geliebt hat, täglich zu sehen tut nur weh. Ganz klar, umgehen mit so einer Situation … ich habe bisher versucht Abstand zu bekommen ist aber genau so blöd wie mit der ex reden oder treffen … beides bringt nichts wobei man bei letzteren nicht denkt dass man sie verloren hat 😉

  23. Hallo, ich war zwei Jahre mit meinem jetzigen Ex sehr glücklich.. Wir beide waren das und unsere Kinder aus vorherigen Beziehungen haben sich auch gut verstanden. Ich war anfangs etwas auf der Bremse und er hat mich dann durch liebevolle Worte in Karten dazu ermutigt Vollgas zu fahren. Das ging zwei Jahre sehr gut, wir haben viele gemeinsame Interessen und haben viele schöne Stunden und Tage verbracht. Bis vor 5 Wochen als ich von zusammen ziehen angefangen habe. So schnell konnte ich nicht schauen.. War er weg und hat mich mit einem riesigen Berg an Fragen zurück gelassen. Ich habe dann mühsam herausgefunden dass er Bindungsangst hat und mein Wunsch wirklich Panik in ihm ausgelöst hat. Ich habe ihn 4 Wochen in Ruhe gelassen und dann einen Brief geschrieben in dem auch viel über diese Angst drin stand. Er hatte immer gesagt „er müsse alleine sein“. Auf den Brief kam dann ein höfliches Danke und ich würde eine Antwort erhalten. Ich habe immer nur gehofft, weil es ja nur seine Angst war die ihn flüchten hat lassen. Dann habe ich vor zwei Tagen erfahren dass er auf einem Dating-Portal nach Dates und Bekanntschaften sucht. Am selben Tag hat er unsere gemeinsame Vergangenheit von seinem Facebook-Profil gelöscht.. Als würde ich nicht mehr existieren. Es tut so verdammt weh weil er einfach nur vor seinen Problemen davon läuft und Bestätigung von anderen Menschen für seinen Selbstwert sucht. Ich bin am Boden und Er interessiert sich nicht die Bohne dafür und lenkt sich schön ab. Ich könnte mich Ohrfeigen weil ich Depp mir die Mühe gemacht habe und mir seinen Kopf zerbrochen habe. 5 Wochen habe ich kaum gegessen und immer zwischen hoffen und bangen gelebt. Jetzt wo ich weiß dass er eigentlich ein A..Loch ist geht’s mir aber auch nicht besser. Ich komme aus diesem scheiss loch nicht raus.

    • Lisa, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie das ist, wenn der Freund einfach geht, ohne etwas zu sagen. Mein Freund hat das nach 4 Jahren auch so gemacht. Er hat einfach den Kontakt mit mir abgebrochen, nicht mehr mit mir geredet und nicht mehr auf mich reagiert. Erst als ich seinen Sohn angerufen habe, aus Sorge um ihn, schrieb er mir eine mail, dass er erkannt habe, dass wir nicht zusammen passen und auch nicht mehr miteinander leben können. Das war ein Dolch direkt in mein Herz. Ich dachte auch immer, dass er krank ist, aber wenn man nichts mehr weiß von dem anderen, ist nur noch Raum da, für Spekulationen. Ich habe jetzt nach 4 Wochen beschlossen, seine Entscheidung zu respektieren und ihn loszulassen. Der Schmerz ist allerdings noch da, damit muss ich vorerst leben. ER hat auch gesagt, dass er jetzt wirklich seine Zeit für sich braucht. Mehr weiß ich nicht mehr von ihm. Ich bin auch in der Krise und kann diese nur als Chance sehen für eine Veränderung. Ich muss seine Entscheidung respektieren, auch wenn ich sie nicht verstehe und ich will ihn loslassen um endlich für mich wieder da sein zu können. Ich sehe sonst keinen anderen Weg, denn ich will auch nicht krank werden. Ich will wieder stark werden, das ist für mich die einzige Möglichkeit, wieder zu mir zu finden. Das Leben ist so vielfältig und hat noch so viele Möglichkeiten.

  24. ich (W 25) bin eigentlich eine Person die nie was im Internet schreibt aber ich glaube ich weiche mal von meiner Norm.
    mein freund…naja jetzt ex freund hat mit mir am 11.07 Schluss gemacht, nach 2 Jahren Beziehung und 9 Monaten zusammen leben. ich wusste das das kommt aber ich wollte es mir nicht eingestehen. er war seit einem Monat zu mir plötzlich sehr kalt, ich hab ihn öfters gefragt was los sei er hat alles auf den Stress von der arbeit geschoben, ich hab nach paar versuchen aufgegeben. bis ich eine Woche bevor er Schluss gemacht hat ihn an die wand gestellt und im gesagt das das so nicht weiter geht, das mich seine kälte fertig macht.ich hab viel in der Woche geweint und mir war klar das seine Gefühle für mich weg waren, ich hab mir verboten zu hoffen aber ein kleiner teil tat das…und als er mir dann antwortet das er nicht wusste ob er mich noch liebt oder nicht, in mir ist ein kleiner teil gestorben. ich bin zu meinen Eltern gezogen damit er zeit hatte über alles in ruhe nachzudenken. ich hab sehr gelitten in der zeit ich konnte mich kaum auf meine arbeit konzentrieren oder auf was anderes, hab so gut wie nichts gegessen, ich war immer den tränen nah. und dann kam der tag X er hat mir dann gesagt das er keine Gefühle mehr für mich hat, er wüsste nicht warum aber sie sind einfach weg. ich konnte es nicht glauben, den mann den ich so sehr liebe, so wie am ersten tag, liebt mich nicht mehr. innerlich wusste ich das, aber ich wollte es nicht glauben, ich konnte das nicht! er hat um mich und meine liebe gekämpft, er wollte mit mir zusammen sein und nun liebt er mich nicht mehr. die Redewendung „das Herz zerspringt in tausend teilen“ jetzt weiß ich das es stimmt. was mir auch nicht aus dem Kopf geht wieso er mich nicht mehr liebt, wir hatten uns nie gestritten, ich war immer für ihn da und ich hab ihn nie was verboten. da kommt echt die frage auf was zum teufel ist falsch an mir, aber ich hab den Rat befolgt und meine freunde gefragt was sie an mir mögen und das hat echt geholfen, danke! die tage vergehen und es geht mir stück für stück etwas besser, zwar kann ich immer noch nicht glauben das es aus ist aber der Gedanke bringt mich nicht fast um. ich versuche mich abzulenken, schreibe viel mit freunden, gehe in Chats um einfach mal zu gucken wie ich auf fremde wirke. ich denke das ich momentan so gut mit den Gefühlen klar komme, nach so einer kurzen zeit, ist das ich mental auf das „aus“ schon zwei Wochen vorbereite war. auch wenn ich mir wünsche das es nicht vorbei ist kann ich nichts ändern. das leben geht weiter auch ohne ihn, ich liebe ihn zwar noch, ich denke das ich ihn immer lieben werde, aber ich kann die zeit nicht zurück drehen. viele werden der verlorenen liebe hinterher rennen aber ich kann das nicht, dafür ist mein stolz größer als meine liebe, deswegen habe ich den Rat „den ex meiden“ von allein befolgt. gestern hab ich die Seite gefunden und sie hat mir sehr geholfen, ich hoffe das die Seite noch vielen etwas hilf.
    die liebe ist zuerst was wunderbares aber wenn dann aus ist hat man das Gefühl das man im Fegefeuer wäre ohne entkommen. auch wenn man das weiß macht man irgendwann wieder den süßen Feheler erneut und verliebt man sich. ich sag mal so das der schmerz am ende ist immer schlimm aber nur wegen den schmerz einer neuen liebe den Zugang zu versperren ist in meinen augen falsch. ich werde mir jetzt nicht den nächst besten suchen, nein, aber ich werde mich nicht verschlissen, denn wenn man sich verschlisst wird man die Chance verpassen wieder das glück wieder zu finden. ich weiß das ich mich nicht so anhöre als hätte ich Liebeskummer, doch Leute den hab ich, aber ich will nicht mehr dem nach weinen was einmal, was ich will ist leben und wenn ich die Chance bekomme will ich dann lieben und geliebt werden.
    ich weiß auch nicht warum ich diesen Roman schreibe, ich hoffe das meine Worte vielleicht dem einem oder anderem helfen etwas mut zufassen…die Person die man liebt ist gegangen, ich weiß das tut sau weh, aber du bist am leben du wurdest geliebt. du bist es wert auch wieder geliebt zu werden.
    ich wünsche allen die das lesen und die so leiden ein starkes Herz und den mut auf eine neue liebe einzugehen.
    mit lieben Grüßen
    Kjoko

    • Das tut es liebe Kjoko…dein „Roman“ hilft anderen! Vielen dank!

    • Hallo Kjoko
      Ich hoffe dein Schmerz ist erloschen. Ist dein Eintrag doch schon länger her, mein Schmerz ist noch ziemlich frisch und ähnelt dem deiner Beschreibung des Herzens sehr, dein Roman liest sich sehr gut und macht mir Hoffnung das auch ich es schaffe wieder glücklich zu werden, auch wenn es im Moment sehr aussichtslos ist…
      Danke dir

  25. Gestorbenundwiedergeboren:

    Hallo an alle mich hat es auch getroffen und ich dachte nie dass das mich jemals so aus der Bahn werfen würde. Meine ex und ich lernten uns im September letzten Jahres in der Arbeit kennen. Es wurden die großen Pläne geschmiedet sie zog bei mir ein und manch andere Themen die andere wohl erst nach Jahren der Beziehung angegriffen hätten packte sie schnell an. Heiraten Kinder bekommen usw. Da ich aus früheren Beziehungen gelernt hatte dass schnelle Bindungen meist nichts gutes heißen habe ich ne weile geblockt. Die Trennung ist mittlerweile 2 Monate her wobei sie 3 Wochen noch ein nettes Spielchen mit mir trieb. Ich tue mir auch jetzt noch manchmal schwer weil ich in der Beziehung viel mehr gesehen habe als sie überhaupt war. Aber genau da kommen ich zu dem Punkt dass der Autor mit Punkt 9 verdammt Recht hat. In einer Beziehung ist für mich Verständnis genau so wichtig wie vertrauen. Niemand ist perfekt. Und man kann noch so lange dran arbeiten. Man muss es auch nicht sein. Ein Partner der die Eigenheiten einer selbst nicht akzeptiert ist es zwar wert zu trauern aber man muss loslassen und sich darauf besinnen dass man auch jemanden finden kann der einen versteht.

  26. Mein freund hat mich heute verlassen nach 2jahren Beziehung .wir lieben uns beide unheimlich noch, doch seiner Meinung kann er es einfach nicht mehr .wir haben beide kinder von ner vohrigen Beziehung beide kinder verstehen sich nicht so toll was zwischen uns natürlich immer streitereien vorgerufen hat .eigentlich dachte ich , das er so wie ich sich bald vorstellen zu können zusammen als Familie zusammen zu ziehen .aber leider kann er es nicht. Mein Herz ist kaputt ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Er war und ist der perfekte mann jeder Frau .und jetzt habe ich ihn verloren; (

  27. Hammermäßige Tipps! Lieder habe ich diese Seite erst jetzt entdeckt! Die Tipps helfen wirklich.
    Ich habe mit Hypnose CD meinen Abschluss finden können. Ohne die wäre ich wohl immer noch am Boden. Habe die bei Amazon geholt, Trennungsschmerz und Liebeskummer überwinden. Viele unterschätzen einfach den Schmerz, wer so etwas noch nicht erlebt hat, der hat keine Ahnung.

  28. Hallo,
    Ich war mit meiner ex Freundin 5 Jahre lang zusammen. Wir haben eine fernbeziehung gehabt wir haben uns nur 2 mal im Monat gesehen. Ich war ihre große Liebe und sie hat mich unendlich geliebt und ich sie auch. Wir haben für unsere Zukunft geplant und alles andere. Vor einem Jahr hat sie ohne wichtigen Grund mich verlassen und alles aufgegeben sie wollte einfach nicht mehr, ich hab ein Jahr lang gekämpft und versucht sie wieder zu gewinnen, aber leider wollte sie nicht mehr. Seit einem Monat schreibt die mit jemandem. Ich leide sehr darunter, ich liebe sie immer noch sehr. Ich habe auch keinen mit dem ich reden kann und meine Familie sind die alle in der Heimat, das ist echt sehr schwer für mich momentan

  29. Hallo… vor 5 Tage hat mein Patner mir per whatsapp mitgeteilt er trennt sich ich soll seine Sachen packen … die holte er dann ohne ein Wort. …das schlimme es lief schon lange nicht so jeder Versuch von mir mit ihm zu reden rauszufinden was los ist… es machte alles schlimmer. .. ich brachte 2 kinder mit in die Beziehung und wir haben ein gemeinsames.vor knapp drei jahren zog ich zu ihm ließ Freunde und Familie 75 km zurück. Dann kam unser gemeinsames Kind und ich kam persönlich nie richtig hier an… nun steh ich da alleine mit drei Kindern kein Plan wie es weiter gehen soll… er meldet sich sporadisch und kommt kurz wegen dem kleinen, dem tut das allerdings nur bedingt gut. Er hat dann auch wirklich nur kurz zeit und muss wieder los… ich versteh das alles nicht… ich hab das gefühl er hat ne andere dann wieder denke ich ich hab ihn zu sehr unter Druck gesetzt wenn er gestresst und dadurch komisch war… ich weiß einfach gar nix … kann nicht essen nicht schlafen… die kinder fragen, abends weinen sie und rufen nach ihm…. ich möchte am liebsten mir die decke über den Kopf ziehen und mal nix sehen und hören und zu mir kommen…. aber das geht natürlich nicht und dann kommt die Wut dass er mich so stehen lässt riskiert dass die kinder leiden und er sich einfach ein feines leben macht…….

    • Ich fühle mit dir:( gerade für uns Mütter ist es einfach schwieriger .wir müssen trotzdem immer stark bleiben für die Kinder, obwohl auch wir einfach nicht mehr können. Ich hoffe es wird doch noch zwischen euch alles gut

  30. Hallo zusammen,
    Ich War zwei Jahre mit meinen Freund zusammen. Er hat mich zum Schluss behandelt als wäre ich nur im Weg und wollte mich bei nichts mehr dabei haben. … ich habe ihn dann angesprochen und gefragt was los ist. Naja die Antwort War das er nicht mehr weiß was er will/fühlt. Es ging sehr turbulent zu Ende. … erst hätte er Gefühle für jemand anders und dann War das alles gelogen, da er dachte es wäre so leichter für mich. … dann hat er mir gestanden das er eigentlich seit einem Jahr von diesen zwei Jahren unglücklich war. … das ist jetzt bald 5 Monate her und ich komm immer noch nicht klar. Mein Kopf hat es begriffen, dass da nie wieder was laufen wird, aber die Schmerzen in der Brust und die schlechten Träume lassen mich nicht los. ..
    Ich wäre so gerne wieder bei ihm, aber das ist nicht möglich weil er nichts mehr von mir möchte. Nach 5 Monaten Trennung geht es mir immer noch so schlecht, dass ich am liebsten zu ihm fahren würde. .. das ist doch nach 5 Monaten nicht mehr normal oder? Was mache ich falsch? Habe alle Sachen von ihm weg gepackt, neue Frisur, neue Dinge, feiern und ich Sitz trotzdem noch da und Heule ihm hinter her.

    • Liebe Sandra,

      ich kann dich sehr gut verstehen. Bei mir ist es ähnlich abgelaufen.

      Ich war 3 1/2 Jahre mit meinem Ex zusammen und er hat mich in den letzten Monaten der Beziehung auch sehr schlecht behandelt.

      Die Trennung ist nun 8 Monate her und er geht mir immer noch nicht aus dem Kopf, ich frage mich auch jeden Tag was ich tun kann um Ihn endlich zu vergessen.

      Ich hoffe, dass es dir mittlerweile besser geht?

  31. hallo,
    mir geht es richtig beschissen.ich habe vor zwei Wochen erfahren, dass sich mein Freund in eine andere Frau verliebt hat. Wir haben eine gemeinsame Tochter und ich bin seinetwegen in eine Kleinstadt gezogen, damit er sich beruflich verwirklichen kann.
    Ich bin mit meiner Trauer ganz allein und wir leben noch Zusammen. Da ich Zuhause geblieben bin wegen unserer Tochter 8ist ist seit kurzem erst im Kindergarten) bin ich total isoliert. ihn jeden Tag zu sehen ist ein so schmerzhaft, dass ich es nicht aushalte. Ich muss für meine Tochter da sein und es fällt mir alles so schwer. Ich bin wie gelähmt. Klar man kann sich ablenken, aber wer hat denn schon die kraft ? Ich hoffe nur, dass es bald ein Ende hat.

    • Hallo Noelle, ich kann dich gut verstehen. Ich weiss wie schwer eine trennung ist mit kleinkind. Ich habe mich vor einem halben Jahr vom Vater meines Kindes (2Jahre) getrennt. Es war hart weil wir lange zusammen und verheiratet waren. Ich könnte nichts essen, mir war schlecht weil ich nicht wusste wie ich das alleine schaffen sollte. Es war nicht mehr mein Herz das so gelitten hat, es war einfach meine Angst was passieren wird. Mein Herz hatte sich schon länger entfernt. Seid zwei monaten hatte ich mich neu verliebt wir waren auch zusammen. Aber er hatte keine Zukunft,deswegen haben wir gemeinsam die Notbremse gezogen. Die Gründe möchte ich nicht nennen. Aber dieses Mal leidet mein Herz und ich sitze wieder hier mit meinem kleinen Soh, mir ist schlecht, ich weiss nicht wie ich den Tag überstehen soll denn ich vermisse ihn. Ich weiss jetzt, irgendwann kommt der Tag an dem wieder ein Licht erscheint. Aber jetzt erstmal ist es die Hölle. Tips kann ich dir nicht geben, aber vielleicht hilft es zu wissen dass du nicht die einzige bist. Lg

  32. Hallo zusammen,
    Mein Freund hat sich von mir getrennt. Es sind gerade mal zwei Tage und es tut verdammt weh. Wir waren fast 1 Jahr zusammen. Als es richtig ernst wurde, mit Familien kennen lernen, vielleicht zusammen ziehen etc. hat er Angst bekommen und sich langsam von mir entfernt. Er hat Schluss gemacht und gesagt es liegt nicht an dir, er hat Angst und das Wort Beziehung ist eine sehr große Belastung für ihn. Er kann nicht mehr schlafen und das macht er bei all seine Beziehungen immer wieder, sobald es richtig schön und ernst wird…
    Lohnt es sich überhaupt um so einen Mann zu kämpfen?

    • Hallo Shirin.

      Lass dir von mir als Mann sagen, dass es keinen Sinn ergibt weiter um diesen Mann zu kämpfen.
      Wer als Mann eine Beziehung als Belastung empfindet und dies so ausspricht, bzw. es sich anmerken lässt, hat bereits innerlich abgeschlossen. Wenn er sagt, dass er auch nicht mehr schlafen kann, ist das ein großes Indiz für seine innere Unzufriedenheit.
      Ich war selbst einmal so gewesen.
      Ihr wusste nicht was ich wollte. Und wollte deswegen schon gar keine ernsthaften, längeren Beziehungen eingehen.
      Dabei spielt das Alter übrigens keine Rolle. Einige sind mit Mitte 20 schon sehr reif, andere erst mit 40.
      Was nicht heißen soll, dass jeder Mann so ist.

      Ich weiß nun was ich will und war noch bis vor 3 Tagen mit meiner absoluten Traumfrau zusammen. Ich konnte mir mit ihr gemeinsame Kinder vorstellen. Sie entsprach am Anfang unser Beziehung exakt dem Bild, meinem Bild, einer Traumfrau.
      Allerdings hat sie sich mit der Zeit sehr verändert. Die liebevolle Zuneigung, der Sex, unsere humorvollen Gespräche und im Prinzip alles schöne wurde immer weniger. Ich verzweifelte innerlich, versuchte alles um „das Feuer der Liebe“ wieder neu zu entfachen und ließ mich nicht gehen, wie es wahrscheinlich andere Männer gemacht hätten. Ich tat alles für sie. Die Haushaltsführung teilten wir uns. Ich erfüllte ihr jeden Wunsch und ich sagte ihr immer wieder, wie schön ich sie fand und schenkte ihr Blumen.
      Jetzt glaube ich, dass ich vielleicht einfach „zu nett“ war.

      Kann das sein?

      Wir waren 8 Monate zusammen und ich habe tatsächlich das Gefühl, dass sie auch mal einen Macho gebraucht hätte.

      Wollen Frauen manchmal einfach auch „scheiße“ behandelt werden?
      Das widerspricht völlig meinem Charakter und ich könnte auch nie ungerecht zu einer Frau sein, versuche mich aber gerade mit diesem Gedanken zu trösten.
      Nachdem ich mich nun die letzten 2 Tage ausschlielich von Zigaretten Kaffee ernährt habe kann ich jetzt langsam wieder essen. (Ich rauche eigentlich nicht)
      Ich habe gute Freunde, die mich auffangen aber eine Frage bleibt:

      Was hätte ich besser machen können?

  33. Mein Freund hat mir heute gesagt daß er eine Auszeit haben möchte. Ich sei zu wenig liebevoll und wir haben zuwenig Sex. Damit hat er recht, das kann ich nichtmal abstreiten. Habe wohl eine schwache Libido und Sex bedeutet mir nicht viel. Er hat es aufgegeben mich verführen zu wollen. Unsere Beziehung sei nur noch Freundschaft und keine Liebe mehr. Wir sind 18 Jahre zusammengewesen, fast mein halbes Leben. Wir haben keine gemeinsamen Kinder jedoch 3 Katzen die uns beiden extremst am Herzen liegen. Habe ihm gesagt, eine Auszeit ist es nur wenn er sich ein Zimmer sucht, er kann nicht in unserer Wohnung bleiben, morgen fahre ich 2 Tage mit KOllegen weg. Er wird da sein wenn ich in der Arbeit bin. Ich kann mir das alles noch gar nicht vorstellen, heul nur die ganze Zeit. Aber ihm setzt es auch zu, das kann ich sehen. Ich kann mir nicht vorstellen keinen Kontakt mehr zu haben, ihn nicht mehr zu sehen, es tut so weh. Ich hoffe dass er seine Meinung noch ändert, es schmerzt ihn doch auch…

  34. Ich War 2 jahre mit meine ex Freundin zusammen vor 2 wochen dir Trennung habe so oft versucht sie zurück zu bekommen so oft geschrieben aber nix kommt zurück im gegenteil man wird überall nur gesperrt und das fählt mir alles mega schwer weiß auch nicht mehr was ich machen soll

  35. Ich habe vor 11 Monaten die grosse Liebe kennengelernt, wegen meiner bis dato unbekannten Bindungsangst gab es ein ständiges Hin und Her. Ich habe mich schlussendlich einer Behandlung unterzogen um endlich eine richtige Beziehung leben zu können. Jetzt glaubt sie nicht mehr daran, dass ich mich ändern kann. Und leider habe ich so ziemlich alle Fehler nach ihrem ‚es ist jetzt einfach zu spät‘ gemacht die man eben so machen kann, was zudem zu einem Kontaktverbot ihrerseits geführt hat. Mir ist klar, dass die Dauer unserer Beziehung kurz war, dennoch habe ich das Gefühl ich kann nicht mehr atmen und nicht mehr ohne sie sein. Ich hatte mich endlich frei und ready gefühlt und wollte ihr einen Heiratsantrag machen, weshalb ein Kontaktverbot wie ein Hammer auf mich einwirkt. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Ich liebe sie so sehr und kann einfach nicht loslassen.

  36. Nach 31 jahren Ehe hat meine Frau mich verlassen. Eiskalt ohne Gefühle. Ich bin jetzt draufgekommen das sie seit ca 4 Monaten fremd geht. Sie leugnet und leugnet. Sieht mich nur als Feind. Da es unser gemeinsames Haus ist muß ich sie reinlassen. Ich gab nach und schlief 10 Tage auf dem Dachboden. Ich konnte seit 1 Monat wieder essen und schlafen. Gestern flog sie wieder zurück. ZU IHM. Ich stieg vom Dachboden und wußte das Sie erst im Sommer kommen würde. Aber als ich ihr Parfum roch und den Pygama am Boden sah kam wieder der Druck auf der Brust. Diese Herzschmerzen kamen wieder. Ich komme von dieser falschen Schlange einfach nicht los. Egal freunde, Ablenkung, Sport, gute Ratschläge, EGAL. Ich leide hier und leide und das Herz tut mir weh. Und das schlimmste. Im Sommer kommt sie wieder. Die Scheidung dauert noch an. Ich sehe sie bestimmt auch noch beim Notar, Gericht usw…Kein Mann hat nach 30 Jahren Ehe solche Qualen verdient.

  37. Hallo zusammen!
    Ich weiß auch nicht mehr weiter und bei mir ist die Sache leider weitaus komplizierter.
    Ich bin 37 Jahre alt und habe seit 24 Jahren eine beste Freundin. Problem an der Sache ist, dass wir uns irgendwann in Rollenspielen verloren haben, wir haben uns eine Fantasiewelt geflüchtet und mit verschieden Rollen (ich war meistens der männliche Part) aus dem Alltag geflüchtet. Das haben eigentlich immer gemacht wenn wir alleine zuhause waren (wir haben uns meistens 2x die Woche gesehen). Versteht das nicht falsch, es gab auch die andere Seiten: Unternehmungen mit Freunden, Freundschaftsgespräche etc. Allerdings war es immer ein großer Teil wenn wir zusammen auf dem Sofa saßen – und in unseren jährlichen Urlauben, die wir immer zusammen verbrachten, kam dann auch eine sexuelle Schiene hinzu – ich wieder der aktiv, sie passiv. Insgeheim wusste ich, dass sie das nur „zur Befriedigung“ brauchte – zumindest dachte ich das immer. Sie hat mich auch nicht groß angefasst, ich habe ihr ALLES gegeben. Und das ist die Krux: ich habe mich über die Jahre in sie verliebt und da sie immer Single war, war für mich alles tip top in Ordnung. Gesprochen haben wir darüber nie. Für mich war diese Zeit nicht durch die Rollenspiele geprägt, sondern sie war meine Freundin, meine Beziehung. Immer mit der Angst im Nacken, wenn sie jemanden kennen lernt, ist es vorbei. Ich habe viel verdrängt und die für mich glücklichen Momente genossen.
    Gestern kam dann der Knall: wir müssen reden …. Ich hatte seit Wochen ein komischen Gefühl, weil wir uns nicht mehr alleine trafen. Und da war er der Satz: ich brauche dich als meine beste Freundin, ich steht auf Männer (das wusste ich immer)! Für sie war es eine Realitätsflucht und der Sex ein notwendiges „Übel“ (übertrieben gesagt). Sie war da nie sie selbst (wie auch), ich schon! Sie wünscht sich eine Familie, ich habe jegliche Art von anderen Beziehungen abgeblockt – weil ich sie dann betrogen hätte. Gestern kam alles auf den Tisch: meine wahren Gefühle zu ihr, ihre Gefühle zu mir, wieviele „Affären“ sie mir verschwiegen hat, damit ich nicht verletzt werden, dass sie sich eine Familie wünscht und dass sie…. jemanden kennengelernt hat!!! Das sie das alles nicht mehr kann – aber ich immer der Dreh – und Angelpunkt in ihrem Leben war. Ich – als Melanie, nicht die Rolle. Sie hat mir einen herzzerreißenden Brief geschrieben, seitenlang, was ich und unsere Freundschaft für sie bedeutet, aber eben nur die Freundschaft! Für mich fühlt es sich so an, als würde sie nach 24 Jahren mit mir Schluss machen. Schlimm aus folgenden Punkten: ich liebe sie, ich kann nicht mehr mit ihr schlafen, sie baut wenn es für sie so läuft, wie sie denkt, eine intime Partnerschaft zu jemand anders auf und sie hat schreckliche Verlustängste, mich als ihre beste Freundin zu verlieren!
    Tja! Und nun? Da es praktisch zwei Welten waren, die für mich aber immer irgendwie miteinander verbunden waren – die jahrelange Freundschaft mit vielen, vielen tollen Gemeinsamkeiten, tollen Momenten und die „andere Welt“, in der ich mir immer gewünscht hätte, dass es wir beide sind und nicht irgendwelche Rollen. Schwierig! Ich will sie auch nicht verlieren, aber mir vorzustellen, sie mit irgendeinem Typen zusammen zu sehen, bringt mich um! Sie kümmert sich lieb um mich, gib mir alle Freiheit, die ich bräuchte, ist aber auch für mich da – so wie eine beste Freundin eben – die gleichzeitig meine Ex-Partnerin ist. Ich weine, ich schlafe nicht, ich esse nicht, ich kann nicht mehr. Will die reale Freundschaft zu ihr aber auch nicht verlieren!
    Wahnsinn! Ich hoffe, es wird irgendwann besser!

    Danke Euch fürs Zuhören!!

    • Hi Melanie,
      ich kann nach empfinden wie du dich fühlst, den Inneren Konflikt zwischen absolut Vertauensvoller Freundschaft und die heftige körperliche Sehnsucht nach Intimität, Lust und Begierde… Ich möchte nicht weiter auf mein Problem und emotionales Wirrwarr eingehen, nur beginne ich langsam(und leider sehr schmerzhaft) zu lernen, das der Mensch mit dem ich all das die vergangenen 11Jahre hatte, teilen durfte und gelebt habe, nun wieder sein eigenes Leben führt. Es ist hart, unendlich Schmerzhaft und wird mich noch sehr sehr lange quelen…doch letzten endes ist das „nur“ mein Schmerz und mein Problem. Ich möchte das dieser tolle Mensch endlich wieder glücklich ist, was (verletzender weise…) mir mir leider nich möglich war. Ich leide stark, aber ich sterbe leidet dieser Mensch wegen mir, ist unglücklich weil ich es bin…. Verdrängen macht alles unendlich schlimmer(habs probiert….Vermeidung/Konfrontation/Alkohol+Drogen/Verdrängung/etc….) hilft alles nichts!!!! Erst als ich begonnen habe, diesen geliebten Menschen, ja quasi den Teil meiner Seele/meines Herzens, meine Bessere Hälfte- loszulassen -um nicht unsere beider Glück im wege zu stehen und womöglich schuld an weiterem Schmerz zu sein, haben wir plötzlich eine ganz andere Ebene erreicht… wir teilen unsere Liebe unser Vertauen auf einer anderen emotionalen Ebene. Für mich ist es zwar dennoch sehr Schmerzhaft, ABER: die „Heilung“ setzt ein und ich fühle mich , wenn auch sehr langsam, Besser. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, das auch du schaffst loszulassen, Wunden sich schließen und wieder lebst! Du hast es dir Verdient! Es gibt jemanden der auf dich wartet, vermutlich änhlich unglücklich verletzt und am boden zerstört, weil dieser Mensch DICH noch nicht getroffen hat. Halte durch!
      Alles Gute, Björn

  38. Hey Leute,
    Heute hat mein Freund schluss gemacht. Per WHATSAPP ! Wir waren 2 Jahre zusammen…. es waren sehr schöne Zeiten dabei… doch zum schluss war nur noch streit. Ich hab im Kopf begriffen, dass ich mit diesem Mann nicht glücklich werde. Aber es tut trotzdem so sehr weh. Ich weiss einfach nicht was ich machen soll… Ich würde am liebsten krampfhaft an ihm festhalten, wobei ich genau weiss, dass ich nicht glücklich werden kann. Er hat eine sehr komische art. An einem Tag liebt er mich über alles, würde am liebsten sofort mit mir in eine gemeinsame Wohnung ziehen und am nächsten Tag ist er sich unsicher was er will… das ganze geht jetzt schon 2 jahre so. Ein ewiges HIN&HER. Bei jeder kleinen diskussion eskaliert es total und wir haben den größten Streit. Der manchmal Tage lang geht… ich verstehe es nicht ? Wieso ist er so ? Es tut einfach nur weh und ich weiss nicht was ich machen kann… ich kann mich nicht ablenken. Habe Stimmungsschwankungen..Im einen Moment will ich nicht alleine sein und im nächsten Moment würde ich gerne jeden wegschicken….. WIE KANN ICH ES SCHAFFEN ?

    • Hallo Anja. Ich weis ganz genau wie du dich fühlst! Genau das selbe passierte mir letzten Sonntag, auch über whatsapp. Das ist das aller feigeste und respektloseste was man machen kann! Allein daran erkennt man leider dass er nicht der richtige war. Die große Liebe hätte so niemals Schluss gemacht. Es tut verdammt Weh, auch bei mir aber man darf niemals vergessen, alles hat einen Grund. Wenn du so nie glücklich werden konntest, ist das jetzt deine Chance! Auch wenn es dauern wird und du öfter am verzweifeln sein wirst, eines Tages wirst du glücklich sein und dankbar dafür! Viel Kraft und liebe Grüße!

    • Hallo Anja… Kann dich sehr gut verstehen… Ich bin erst seit gestern frisch getrennt aber bei uns war es auch ein hin und her… Heute liebt er mich über alles, morgen fährt er alles an die wand… Aber man muss vor Augen nicht verlieren was wir wollen und wir brauchen um glücklich zu werden…. Es tut verdammt weh, aber ich weiß auch dass ich nicht mit einen Mann sein will der diese Art von bipolare Störung hat…dieses Achterbahn fahren macht einen kaputt… Ich weiß für mich ich brauche Sicherheit und Stabilität in meinem Leben…am liebsten hätte ich jetzt sofort wieder zurück… Aber auf Dauer würde ich wieder heulen und das ganze würde wieder von vorne anfangen… Deswegen, schau auf dich, und uch wenn es weh tut der Schmerz wird irgendwann weniger….wir sind power Frauen und schaffen es;)

  39. Vor vier Wochen war die Trennung udn ich komme damit nicht zurecht, ich versuche es mit all diesen Methoden, aber es gelingt mir einfach nicht, weil mich alles im Ort, ales beim Einkaufen, einfach alles an ihn erinnert. Was tut man, wenn man das nicht aushält nicht klar kommt? Ich könnte durchdrehen, weil ich das nicht aushalte..

    • Hallo Sandra!
      Es ist leider nicht leicht… Man hat so viel mit diesem Menschen erlebt und geteilt! Jetzt ist man alleine und versucht jeden Tag aufzustehen und eigentlich will man das nicht. Die Gedanken kreisen immer wieder um diese eine Person!
      Bei mir ist es jetzt auch knapp vier Wochen her, aber es geht langsam. Ich versuche mich abzulenken, erledige Dinge die ich längst hätte machen sollen und rede viel mit Freunden darüber!
      Der Sport hilft mir auch und ganz wichtig ist sich nicht zu Hause einzuigeln! Gehe raus mit deinen Freunden erzähle ihnen wie es dir geht.
      Es hilft auch deine Gedanken aufzuschreiben. Schreib in einem Brief wie es dir geht, wie sehr er dich verletzt hat warum diese Trennung passiert ist! Aber schicke ihm das nicht!
      Schreib auch auf wie du dir eine schöne Beziehung vorstellst, was du möchtest ist wichtig und das ist auch gut so!
      Halte den Kopf hoch und sei dir selbst treu!
      Ich wünsche dir alles gute!

    • Ich glaube, man kann nichts tun. Ich bin auch mit meinem Freund noch einmal zusammen gekommen und jetzt sind wir erneut getrennt und es tut so weh, dass ich kaum zur Arbeit kann. Aber das immerhin lenkt mich ab. Meine armen Kinder müssen leiden, weil ich zu Hause nur noch das absolut Nötigste machen kann. Ich kann aber einfach nicht anders.
      Ich leide so sehr. Und jetzt ist Karneval und er geht mit Freunden raus und ich sitze zu Hause. Zwei Tage muss ich mich zwingen raus zu gehen, damit die Kinder wenigstens den Straßenumzug sehen können. Es ist so furchtbar. Und er ruft mich an und ich gehe dran. Mal ist er nett, mal beschimpft er mich, alles sei meine Schuld. Und ich kann mich nicht mal wehren. Komme mir vor wie ein Würstchen.

    • dreh doch einfach durch wenn dir danach ist u. du es nicht mehr aushältst.
      lass raus was dich quält, ich z.b. zeichne u. male.

    • Hallo Funnie,
      zunächst einmal ist er echt gemein! Warum ruft er dich denn ständig an?! Das macht die Sache jetzt nicht wirklich leichter! So hart es auch klingen mag und so sehr du das wahrscheinlich auch nicht willst, aber du musst ihn blockieren! Wenn das eure Kinder sind, dann geht das natürlich nicht so leicht! Aber wenn er dich anruft und nicht über die Kinder reden will dann musst du das abblocken! Es tut dir nicht gut!
      Wenn der Kontakt erst mal abgebrochen ist, dann wird es auch leichter für dich! Und dann schaffst du es auch, dich abzulenken, auch mal über die ganze Beziehung nachzudenken. Dann schaffst du es zu wissen was du für dich möchtest und wie du dir tatsächlich eine schöne Beziehung vorstellen kannst! Und auch wenn du es noch nicht glauben willst und auch wenn du es schon nicht mehr hören kannst, mit der Zeit wird es besser!
      Denke nicht darüber nach, was er jetzt gerade macht und wie toll es ihm geht! Es geht um dich! Du solltest für dich darüber nachdenken, was dir jetzt gut tut! Wenn es weinen ist, dann weine! Wenn du schreien möchtest, dann schrei!
      Mir fällt es auch nicht immer leicht, aber nach etwas über einem Monat und ohne Kontakt zu ihm, geht es mir täglich besser. Ich kann wieder lachen und merke das diese Beziehung an die ich so lange geglaubt hatte, nicht das war was ich mir ständig eingeredet habe… Und mit diesem Abstand ist das auch gut so!
      Ich wünsche dir alles Gute und glaube an dich! Du schaffst das! Noch zum Abschluss ein tolles Zitat aus einem Karnevalslied:“Es gibt auf Erden nicht nur den Einen!“

  40. Es ist schön nicht alleine zu sein, nachdem einem buchstäblich das Herz herausgerissen wurde. Aber auch ich würde gerne meine Geschichte teilen. Nach drei langen Jahren hat er sich endlich für mich entschieden. Ich habe um ihn gekämpft und habe ihn dann auch für mich gehabt! Doch ich konnte ihm nie wirklich vertrauen, denn er hatte sich doch erst so spät für mich entschieden. Die Frage welche ich während der Beziehung und auch danach habe ist: wollte er mich wirklich? Hatte er wirklich Gefühle für mich?
    Er hat die Beziehung nach nicht mal einem Jahr beendet. Und das nachdem alles in Ordnung war. Aus heiterem Himmel… Ich stand völlig unter Schock! Er hatte mir doch vor einer Woche noch eine Karte geschrieben was für ein tolles Paar wir wären.
    Jemand der einen liebt macht doch dann nicht Schluss, oder?!
    So schmerzhaft das ganze auch ist und so sehr ich auch der Überzeugung war, das es die große Liebe war, muss ich sagen das kann nicht die große Liebe gewesen sein! Denn dann wäre er noch da…
    Und mein kleiner stolz sagt mir das ich mit diesem Menschen nicht glücklich werden kann. Da schon zu viel passiert ist.

    • Genau so ging es mir auch. 2 Jahre gekämpft, ein Jahr Beziehung gehabt. Die sehr schön aber auch oft anstrengend war, denn er ist sehr fordernd und eifersüchtig. Dann hat er fremd geknutscht. Nach einem gemeinsamen Abend, der im Streit endete und ich bin weg gegangen. Kam aber wieder und da war dann sie – eine Verflossene.
      Er hat mich um Verzeihung gebeten, ich habe versucht, es zu vergessen. Aber ich hatte immer das Gefühl, er hält noch Kontakt zu ihr. Unsere Beziehung ist zu Beginn des Jahres zerbrochen.
      Noch hält er Kontakt, will mich sehen, ruft mich jeden Tag an. Noch habe ich Hoffnung, alles wird wieder gut. Aber ich glaube, das wird es nicht. Zumal das Misstrauen nicht verschwindet, er zwar alles abstreitet.
      Wir haben gegenseitig Schluss gemacht wegen der schlimmen Streitereien, die nach dem bewussten Abend folgten.

  41. jen.schmetterling.@yahoo.de:

    es tut sowas von weh zumdritte al ich glaub-.
    # ich schff das jetzt nicht mehr –

  42. Oh jee bei mir ist es gerade so als würde mir mein komplettes Leben genommen werden..ich war 1 1/2 Jahre mit dem Mann meiner Träume zusammen .ich bin 37 Jahre alt und habe lange um diesen Mann gekämpft!endlich hatte er sich auch verliebt und ich idiot hab mit Eifersucht und zickereien alles kaputt gemacht.bis er schließlich vor einer Woche Schluss gemacht hat.er meinte er hält diesen Zustand nicht mehr aus und es hätte schleichend die liebe kaputt gemacht.ich hätte es besser wissen müssen denn iWork hatten oft Stress wegen meiner Art! Mir war das nicht so bewusst wie er leidet ich hab alles verkannt!nun sagt er er liebt mich noch aber nicht mehr wie vorher und er weis nicht ob das für eine Beziehung reicht.ich sterbe jede Sekunde aufs neue die er nicht bei mir ist! Ich kann weder essen noch schlafen bin ein Schein meiner selbst.mach mir so vorwürfe das ich meinen sechser im Lotto das Klo runter gespült habe!ich vermisse ihn so sehr das der schmerz mich auffrisst!ich kann nicht mehr..meine Schwester ist für mich da,muss bei mir schlafen für mich kochen ich bin zu nichts mehr in der Lage ..hab mich krank schreiben lassen.ich hoffe so sehr das er mich auch so vermisst bete jeden Tag das er zurück kommt:( keine Ahnung wie ich ohne diesen Mann und mit der Erkenntnisse das ich ihm vertrieben habe leben soll??zu allem hin ist der noch der Bruder der besten Freundin meiner Schwester ..ich bin ständig konfrontiert..und ich weis die Frauen stehen alle auf ihn er ist so toll von außen und von innen.wenn ich mich nicht so verhalten hätte wäre er noch da.ich kann nicht mehr!!!!

  43. Mein Freund hat sich vor 3 Tagen von mir getrennt. Wir waren 3 Jahre zusammen. Der sagte zu mir er hat mich betrogen und hat sich in diese Frau verliebt. Dann kommt er zu mir umarmt mich sagt ich kann dich nicht loslasen wenn du vor mir bist… Er schaut mich so verliebt an, will Körüernähe und gleichzeitig sagt er er hat sich in andere verliebt. Ich weiß nicht ob er mich anlügt oder ob das stimmt. Aber wenn man sich neu in andere verliebt hat, dann umarmt man doch nicht die Frau die man verlassen möchte. Ich weiß einfach nicht was ich denken soll.

    • @Celine: Wie ist jetzt der aktuelle Status Eurer Beziehung? Ist er zurückgekommen? Wie hat es sich entwickelt?

  44. Hallo, mein Partner und ich haben uns nach einem Jahr getrennt. Er hatte einer anderen eine SMS geschriebe, dass er sie liebt. Ich bin daraufhin total wütend geworden weil ich so verletzt war. Er hat dann gesagt dass das garnicht so gemeint war uns er das eigentlich garnicht so empfindet und dass er mich noch liebt. Er meinte er hätte mir das noch gesagt aber daran habe ich langsam meine Zweifel aber jetzt weiss ich es ja eh schon. Er meinte auch dass es ihm so Leid tut und ich das garnicht verdient hätte und er einfach von sich aus keine Beziehung mehr führen kann. Ich weiß aber garnicht wie ich danit umgehen soll, natürliche bin ich total traurig und auch verletzt. Aber trotzdem verstehe ich das ganze nicht. Ist das am Besten wenn ich ihm auf seine Nachtichen gsrnicht mehr antworte ? Und dass ic hmir Hoffnungen mache ist bestimmt auch nicht so gut, aber er hat ja gesagt dass er mich noch liebt. Ich will das glaube ich auch eigentlich nicht nochmal aber trotzdem denkt man da immer so dran.

    • Ich sag dir eins: antworte nicht!
      Denn bei mir hat es so angefangen danach war er lieb und meinte dasselbe danach war ein Monat alles gut aber dann kam wieder genau dasselbe mit einem anderen Mädchen und immer so weiter.. Du machst dadurch nur dich kaputt ihm geht es gut also lass einfach los sowas hast du nicht nötig sowas hat
      niemand nötig !

  45. Bei mir sind es jetzt genau 9 Wochen her, dass ich erfahren habe, dass mein Mann mich mit einer sehr guten Freundin von mir und der Familie betrogen hat. Rausfinden musste es unser Sohn, der arme Kerl. Wir sind seit 26 Jahren zusammen, haben 2 erwachsene Kinder und könnten es gut haben. Klar har es nicht mehr gestimmt in den letzten 2 Jahren. Hatten wir viel mehr schlechte als gute Zeiten. Aber wirft man, ohne es zu probieren eine solche Beziehung einfach weg? Und dann noch mit jemand, die meinen Kummer und Sorgen sehr gut kannte, 14 Jahre jünger ist und einen 2 jährigen Sohn hat? Tur man sich selbst, seinen Söhnen und seiner Frau das an? Ich finde, wir hätten eine Chance verdient. Aber er entscheidet, allerdings erst nachdem der eine Sohn es rausgefunden hat, all das gemeinsame aufzugeben.
    Was ich schlimm finde, mir ist klar, dass es so hätte nicht weitergehen können, dass ich ihn so auch nicht mehr wollte, aber ich hatte wirklich gedacht, wenn wir daran arbeiten, haben wir eine ernsthafte Chance.Aber die ist weg. Und für mich ist meine Welt zerbrochen. Klar weiss ich, dass es weiter geht, aber es bringt mir nichts. Es fühlt sich immer noch an, als wäre er der Richtige! Eine Freundin hat mich auf diese Seite aufmerksam gemacht. Die lese ich seitdem täglich. Ich merke tatsächlich, dass ich diese Phasen durchlaufe. Mache Schritte vorwärts und dann wieder zurück. Ich hoffe, dass ich es überwinde und hoffe trotzdem, wir finden wieder zusammen. Obwohl er ja sein neues Glück schon hat.

  46. Ich hab mir diese Seite in den letzten 6 Wochen so oft durchgelesen und kann trotzdem nicht glauben das es besser wird. Mein ex hat vor nicht ganz 6 Wochen Schluss gemacht und hat schon wieder ne neue…und dann will er noch mitwirken befreundet bleiben obwohl er weiß wie scheiße es mir geht. Da wir aber ein Kind zusammen haben kann ich ihn auch nicht ignorieren, das macht es noch schlimmer für mich. Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll…von meiner Familie höre ich nur das ich ihn vergessen soll, das hilft mir aber auch nicht… meine Freundin ist immer da, dafür bin ich dankbar. Trotzdem sitze ich jeden abend zu hause und muss heulen…

    • Hallo Sindy,
      Ich kann Dich gut verstehen, meine Geschichte ist zwar eine andere, aber auch ich habe ein Kind mit meiner Ex und es schwierig, obwohl wir jetzt seit 2 1/2 Jahren getrennt sind, ist es immer noch schwierig mit dem Kontakt. Und, für Dich vielleicht spannend, ich bin derjenige, der verlassen hat und ich kenne also die andere Perspektive. Und glaube mir, auch das ist nicht einfach. Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du stark bleibst und bald wieder glücklich wirst!

    • Ich danke dir für deine Worte. Leider hilft es mir nicht. Da mein ex schon ne neue hat und sie unserem 4 jährigem Sohn schon vorgestellt hat. Obwohl ich ihn gebeten habe es noch nicht zu tun… der zwerg versteht das noch gar nicht richtig da mein ex ihn auch das erste mal nach der Trennung geholt hat. Er hat mich das ganze letzte jahr schon total ignoriert, es lief gar nix mehr bei uns. Trotzdem bin ich geblieben, habe oft versucht mit ihm zu reden…aber es kam einfach nix mehr. Ich würde mir wünschen einfach gar nix mehr für ihn zu fühlen, aber ich kann es einfach nicht…

    • Ich stecke in genau der gleichen bescheidenen Situation wie du.. Es hört sich vielleicht blöd an, aber irgendwie tut es gut zu wissen dass man nicht alleine ist… Wir haben auch ein Kind, er trennte sich vor knapp 6 Wochen und hat ne Neue.. Ich meine wie geht sowas?! :-/ Habe Angst aus meinem Loch gar nicht mehr rauszukommen!

  47. Auch ich danke für die Worte. Gerade stehe ich vor dem Problem, dass es eine solche Liste schon in der Vergangenheit (zumindest im Kopf) gab, und er nahezu alle Eigenschaften erfüllt hat und sogar noch mehr.
    Wie soll man versuchen weiterzumachen, wenn man der völligen Überzeugung ist, dass es das war?! Dass dies der ultimative Mensch war… Ich weiß es momentan einfach nicht mehr!

    • Hey Maria, Du hast es wirklich sehr treffend beschrieben – man ist der völligen Überzeugung, dass er der einzig Richtige für einen war. Dass man nicht mehr weitermachen und suchen kann – er war doch der absolute Partner.
      Mich würde trotzdem interessieren, wie es Dir heute (ein gutes halbes Jahr später) geht. Hast Du ihn nochmal getroffen? Bist Du immer noch der Ansicht, dass er das Lebenselixier ist?
      Ich würde mich sehr freuen, von Dir zu hören und hoffe, dass Du wieder wohlauf bist!

  48. Danke für die Worte. Das habe ich gebraucht. Ich bin 26 und meine Beziehung ging auch nicht wirklich lang 1 1/2 Jahre aber es hat mich so erfüllt, das ich das gefühl habe – das mir die luft zum Atmen fehlt.

    Vor kurzem habe ich meiner Ex auch eine E-Mail geschrieben ohne antwort. Was ich nun auch gut finde. Ich verstehe das ich die Zeit brauche – aber ich frage mich einfach nur, habe ich wirklich alles getan um Sie wieder in mein leben zu haben.

    Ich möchte nichts bereuhen und mache mich auch gerne zum deppen – was für mich wirklich kein Problem ist. Das ist es mir Wert. Ich frage mich nur, soll ich Sie wirklich los lassen :( Diese Frage beschäftigt mich sehr. Ich möchte nicht zurück blicken was wäre wenn…

    • Hey. Ich kann dich so gut verstehen. Meine Beziehung hielt nur 7 Monate. Nicht lange, aber ich war mir sicher, dass er der richtige war. Ich bin eine starke Frau, selbstbewusst und temperamentvoll. Damit kam er wohl nicht klar. Zudem sagte er mir erst nach der Trennung, dass er schon länger nicht mehr glücklich war und er sich eingeengt gefühlt hat. Er hat nie einen Ton gesagt, er war nicht fähig zu reden. Ich habe ihn mehr geliebt als er mich und er hätte meine Liebe nicht so erwidern können. Das ganze ist nun drei Wochen her. Gestern hat er mir meine letzten Sachen gebracht und ich bin wieder so down, dass ich am liebsten nicht mehr leben möchte. Aber ich weiß, dass ich nie glücklich geworden wäre. Nur betäubt mich der Schmerz so sehr, dass ich kaum atmen kann. Ich muss ihn ziehen lassen und das musst du auch. Wir sind zu gut, man hat uns nicht verdient. Wir gehen gerade mit uns selbst völlig respektlos um. Es wird noch dauern, bis man alles verkraftet hat. Aber das war nicht die erste Trennung und die richtigen Menschen kommen. Glaub mir. Kopf hoch :)

  49. Diese Seite ist stimmig. Vor fast drei Jahren wollte ich nach 16 Jahren nicht wahrhaben das mich mein Mann verläßt. Heute bin ich froh drum das es so kam wie es gekommen ist. Retroperspektivisch haben wir uns was vorgemacht und jeder hat sich verbogen. Liebe war das nicht.

  50. Der Punkt bei mir ist doch der, dass ich kaum Erfahrungen habe. Zwischen meiner letzten Partnerschaft und der davor lagen immerhin 15 Jahre! Ich glaube nicht, dass ich noch einmal eine solche Durststrecke durchstehen werde.

  51. Der Punkt bei mir ist der, dass ich kaum Erfahrungen gemacht habe. Zwischen meiner letzten Partnerschaft und der davor lagen immerhin 15 Jahre! Ich glaube nicht, dass ich noch einmal so eine Durststrecke jetzt aushalten werden können.

  52. „Es ist sicher, dass irgendwo der nächste Partner da ist oder auch sein kann.“
    Gilt das auch für Menschen mit Behinderung? Ich habe im Moment große Zweifel.

    • Guten Tag,

      ich denke es gibt für jeden Top den passenden Deckel. Es gibt bestimmmt Partnerbörsen oder Treffen wo ebenfalls Frauen mit Beeinträchtigung sind.

      Ich wünschen Ihnen jedenfalls alles gute und viel Glück für die Partnersuche!

    • Hmmm… ich habe mit „Krüppel“(verzeihen Sie mir bitte dieses Wort, aber ich bin z.Zt.in einer zoemlich negativen Stimmung)-Partnerbörsen keine guten Erfahrungen gemacht. Tatsächlich habe ich den Eindruck, dass man als Krüppel in’s Behindertenghetto abgeschoben wird. Dabei habe ich kaum Kontakt zur Behindertenszene; fast mein ganzes soziales Umfeld besteht aus Nicht-Behinderten – ich wüsste nicht einmal, wie ich in der analogen Welt eine Partnerin mit Behinderung kennen lernen sollte und wo. Bleiben noch die Partnerbörsen für Behinderte – wie gesagt da sind meine Erfahrungen – na sagen wir mal: für mich wenig zufriedenstellend.
      Ich glaube, ich schreibe emotional wirres Zeug, aber mir geht es im Moment schlecht. Es ist halt eine echt blöde Idee, bei Liebeskummer sich ein Theaterstück anzusehen, dass in der Thematik düster ist und sich zu großen Teilen des Topos „Liebeskummer“ bedient, anzusehen. Zu meiner Verteidigung sei hinzugefügt, dass mir der sehr düstere Charakter des Stückes und seine Liebeskummer-Thematik vor der Aufführung nicht bekannt war.
      Sorry, ich will niemanden beleidigen.

    • Lieber Michael, ich kann Deinen Groll und Deinen Kummer gut verstehen und fühle mit Dir. Zunächst mal hoffe ich, dass es Dir bald besser geht und Du wieder Kraft, Mut und Hoffnung findest! Und ich gebe zu: Uns/mir fehlt die Erfahrung von Liebeskummer und Partnersuche für Menschen mit Behinderung. Wenn Du Zeit und Lust hast, schreib uns Deine Erfahrungen per Mail an info@liebeskummer.org. Wir versuchen, Deine Aspekte in diese Seite mit einfließen zu lassen. Sie wächst mit Euren Erfahrungen und dem Austausch – und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, Dir zu helfen, dass es Dir wieder besser geht.
      Ich bin sicher, es gibt Menschen (mit und ohne Behinderung) mit ähnlichen Erfahrungen, wie Du sie gemacht hast und ich glaube auch, dass das nicht zwingend etwas mit (D)einer Behinderung zu tun hat. Gerne versuchen wir, Dir zu helfen und gemeinsam zu schauen, was wir tun können!

  53. Danke, die Seite hilft. Schlimm zwar, zu erkennen, welche Phasen noch bevorstehen. Aber Liebeskummer wie eine Krankheit zu betrachten und den Verlauf zu erfahren,…ist besser als im Nebel zu stochern.
    Trotzdem tut es weh.

    • wie kann ich vergessen was mir gut getan hat ich schreibe mails mit ihm er meldet sich sofort zurück und sagt er wird wieder kommen.Er ist Ende 2012 nach einem Streit
      einfach gegangen ohne zu sagen das er die Partnerschaft nicht mehr will.
      Vorgeschichte meine Partnerschaft dauerte 1 Jahr und 3 Monate als ich ihn kennenglernt habe hatte er Diagnose Krebs Zungenkrebs gehabt, es wurde danach 2 mal operiert das war im Dezember 2011 und Januar 2012. Am 23 Oktober 2015 ist er wieder aus den Krankenhaus rausgekommen schreibt er. Er müsse sich jetzt um sich selbst kümmern
      und er wird wieder kommen schreibt er. Ich weiß nicht mehr weiter, was soll ich tun?

Schreib einen Kommentar