Liebeskummer Sprüche

Aus aller Welt 

Liebeskummer Sprüche

Die besten und schönsten Liebeskummer Sprüche: Zitate, Gedichte, Weisheiten, Gefühle und Trost bei Sehnsucht. Eine große Auswahl von Liebeskummer Sprüchen.

Oft hilft es bei Liebeskummer schon ein wenig in Sprüchen und Zitaten zu schmökern, um auf andere Gedanken zu kommen. Ob es nun Liebeskummer Sprüche zum Nachdenken oder auch trauige Liebeskummer-Sprüche sind, wir haben für Sie eine große Auswahl zusammengestellt.

Was Sie sonst noch tun können? Stöbern Sie auf unseren Seiten und lassen Sie sich fallen. Sie sind nicht allein, in Ihrem Liebeskummer – versprochen!

Auf unseren weiteren Seiten zum Thema Liebeskummer Sprüche können Sie ebenfalls stöbern und sich inspirieren lassen:

Liebeskummer Sprüche zum Nachdenken

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.
(Konfuzius)

Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen.
(Chinesische Weisheit)

Nimm es als Vergnügen, und es ist ein Vergnügen!
Nimm es als Qual, und es ist Qual.
(Indisches Sprichwort)

Die Liebe ist wie der Wind, der kommt und geht.
(Indisches Sprichwort)

Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.
(Aristoteles)

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende
(Demokrat)

Wenn du deinen Weg Tag für Tag mit deinen eigenen Händen gestaltest, wirst du jenen Ort erreichen, der für dich bestimmt ist.
(Ägyptische Weisheit)

Zwischen Reden und Tun liegt das Meer.
(Italienisches Sprichwort)

Die Zeit heilt alle Wunden.
(Sprichwort)

Wer eigene Fehler eingesteht, ist auf dem Weg zur Wahrheit.
(Aus Italien)

Lass Dir von der Vergangenheit nicht das Leben diktieren, aber lass sie dir für die Zukunft einen guten Ratgeber sein.
(aus China)

Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
(Chinesisches Sprichwort)

Verzeihen ist keine Narrheit,
nur ein Narr kann nicht verzeihen.
(Chinesisches Sprichwort)

Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt.
(Chinesisches Sprichwort)

Überlege einmal, bevor du gibst.
Überlege zweimal, bevor du nimmst und
überlege tausendmal bevor Du forderst.
(Chinesisches Sprichwort)

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben,
aber den Tagen mehr Leben.
(aus China)

Vergiss Kränkungen, doch vergiss Freundlichkeiten nie.
(Konfuzius)

Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.
(Konfuzius)

Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.
(Konfuzius)

Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
(Konfuzius)

Vergiss Kränkungen, abder vergiss nie Freundlichkeit
(Konfuzius)

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.
Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher.
Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.
(Konfuzius)

Das Leben ist ein dorniger Rosenstock und das Glück die Blüte.
(Konfuzius)

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.
(Konfuzius)

Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt!
(Marc Aurel)

Man muss mit seinen Gedanken nur bei dem sein, was gerade jetzt zu tun ist.
(Marc Aurel)

Vergiss nicht – man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen.
(Marc Aurel)

Wenn du besonders ärgerlich und wütend bist, erinnere dich, dass das menschliche Leben nur einen Augenblick währt.
(Marc Aurel)

Übe dich auch in den Dingen, an denen du verzweifelst.
(Marc Aurel)

Wünsche nie etwas, was durch Mauern oder Vorhänge verborgen werden müsste.
(Marc Aurel)

Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als Du sie bisher gesehen hast, denn das heißt, ein neues Leben beginnen.
(Marc Aurel)

Wie du am Ende deines Lebens wünschest gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben.
(Marc Aurel)

Man muss erst so manches gelernt haben, ehe man über die Handlungsweise eines Anderen richtig urteilen kann.
(Marc Aurel)

Wir müssen von ganzem Herzen alles, was uns trifft, willkommen heißen, wir dürfen auch innerlich nicht murren, ja uns nicht einmal wundern.
(Marc Aurel)

Verzweiflung befällt zwangsläufig die, deren Seele aus dem Gleichgewicht ist.
(Marc Aurel)

Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.
(Marc Aurel)

Blick in Dein Inneres. Da ist die Quelle des Guten, die niemals aufhört zu sprudeln, wenn du nicht aufhörst zu graben.
(Marc Aurel)

Wo kein Urteil ist, da ist kein Schmerz.
(Marc Aurel)

Lernen ist wie rudern gegen den Strom – sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Lao-Tse)

Die großen Dinge der Welt beginnen stets im Kleinen.
(Lao-Tse)

Im Unglück verbirgt sich das Glück. Im Glück verbirgt sich das Unglück.
(Lao-Tse)

Wer Weg zum Tun ist zu sein
(Lao-Tse)

Wer sein Ziel kennt, finden den Weg.
(Lao-Tse)

Das Vergnügen ist nun einmal weit größer, wenn man im Ascheneimer auf eine kleine Perle stößt, als wenn man beim Juwelier im Schaufenster eine noch so große von Ferne bewundert.
(Lao-Tse)

Das Weichste in dieser Welt überwindet das Härsteste; das Nichts kann dort sein, wo kein Raum ist. Daran erkennen wir den Wert des Nichts-Tuns.
(Lao-Tse)

Die Wahrheit kommt mit wenigen Worten aus.
(Lao-Tse)

Dinge wahrzunehmen ist der Keim der Intelligenz.
(Lao-Tse)

Güte in den Worten erzeugt Vertrauen,
Güte beim Denken erzeugt Tiefe,
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.
(Lao-Tse)

Andere beherrschen fordert Kraft,
sich selbst zu berherzen fordert Stärke.
(Lao-Tse)

Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig,
Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch,
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.
(Lao-Tse)

Nach Wissen suchen heißt Taag für Tag dazugewinnen
(Lao-Tse)

Die Zeit fließt dahin wie ein Fluss, sie kehrt nie zurück.
(aus China)

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesetlichen Dinge.
(aus China)

Geduld ist ein Baum, dessen Wurzel bitter. dessen Frucht aber sehr süß ist.
(aus China)

Wer etwas besonderes sehen will, muss auch das blicken, was andere nicht beachten.
(aus China)

Erst am Ende unsere Weges stehen die Antworten
(aus China)

Es gibt nur eine falsche Sicht: Die Überzeugung, meine Sicht ist die einzig richtige.
(Nagarjuna)

Vermöchten wir alle nur für einen einzigen Tag, höflich zu sien: Die Feinschfat unter den Menschen würd sich in Liebe verwandeln.
(aus China)

Wenn man erstmal so weit ist, dass man das Richtige trifft und niemals das Richtige verfehlt, dann hat man das richtige Vergessen dessen, was richtig ist.
(Tschuang-Tse)

Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen
(aus China)

Lebe im Moment, sei einfach Du und lasse Deine Gefühle zu.
Wenn Du offen und ehrlich bist, kannst Du Dir auch leisten,
aus dem Bauch heraus zu handeln, so wie Du es gerade für angemessen hälst.
(aus China)

Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet
(aus China)

Gütige Worte gehen den Menschen nicht so tief zu Herzen wie ein gütiger Ton
(Mong Dsi)

Jeder Tag, an dem Du keine Entscheidung triffst, ist ein glücklicher Tag
(aus Japan)

Das Leben ist eine große Gelegenheit, es ist sehr schade, wenn der Mensch das erst zu spät erkennt
(Hazart Inayat Khan)

Rede, damit ich dich sehe!
(Sokrates)

Das Glück liegt in der Hand des Menschen der die Wahrheit sieht.
(Sokrates)

Bedenke, dass die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst Du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein.
(Sokrates)

Bekommst du eine gute Frau, wirst du glücklich werden; bekommst du eine schlechte, wirst du Philosoph werden.
(Sokrates)

Sei, was Du scheinen willst
(Sokrates)

Macnhe Menschen terten in Dein Leben und sind wie ein Segen, andere wiederum wie eine Lektion
(aus Griechenland)

Was Du erhältst, nimm ohne Stolz an! Was Du verlierst, gib ohne Trauer auf!
(Marc Aurel)

Denn eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und auch keinen Tag; und daher macht auch ein einziger Tag oder eine kurze Zeit oder eine große Heldentat einen Mann nicht gesegnet oder glücklich.
(Aristoteles)

Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.
(Aristoteles)

Das Glück gehört denen, die sich selber genügen.
(Aristoteles)

Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.
(Aristoteles)

Das Leben besteht in der Bewegung.
(Aristoteles)

Glück ist ein Entschluss.
(René Descartes)

Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt mehr davon zu brauchen, als er hat.
(René Descartes)

Zweifel ist der Weisheit Anfang.
(René Descartes)

Die nur ganz langsam gehen, aber immer den rechten Weg verfolgen, können viel weiter kommen als die, welche laufen und auf Abwege geraten.
(René Descartes)

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
(Voltaire)

Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
(Voltaire)

Wo etwas Dummes gesagt wird, da wird es hell in den Menschenherzen.
(Voltaire)

Die Liebe ist der Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat.
(Voltaire)

Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche!
(Franz von Assisi)

Die Höflichkeit ist die Schwester der Liebe
(Franz von Assisi)

Wir verlangen manchmal so sehr, Engel zu sein, dass wir darüber vergessen, gute Menschen zu sein.
(Franz von Assisi)

Jeder Tag bringt Geschenke mit, man braucht sie nur auspacken
(Albert Schweitzer)

Wer für alles offen ist, kann irgendwo nicht ganz dicht sein
(Christian Walter)

Männer lieben intensiver mit zwanzig, aber sie lieben besser mit dreißig.
(Katharina die Große)

Jeder Mann ist ein Manuskript, das erst korrigiert werden muß.
(Katharina die Große)

Die Natur macht keine Sprünge.
(Carl von Linné)

Liebe, und Liebe allein, ist das Darlehen für Liebe.
(Edward Young)

Es gibt immer einen Besiegten in der Liebe: Den, der mehr liebt.
(Franz Blei)

Eine Frau verzeiht es ihrem Mann sofort, wenn sie sich geirrt hat.
(Christiane Hörbiger)

Wenn einem Treue Spaß macht, dann ist es Liebe
(Julie Andrews)

Wer glücklich ist, fühlt; wer unglücklich ist, denkt.
(Joachim Fernau)

Vergeudet haben wir unser Leben, wenn wir nicht Liebe gegeben.
(Nathan Söderblom)

Lieben heißt allein sein.
(Rainer Maria Rilke)

Lass nie zu, dass Du jemandem begegnest, der nichtnach der Begegnung mit Dir glücklicher ist.
(Mutter Teresa)

Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.
(Vincent Van Gogh)

Es ist menschlich, verärgert zu sein, aber es ist nicht recht, in diesem Ärger zu beharren.
(Vincent Van Gogh)

Der Kummer darf sich nicht in unserem Herzen ansammeln wie Wasser in einem trüben Tempel.
(Vincent Van Gogh)

Den Wind kann man nicht verbieten,
aber man kann Windmühlen bauen
(Niederländisches Sprichwort)

Hinter den Wolken scheint die Sonne.
(Niederländisches Sprichwort)

Heute ist heute, aber morgen ist ein unbegreiflicher Tag.
(Niederländisches Sprichwort)

In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.
(Carl von Linné)

Je mehr man liebt, um so tätiger wird man sein.
(Vincent Van Gogh)

Das Recht zu schweigen ist auch ein Menschenrecht
(Johannes Gross)

Die Fragen sind es, aus denen, was bleibt, entsteht
(Erich Kästner)

Man spricht durch Schweigen und man schweigt mit Worten
(Erich Kästner)

Erst bei den Enkeln ist es soweit, dass man seine Kinder ungefähr verstehen kann.(Erich Kästner)

Wandlung ist notwendig wie die Erneuerung der Blätter im Frühling.
(Vincent Van Gogh)

Je länger wir leben desto mehr lernen wir.
(Aus Portugal)

Du möchtsest weise sein, wirf alle Weisheit fort.
(Aus Indien)

Wer einen guten Freund hat, braucht keinen Spiegel.
(Indisches Sprichwort)

Die gleiche Zeit, die es dauert, über die Vergangenheit zu trauern,
hat man zur Verfügung, um die Zukunft zu gestalten.
(Indisches Sprichwort)

Glaube ist der Vogel, der singt, wenn die Nacht noch dunkel ist.
(Indisches Sprichwort)

Zu dem, der warten kann, kommt alles mit der Zeit.
(Französisches Sprichwort)

Das Ohr ist der Weg zum Herzen.
(Französisches Sprichwort)

Es ist alles schön, wonach man sich sehnt.
(Französisches Sprichwort)

Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.
(Französisches Sprichwort)

Die Last, die man liebt, ist nur halb so schwer.
(Französisches Sprichwort)

Die Aufmerksamkeit ist das Gedächtnis des Herzens.
(Französisches Sprichwort)

Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.
(Französisches Sprichwort)

Der Baum fällt nicht beim ersten Hieb.
(Französisches Sprichwort)

Wunder kommen zu denen, die an sie glauben.
(Französisches Sprichwort)

Es gibt für alles eine Zeit. Ein Zeit zum Lachen, eine Zeit zum Weinen, eine Zeit zum Nachdenken: Nehmen wir uns diese Zeit.
(aus Frankreich)

Je älter man wird, desto mehr braucht man einen „Weißt-Du-noch“-Freund
(Tilla Durleux)

Man muss die Menschen so nehmen, wie sie sind,
und nicht, wie sie sein müssten.
(Deutsches Sprichwort)

Der erste Schritt ist immer der schwerste.
(Deutsches Sprichwort)

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
(John Ruskin )

Es gibt keinen Menschen ohne Kummer. Gibt es einen solchen, dann ist er kein Mensch.
(Tschechoslowakisches Sprichwort)

Wenn Liebe nicht verrückt ist, ist es keine Liebe
(Sprichwort)

Eine Frau, die vor ihrem Mann keine Geheimnisse hat, hat etnweder keine Geheimnisse oder keinen Mann.
(Heinz Ehrhart)

Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt
(Jocahim Ringelnatz)

Ein Rauch verweht,
ein Wasser verrinnt,
eine Zeit vergeht,
eine neue beginnt.
(Joachim Ringelnatz)

Der größte Schritt ist der aus der Tür.
(Sprichwort)

Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest.
(Sprichwort)

Wenn man nicht hat, was man liebt, muss man lieben, was man hat.
(Sprichwort)

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
(Hermann Hesse)

Jedem Abschied wohnt ein Zauber inne
(Hermann Hesse)

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.
(Hermann Hesse)

Man hat nur Angst, wenn man mit sich selber nicht einig ist.
(Hermann Hesse)

Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.
(Unbekannt)

Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende
(Unbekannt)

Nicht ohne Licht reden – acuh ohne inneres Licht nicht.
(Unbekannt)

Es ist einfach, glücklich zu sien. Aber es ist sehr schwer, einfach zu sein.
(Eckart von Hirschhausen)

Um klar zu sehen reicht oft ein wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Das Schicksal sorgt für die Liebe, und um so gewisser, da Liebe genügsam ist.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Die Tat allein beweist der Liebe Kraft.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wer lernt aus in der Liebe.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Verlorne Liebe, wo ist da Ersatz für?
(Johann Wolfgang von Goethe)

Liebe verbindet alles.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Die Fähigkeit, das Wort „Nein“ auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.
(Nicolas Chamfort)

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
(Molière)

Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.
(Ovid)

Der ungezwungene Weg ist natürlich und spontan.
Du brauchst nicht Deinen unterscheidenden Geist zu benutzen, um ihn zu erkennen.
(Baozhi)

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.
(Charles-Louis de Montesquieu)

Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele.
(Plato)

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Erasmus von Rotterdam)

Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.
(Leonardo da Vinci)

Die Wahrheit ist vorhanden für den Weisen, die Schönheit nur für ein fühlendes Herz.
(Friedrich Schiller)

Wohl dem, der gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann, und preiszugeben mit Würde, was er nicht retten kann.
(Friedrich Schiller)

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.
(Friedrich Schiller)

Des Menschen Wille, das ist sein Glück.
(Friedrich Schiller)

Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.
(Friedrich Schiller)

Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme
(Friedrich Schiller)

Das Herz und nicht die Meinung ehrt den Mann.
(Friedrich Schiller)

Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot.
(Rainer Maria Rilke)

Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden.
(Rainer Maria Rilke)

Alle Kraft, die wir fortgeben, kommt erfahren und verwandelt wieder über uns.
(Rainer Maria Rilke)

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen.
(Voltaire)

Komm, unglücklicher Freund, schütte deinen Kummer in dieses Herz aus, das dich liebt.
(Jean-Jacques Rousseau)

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.
(Victor Hugo)

Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.
(Victor Hugo)

Die Zukunft hat viele Namen: Für die Schwachen ist sie das unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance.
(Victor Hugo)

Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt.
(Victor Hugo)

Melancholie ist das Vergnügen traurig zu sein.
(Victor Hugo)

Auch der längste Weg beginnt mit einem kleinen Schritt.
(Victor Hugo)

Wo Worte selten sind, haben sie Gewicht.
(William Shakespeare)

Es steigt der Mut mit der Gelegenheit.
(William Shakespeare)

Das Schicksal liegt nicht in der Hand des Zufalls, es liegt in deiner Hand, du sollst nicht darauf warten, du sollst es bezwingen.
(William Shakespeare)

Der Wunsch ist der Vater des Gedankens.
(William Shakespeare)

Wo tief der Bach ist, läuft das Wasser glatt.
(William Shakespeare)

Leben ist das, was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet
(John Lennon)

Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht.
(Honoré de Balzac)

Statt über Liebe zu sprechen, handle aus Liebe, lebe in Liebe
(Unbekannt)

Schon durch aufmerksames Zuhören lindern wir Schmerzen und Leiden
(Unbekannt)

Sich glücklich fühlen können auch ohne Glück – das ist Glück.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Die Liebe besteht zu drei Viertel aus Neugier.
(Giacomo Casanova)

Wir hoffen immer, und in allen Dingen ist besser hoffen als verzweifeln.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.
(Mahatma Gandhi)

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.
(Mahatma Gandhi)

Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt.
(Mahatma Gandhi)

Jeder muß seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflußt werden.
(Mahatma Gandhi)

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.
(Theodor Fontane)

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Arthur Schopenhauer)

Vergeben und vergessen heißt kostbare Erfahrungen zum Fenster hinauswerfen.
(Arthur Schopenhauer)

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stösse des Lebens.
(Arthur Schopenhauer)

Wir sind nicht nur Theaterdirektoren unserer Träume, sondern unseres eigenen Schicksals.
(Arthur Schopenhauer)

Im Alter versteht man besser, die Unglücksfälle zu verhüten, in der Jugend, sie zu ertragen.
(Arthur Schopenhauer)

Was liebt ist unversehrbar
(Unbekannt)

Das Leben ist ohne Fehler, gut oder schlecht sind menschliche Bewertungen
(Unbekannt)

Du kannst dich nicht selber finden, indem du in die Vergangenheit gehst. Du findest dich selber, indem du in die Gegenwart kommst.
(Eckhart Tolle)

Zeit ist überhaupt nicht kostbar, denn sie ist eine Illusion. Was dir so kostbar erscheint, ist nicht die Zeit, sondern der einzige Punkt, der außerhalb der Zeit liegt: das Jetzt. Das allerdings ist kostbar. Je mehr du dich auf die Zeit konzentrierst, auf Vergangenheit und Zukunft, desto mehr verpasst du das Jetzt, das Kostbarste, was es gibt.
(Eckhart Tolle)

Das Gegenstück zum äußeren Lärm ist der innere Lärm des Denkens. Das Gegenstück zur äußeren Stille ist innere Stille jenseits der Gedanken.
(Eckhart Tolle)

Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man sollte ihm nur Nahrung zumuten, die er verdauen kann.
(Winston Churchill)

Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.
(Buddha)

Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
(Buddha)

Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.
(Buddha)

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.
(Buddha)

Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf.
(Buddha)

Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen.
(Buddha)

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
(Wilhelm Busch)

Wer andern gar zu wenig traut, hat Angst an allen Ecken; wer gar zu viel auf andre baut, erwacht mit Schrecken.
(Wilhelm Busch)

Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge.
(Wilhelm Busch)

Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
(Hermann Hesse)

Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.
(Hermann Hesse)

Solange du nach dem Glück jagst, bist du nicht reif zum Glücklichsein.
(Hermann Hesse)

Solang du um Verlorenes klagst und Ziele hast und rastlos bist, weisst du noch nicht, was Friede ist.
(Hermann Hesse)

Diejenigen die wir lieben, können uns am meisten verletzen.
(Paulo Coelho)

Liebe ist was dich lächeln lässt wenn du müde bist.
(Paulo Coelho)

Warten ist schmerzhaft. Vergessen ist schmerzhaft. Aber nicht zu wissen, was davon man tun soll, ist das Schlimmste.
(Paulo Coelho)

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
(Paulo Coelho)

Hoffnung ist ein Wort, dass häufig am Morgen bei uns ist, im Laufe des Tages verletzt wird und am Abend stirbt, jedoch mit der Morgenröte wieder aufersteht.
(Paulo Coelho)

Entschuldige dich nie dafür, du selbst zu sein.
(Paulo Coelho)

Wenn jemand seinen Weg gefunden hat, darf er keine Angst haben. Er muss auch den Mut aufbringen, Fehler zu machen.
(Paulo Coelho)

Ich bin wie alle Menschen: Ich sehe die Welt so, wie ich sie gerne hätte, und nicht so, wie sie tatsächlich ist.
(Paulo Coelho)

Manchmal hasst man den Menschen, den man am meisten liebt,
weil er der einzige ist, der einen wirklich verletzen kann.
(Unbekannt)

Das Herz muss Hände haben, die Hände ein Herz.
(Unbekannt)

Es existiert nichts außer Atome und Leere, alles andere ist Meinung.
(Unbekannt)

Wenn Du einen Menschen testen willst, gib ihm Macht. Macht eröffnet den wahren Charakter…
(Unbekannt)

Zahme Vögel singen von Freiheit – wilde Vögel fliegen. Willst Du zahm sein oder frei und wild? Breite also Deine Flügel aus und mach Dich auf in neue Gebiete!
(Unbekannt)

Sei wie der Bambus. Beuge und biege Dich anmutig, und Du wirst niemals brechen.
(aus Japan)

Wer schnell verspricht, bald vergisst.
(aus Japan)

Das Leben birgt viele Umwege in sich.
Die Kust besteht darin, dabei die Landschaft zu bewundern.
(Zen-Weisheit)

Wähle einen schönen Platz der Stille, setze Dich hin und sei ruhig. Und wenn Du willst, dann weine.
(Zen-Weisheit)

 




5 Responses to “Liebeskummer Sprüche”

  1. Durch die Sprüche merke ich, dass ich schon ein schritt weiter bin als letzte Woche nach 8 Jahren und wie wahr sie sind und ob man ihm nicht den einen oder anderen doch noch schicken soll

  2. Kann man Liebeskummer haben ohne mit jemandem zusammen gewesen, bzw. ihn überhaupt richtig gekannt zu haben? Ich glaube schon… Er hat mir, wahrscheinlich weil er mich nicht verletzen wollte, nicht gesagt, dass er ein anderes Mädchen liebt… Dabei wäre es so viel einfacher für mich gewesen, es zu akzeptieren. Nun sitze ich hier und komm mir einfach nur unwichtig und unglaublich allein vor. Ich hoffe dieses Gefühl verschwindet, wenn ich es schaffe, ihn loszulassen.

  3. Habe auch gerade Liebeskummer oder ist es Schmerz . Nach meiner Scheidung setzte ich alle Hoffnungen in ihn . Und jetzt erkenne ich er war nie bei mir . alles nur lug und trug . Einsam sein trotzdem du mit jemanden zusammen Lebst , es Schmerzt wenn du es Plötzlich erkennst . das alles nur Lüge war . Angst ich Schaffe es nicht alleine , keine freunde immer zuhause da ich IV Rentnerin bin . Ich denke ich brauche Zeit viel Zeit um alles zu verarbeiten . Ist das Liebeskummer ?

    • Hallo Eliane, ja, das klingt nach Liebeskummer… Es braucht Zeit und wir hoffen, diese Seiten helfen Dir ein bisschen auf dem Weg.

    • Mir geht es zum… mal richtig dreckig , ich halte es dieses Mal aber kaum noch aus,- ja – die Zitate helfen enorm.. ich bin dankbar für jeden Strohhalm.. an den ich mich (fest)halten kann..

Schreib einen Kommentar