Liebeskummer Phasen

Fünf Phasen des Kummers 

Liebeskummer Phasen

Liebeskummer läuft in fünf Phasen ab. Dabei ist der Herzschmerz jeweils unterschiedlich groß. Was macht die einzelnen Liebeskummer Phasen aus? Ein Überblick

Phasen der Trennung

Die Überwindung des Herzschmerzes und er Trennung verläuft in verschiedenen Liebeskummer Phasen: Erste Vorahnungen, Erstarrung, Aktivismus, Eingeständnis, Wut, Akzeptanz und/oder Verzweiflung. Das Gefühls-Potpourri hat alles zu bieten – außer Glück. Daher ist die Zeit des Liebeskummer auch so schmerzvoll. Und was für viele ebenso schwer ist: Man traut sich kaum, seinen eigenen Gefühlen in diesem Chaos zu vertreuen… Eins müssen wir allerdings gleich vorweg sagen: Für die Bewältigung dieser Phasen gibt es leider kein Patentrezept! Jede(r) von uns muss und wird in diesem Gefühlschaos seinen eigenen Weg finden. Wichtig ist, dass Sie sich nichts vorschreiben lassen und sich nicht selbst zu etwas zwingen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen und setzen Sie sich nicht unter Druck. Jeder Kummer braucht seine Zeit, um zu heilen. Suchen Sie den Rat von Menschen, die Ihnen gut tun. Das können Freunde sein, oder – wenn es ganz schlimm wird – auch professionelle Hilfe. Und so traurig die Zeit auch ist, versuchen Sie, die Liebeskummer Phasen bewusst zu erleben. Hören Sie in sich und versuchen Sie zu spüren, was Ihnen in der jeweiligen Phase gut tut und Ihnen hilft (Liebeskummer überwinden). Aber kommen wir zu den Phasen:

1.    Liebskummer Phasen: Erste Vorahnungen

Oft wollen wir es uns nicht eingestehen und erleben diese Phase auch nicht bewusst – die unbewusste oder „Unterbewusste“der Liebeskummer Phasen. Eigentlich kann man erst im Nachhinein sagen, dass da etwas nicht ganz so war, wie man es sich gerne vorgemacht hat. In den Wochen oder Monaten vor der Trennung verläuft manches in einer Beziehung nicht wie gewohnt und nicht so richtig rund. Bemerkungen oder Gesten lassen ein ungutes Gefühl in uns aufkommen, das wir oft verdrängen und nicht bewusst wahrnehmen. Es ist nur zu menschlich, dass wir uns diesem Gefühl nicht stellen. „Das wird schon wieder“, denken wir. Manchmal beruhigt uns ein Gespräch, das die Dinge zu klären scheint. Oder wir fragen unseren Herzensmenschen, ob alles okay ist und er oder sie bejat das. Nichts scheint schwerwiegend zu sein. Das lässt das leicht ungute Gefühl im Magen wieder verschwinden. Wir beruhigen uns selbst und konfronieren weder uns noch die anderen mit dem unguten Gefühl. Wenn wir nichts daran denken, geht es uns auch gleich besser. Wir weigern uns, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Aber wenn wir ehrlich sind – und sei es im Nachhinein: Da war schon nicht alles gut in der Beziehung bzw. in dieser ersten der Liebeskummer Phasen. Wichtig ist, dass Sie sich in dieser Liebeskummer Phasen keine Vorwürfe machen. Diese Zeichen sind oft einfach schwer zu erkennen. Insgesamt ist es immer für jede Beziehung gut, wenn Sie offen sprechen und Ihre Sorgen teilen können. Aber auch das ist nicht immer so einfach, denn schließlich wollen Sie den Partner oder die Partnerin auch nicht verschrecken… In der Tat eine schwierige Situation. Und in manchen Beziehungen wird so eine Phase ja auch überwunden (Beziehung retten – wie geht das?)

2.    Liebeskummer Phasen: Erstarrung

Jetzt ist es soweit… Der Albtraum ist da und ihr Gegenüber hat all die Dinge gesagt und ausgesprochen, die sie nie hören wollten. Er oder sie liebt sie nicht mehr, hält es für besser erstmal „eine Pause einzulegen“ oder ist schon viel weiter und spricht den Wunsch nach Trennung aus. Und wenn das „Es ist aus“ einmal gesagt wurde, dann sind die Tatsachen geschaffen, die wir  vielleicht so lange ignoriert oder nicht wahr haben wollten. Nun müssen wir uns wohl oder übel damit konfrontieren. Aber das ist gar nicht so einfach. Wir erstarren und wissen weder ein noch aus. Und auch das ist ganz natürlich: Wenn die Trennung vom Partner in dieser scherster der Liebeskummer Phasen ausgesprochen wurde, sind wir erst einmal wie gelähmt und sprachlos. Wir fühlen uns hilflos und leer, wir spüren Schmerz, starken Liebeskummer und Trauer und sind nicht in der Lage, einen klaren Gedanken zu fassen. Das Gefühlschaos hat uns überrollt. Das kann übrigens auch passieren, wenne s noch gar keine Beziehung gab und wir meren, dass der Mensch, den wir lieben uns nicht zurückliebt oder sich nicht entscheiden kann. Die Arbeit, die tägliche Routine laufen automatisch und mechanisch ab und eigenen inneren Antrieb finden wir nur noch schwer. Die Gedanken scheinen sich tagein tagaus nur um die unerwiderte oder gebrochende Beziehung, die zerbrochene Liebe und die Angst vor dem, was nun kommen mag und wie schlimm das ist und noch werden wird, zu drehen. Das Leben außerhalb des Kummers liegt im Nebel– wir erleben nicht wirklich bewusst, was wir tun. Wir funktionieren und fragen uns im Nachhinein oft, wie das überhaupt möglich war und wie es soweit kommen konnte… In dieser schwierigsten der Liebeskummer Phasen ist es wichtig, mit der Tatsache der Trennung und dem starken Liebeskummer zurecht zu kommen und uns Menschen zu suchen, die uns helfen, uns der bitteren Wahrheit zu stellen. Das ist wahrlich nicht leicht, denn so richtig greifen oder gar BEgreifen kann man das alles noch nicht. Wohin mit uns? Das wissen wir nicht…

3.    Liebeskummer Phasen: Verhandlung oder Aktivismus

Die Phase der Lähmung geht langsam vorüber (auch das kann unterschiedlich lange dauern) und wir werden wieder aktiver. Manche von uns brechen jetzt in Aktivismus aus und versuchen alles, um die Katastrophe zu verhindern und die Trennung doch noch abzuwenden. Wir versuchen, zu verhandeln und wir tun, was wir können und bieten an, was uns einfällt, damit er oder sie doch noch bei uns bleibt. Wir geben Versprechen ab und suchen Kompromisse – egal um welchen Preis. Wir wären bereit, uns selbst aufzugeben, um die Beziehung zu retten. Und wir versuchen alles, um eine Reaktion zu erhalten – manchmal ist es sogar egal, ob positiv oder negativ. Das wichtigste in dieser schweren Liebeskummer Phasen ist, Gefühle zu sehen, die wir interpretieren können. Wir verhandeln, wir reagieren nicht immer rational und die Emotionen sind einfach viel größer als wir das jemals dachten. Aber Vorsicht! Die Gefahr ist, dass wir in dieser Liebeskummer Phasen den Partner bzw, die Partnerin überrollen und überfordern. Das hat mit Verhandlungen nicht mehr viel zu tun. Und es besteht die Gefahr, dass wir genau das Gegenteil erreichen und sich der/die andere noch weiter entfernt und abwendet. Wir können nichts erzwingen, auch mit Selbstaufgabe nicht… Und das kann dazu führen, dass wir uns noch verletzter und verlassener fühlen. Eine Spirale die immer tiefer in den Kummer führt. Denn – auch das muss uns bewusst sein – in den seltensten Fällen kann in dieser Phase noch eine Wendung passieren. Der Liebeskummer kann in dieser der Liebeskummer Phasen wellenartig kommen und gehen und teilweise sehr stark werden. Mal Hoffnung, dann wieder Resignation, gefolgt von Hoffnung. In diesem Hin und Her ist es tatsächlich schwer, den Überblick zu behalten – für Sie selbst und für andere.

4.    Liebeskummer Phasen: Eingeständnis oder Wut

Diese, die fast prägendste, der Liebeskummer Phasen, die auf das Hin und Her folgt, hat nicht zwingend etwas Tröstendes. Vielmahr ist es auch eine Art Stillstand, der sich aber in der Lethargie vom ersten Erstarren unterscheidet. Auch hier geht es nicht vor und nicht zurück und wir müssen uns eingestehen: Es ist vorbei! Natürlich hat das auch immer etwas Erstarrendes, denn diese Einsicht schmerzt einfach nur sehr! In dieser vierten der Liebeskummer  Phasen sind wir am seelischen Tiefpunkt. Wir quälen uns mit Selbstzweifeln und Schuldzuweisungen. Mal gegen uns, mal gegen den Ex-Partner oder die Ex-Partnerin. All das sind in dieser Phase „normale“ Reaktionen. Wir sind wütend und toben innerlich, wir verstehen noch immer noch nicht ganz genau, was und warum das alles passiert ist. Essen, Trinken, Arbeiten und Schlafen fällt uns schwer.  Wir resignieren, brausen dann wieder auf. Wir hegen ambivalente Gefühle und agieren auch hier eher emotional, weniger rational. Darüber müssen Sie sich nicht grämen. Denn: Oft braucht es genau diese Phase, um unsere innere Energie, den Wunsch nach Tatendrang und Kreativität neu in uns zu wecken. Es tut gut, das alles rauszulassen und sich auch mal gehen zu lassen. Suchen Sie aber bitte auch Energie darin, rauszufinden, was Ihnen gut tut und etwas für sich zu tun. Wut lässt sich u.a. durch sportliche Aktivitäten, durch Schreiben oder durch künstlerisch-kreative Arbeiten verarbeiten. Schauen Sie doch mal, was Ihnen Spaß macht, was sie ablenkt und für sich nutzen können!

5.    Liebeskummer Phasen: Akzeptanz oder Verzweiflung

Die eigentliche Trauerarbeit in diesen Liebeskummer Phasen beginnt, wenn wir innerlich akzeptiert haben, dass die Liebe vorbei ist. Das ist ebenfalls eine der schwersten Liebeskummer Phasen und damit geht jeder anders um. Manch einer zieht sich zurück, ein anderer hat das Bedürfnis, sich intensiv auszutauschen, der oder die nächste sucht neue sexuelle Abenteuer. All das sind Möglichkeiten, den Kummer zu verarbeiten und sich auf die Phase danach vorzubereiten. Und das eine ist wirksamer als das andere – sexuelle Abenteuer lenken eher ab, als das sie wirklich zur Heilung und Überwindung der Liebeskummer beitragen. Das hat auch eine Studie herausgefunden, die den Liebeskummer zwischen Männern und Frauen vergleicht. In dieser Phase beginnen wir nach und nach die Gründe des Scheiterns der Beziehung etwas weniger emotional zu analysieren und versuchen, daraus zu lernen. Natürlich analysieren wir auch in den anderen Liebeskummer Phasen – aber nun tut das alles nicht mehr ganz so weh, und wir sehen auch wieder Licht am Horizont. Zumindest einen Schimmer. Behutsam bauen wir unser Selbstwertgefühl wieder auf und machen uns auf den Weg vom „Wir“ zum „Ich“. Der Liebeskummer lässt über die Zeit langsam nach, kann aber teilweise wellenartig wieder ansteigen. Akzeptanz ist dann erreicht, wenn wir beginnen unser eigenes Leben zu führen und wenn die Liebeskummer-Wellen nicht oder nur noch ganz selten mehr vorkommen. Und neben der Akzeptanz gibt es in dieser Phase auch die Verzweiflung. Dann sind wir noch nicht soweit, den Kummer hinter uns zu lassen und oft fallen wir dann in einer der früheren Phasen des Kummers zurück. denn wir bereits gesagt, jede(r) geht anders mit diesen Situationen und in dieses Phasen mit sich und seiner Umwelt um. Und nichts davon ist richtig oder faslch. Essenziell ist nur, dass Sie sich treu bleiben und schauen, was Sie brauchen und wie es in ihnen aussieht. Sie sind kein anderer Mensch, nur weil Sie dieses Mal viel länger trauern, als die Male davor. Sie sind auch nicht komisch, wenn sie nach einer längeren Zeit noch immer verzweifelt sind. Nehmen Sie den Kummer und den Schmerz so an, wie er kommt und suchen Sie ihre Stärke. Und glauben Sie mir, auch wenn es gerade schwer fällt: Der Kummer geht vorbei, irgendwann…

Das könnte Ihnen helfen

Zu den einzelnen Phasen haben wir für Sie auch noch weitere Tipps mit mehr Details zusammengestellt

Liebeskummer Phasen: Dauer

Liebeskummer Dauer FormelGenerell kann man leider nicht sagen, wie lange die einzelnen Phasen dauern. Das ist von Mensch zu Mensch, von Frau zu Frau und Mann zu Mann unterscheidlich. Auch kann man nicht genau sagen, welche Liebeskummer Phasen bei Männern und Frauen länger dauern oder ob es da geschlechtliche Unterschiede gibt. Es gibt aber auch eine Formel, mit der Sie die Liebeskummer Dauer berechnen können.  




80 Responses to “Liebeskummer Phasen”

  1. Ich bin seit November letzten Jahres in jmd verliebt.. Ich bekomme ihn nicht mehr aus dem Kopf seit dem Tag mal davon ab das wir jeden Tag schreiben und uns oft treffen. Problem: er will vorerst keine Beziehung ist aber dennoch total süß zu mir. Ich weiß einiges mehr über ihn als andere und auch als seine ex mit der er 3 Jahre zusammen war. Der Unterschied zwischen ihr und mir ist nämlich, dass ich alles an ihm akzeptiere(Art, Charakter, aussehen) und ihn niemals für irgendwas ‚verpetzen‘ würde, während sie alle paar Wochen die Meinung geändert hat und mal akzeptiert hat das er raucht etc und dann mal wieder nicht und auch andere Dinge. Er hat sie mit mir betrogen und ich hab dabei Gefühle entwickelt…(Es lief zwischen den beiden schon lange nicht mehr gut und sie hatte einige zeit vorher das selne getan.) Er meinte zwar wenn er wieder bereit für eine Beziehung ist, würde er diese mit mir anfangen.. Nur darauf zu warten und es zu ertragen bis es soweit ist tut mir in der Seele weh. Ich bin seit 6 1/2Jahren in Therapie habe mehrere Krankheiten (neben Borderline und Depressionen eine ganze liste) und er hat es geschafft ,dass ich nur 5sec. bei ihm sein muss und für die Zeit die ich bei ihm bin alles schlechte vergessen kann und vor allem wieder lächeln kann. Wenn ich dann aber wieder von ihm weg muss und ihn auch nur 2min zuvor gerade noch gesehen habe zieht sich in mir alles wieder zusammen als wäre der beste Mensch den man kannte plötzlich für immer aus der Welt verschwunden…

    Ich denke, dass mehrere nachvollziehen können, wovon ich rede..

    Ich habe in der gesamten zeit mehrmals din Phasen durchlebt (2-3mal) und jedes mal wenn ich dachte es ist vorbei und das iCh mich abgefunden habe ich

    • Kommentar wurde da abgebrochen lag am Handy..

      Jedenfalls: immer wenn ich dachte ich hab mich abgefunden etc. Wie schon beschrieben fing alles von vorne an..

  2. Hallo zusammen, ich weiß nicht ob es Liebeskummer ist, oder ob man es dazu zählen kann.

    Ich habe vor 4 Monaten einem Spiel, nen Mädel kennen gelernt.
    Wir haben uns relativ schnell gut verstanden…sicherlich hab ich mich irgendwo in sie verschossen.
    Sie hat aber einen Partner und bei uns gings nie um Liebeskram beim reden oder um Sex oder dergleichen. Vielmehr waren es gute tiefgründige Gespräche über Dinge die mich interessieren (wie ich sie seit 10 Jahren nicht mehr hatte) und es war eine gegenseitige Wertschätzung des Anderen da die soweit ging das ich sie als Seelenverwandte bezeichnen würde.

    Weswegen es mir gerade beschissen geht? Weil sie ne Freundschaft mit 2 Vollidioten im Spiel aufgebaut hat die sie wie Dreck behandeln, was sie ausblendet.
    Ich hab immer wieder versucht sie umzustimmen aber es bringt nix und ich hab auch nicht das Recht ihr vorzuschreiben wer ihre Freunde sind nur ich leide wie ein Hund darunter zu sehen wie die Spaß haben etc.

    Das geht soweit das ich körperliche Herzschmerzen und Atemnot manchesmal habe, oder depressiv mich durch den Tag schleppe. Ich esse kaum noch was etc. So derb unterhalten und verstanden hab ich mich bisher kaum in einer Freundschaft geschweige denn bei ner Partnerschaft. Und ich glaube ich leide auch deswegen so derb drunter weil solche Vollidioten bisher immer mir die Beziehungen ausgespannt haben. Aber sie meinte sie möchte meine Freundschaft aber ich soll nicht mehr über die herziehen oder ihr sagen, dass sie ihr nicht gut tun etc.

    Ich bin ein Herzmensch, dh inner Freundschaft will ich drüber auch reden können was mich bewegt aber das darf ich in dem Bereich nicht mehr. Ich dreh innerlich durch -..- hatte das Spiel gelöscht nach 6h ohne sie oder mit ihr schreiben zu können hielt ich nicht sus und installierte es aber dann als sie mich anschrieb, war ich kühl zu ihr weil ich sie nicht zu nach ins Herz lassen wollte…Ohne Erfolg sie ist ja schon drin die ganze zeit…und dann waren die Idioten wieder am chatten mit ihr…Ich weiß das ich sie verlieren werde. Dabei ist sie seit über 10 Jahren jmd mit dem ich SO tiefgründig reden konnte und der mich so geflasht hat. Gut hinzu kommt ich bin seit 2 Jahren single aber keine von denen die ich kennen lernte war nur 2%so intelligent oder interessant wie sie. Ne Beziehung will ich nicht mit ihr ich bin froh das ihren Freund hat, aber diese Freundschaft will ich nicht verlieren. Sie weiß von allem was in mir vorgeht aber dennoch.

    Macht mich psychisch und körperlich einfach nur kaputt und diese körperlichen Herzschmerzen sind 3/4 des Tages seit 1.5 Wochen jetzt da. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    • Hey Alex,
      Mir geht es gerade ähnlich. Ich habe vor ein paar Wochen in der Uni einen Typen kennengelernt und wir haben uns direkt verstanden und er hat mich gefragt, ob wir Nummern austauschen sollen, weil er gerne über dieselben Dinge spricht wie ich und wir beide dieselben Spiele und Bücher feiern… Wir haben dann mehrere Tage pausenlos geschrieben und ich hab gemerkt, wie ich mich immer tiefer verbunden gefühlt habe – ich habe selten so gute und tiefgründige Gespräche mit jemandem geführt wie ich es mit ihm konnte. Er hat mir alles von sich gezeigt, seine Texte, seinen Blog, seinen Podcast – und bei jedem mal hab ich mich noch mehr „connected“ mit ihm gefühlt… Als wir uns dann letzte Woche getroffen haben, hat er mir gesagt, dass er eine Freundin hat und nicht auf mich steht und mir nur geantwortet hat, weil er mich nicht verletzen wollte. War für mich ein richtiger Schlag ins Gesicht und ich hab versucht, drüber hinweg zu kommen, bis er mich dann vor ein paar Tagen wieder kontaktiert hat und mir seine Freundschaft angeboten hat und sich entschuldigt hat. Naiv und verknallt wie ich bin, hab ich mich natürlich an das Ästchen geklammert und dümpel seitdem nur noch herum… ich fühl mich so schlecht, so leer und traurig, ich schlepp mich jeden Tag zur Uni und immer, wenn ich ihn sehe, tun wir beide so als sei das alles nicht passiert. Es macht mich kaputt. Wir hatten so viel gemeinsam und ich versteh nicht, wie ich mich so täuschen konnte.
      Dieses Ohnmachtsgefühl und diese Depressionen, die du fühlst – mir geht’s ganz genauso.
      Ich hoffe, dir geht es mittlerweile besser – das würd mir etwas Hoffnung für die kommenden Wochen geben. 😀 :(

    • Hi, ich denke ich muss auch mal was los werden.
      Vor knapp 4 Monaten habe ich einen Jungen über eine Dating App kennengelernt. Zu Beginn haben wir nur wenig geschrieben, weil ich noch sehr mit der Trennung meiner letzten Beziehung zu kämpfen hatte und nicht wirkliche Interesse an was Neuem hatte und auch Angst das es wieder gleich enden würde.
      Er blieb dennoch sehr hartnäckig, schrieb mir täglich auch wenn ich nicht antwortete. Als wir dann begonnen regelmässig zu schreiben merkte ich was für ein unfassbar toller Mensch er doch war und verlor mich immer mehr in ihm. Ich gestand ihm schon nach sehr kurzer Zeit meine Liebe und er meinte er epfindet das Selbe. Es fühlte sich an, als kannte ich ihn schon mein gesamtes Leben. Wir konnten stundenlang reden ohne das uns jeh das Gesprächsthema ausging oder es langweilig wurde.
      Ich hatte bisher noch nie eine solche Verbindung zu jemandem, weshalb es für mich auch so besonders war.
      Bei unserem ersten Treffen, wurden alle meine Erwartungen übertroffen. Es war viel schöner als ich es mir jeh hätte vorstellen können. Ich fühlte mich zu ihm hingezogen und fühlte mich sicher. (was nur bei sehr wenigen Menschen der Fall ist)
      Wir trafen uns auch die nächsten zwei Tage.
      Den Tag darauf war es uns aber nicht möglich uns zu treffen, weil er mit Freunden wegfuhr und erst am frühen Morgen Heim kam. Also schrieben wir auch kaum. Er meldete sich gegen nachmittag am nächsten Tag und meinte mir Etwas sagen zu müssen. Er hätte gemerkt, das er noch nicht bereit zu einer Beziehung sei und das er noch in seine Ex verliebt sei, die ihm erst vor kurzer Zeit sehr weh tat.
      Für mich brach eine Welt zusammen, ich hatte keinen Halt mehr im Leben und fiehl in das Loch zurück aus dem er mich rausholte. Ich fühlte mich erneut komplett wertlos. All die Hoffnung, die er mir schenkte, war plötzlich weg. Mehrer Wochen lebte ich dann so vor mich hin, ohne einen wirklich Sinn zu erkennen, in allem was ich tat.
      Als er sich dann wieder meldete und meinte er wolle den Kontakt erneut aufbauen, weil er das was wir hatten sehr vermisste, konnte ich nicht glücklicher sein. Es war mir egal was passiert war, ich war einfach nur froh wieder mit dem Menschen, den ich so sehr liebte reden zu können. Er wollte eine Beziehung mit mir, aber er bräuchte noch Zeit. Für mich war es selbstverständlich zu warten und ihm die Zeit zu geben, die er benötigen würde. Sein vertrauen in Frauen und die Liebe war durch seine Ex verloren gegangen, er hatte Angst wieder verletzt zu werden und das er noch in seine ex verliebt sei, erfand er nur. Ich versuchte alles in meiner Macht stehende um ihm zu zeigen, wie sehr ich ihn liebte und das ich ihn um nichts auf der Welt jemals enttäuschen oder verletzen würde.
      Das warten und kämpfen hat sich gelohnt.
      Wir sind in einer Beziehung.
      Er macht mich glücklicher als ich es jeh war.
      Er zeigt mir seine Liebe und ich glaube ihm was er sagt, dass er bei mir bleiben wird, dennoch denke ich sehr oft darüber nach, ob es ihm gleich geht, ob er diese Beziehung auch so sehr will wie ich, liebt er mich, so wie ich ihn? Bei der kleinsten Veränderung seines Verhaltens zu mir, bekomme ich panische Angst ihn wieder zu verlieren. Ich sollte nicht so denken und deshalb fühl ich mich schuldig ihm gegenüber.
      Ich sage mir selbst, dass dieses Gefühl nach einiger Zeit wieder weggeht, aber ich habe angst ihn damit zu vertreiben….

  3. Ich weiß nicht in welcher „Phase“ ich mich momentan befinde. Ich habe kaum noch ein Zeitgefühl momentan.
    Mein Freund und ich waren 6 Jahre zusammen. Eine On Off Beziehung wo er 3x Schluss (aufgrund fehlender Gefühle) gemacht hat aber nach einigen tagen wieder kam. Er war nie jemand der über Probleme sprechen konnte. Er ist unselbstständig und ich musste ihm alles nachtragen. Er hat auch nie gerne Dinge unternommen und fande meine Familie und Freunde nervig. Wieso ich ihn so liebe? ich weiß es nicht. Ich denke er hat mir immer SIcherheit gegeben, da er nur zu Hause war und nie anderen Frauen geschrieben hat. Durch diese ganzen probleme habe ich ihn einmal betrogen. Das war eine einmalige Sache. Mit diesem Mann habe ich ansonsten nur viel geredet, Dinge unternommen usw. Das was mir halt bei ihm gefehlt hat. Der Sex war im endeffekt eher ekelhaft und ich habe es wirklich sehr bereut und es ihm gebeichtet. Das ist 2 Jahre her.
    Nun hat er seit März einen Job 100 Km weit weg und war die ganze Zeit am überlegen dort hinzuziehen. Ich wollte es aber nicht und er hatte sich auch nur dort beworben. Uns keine Chance gegeben hier etwas aufzubauen. Vor 4 Wochen hatte er sich dann mit seiner baldigen Arbeitskollegin getroffen, da diese noch Azubi ist und bald ihre Prüfung hat. Sie wollten lernen. Er kam aber erst um 23 uhr wieder. Ich war misstrauisch habe in sein handy geschaut. Es hat sich herausgestellt, dass er schon länger schluss machen wollte, er aber nicht wüsste wo er sonst hin soll und er sich in sie verliebt hat. Mich quasi also ausnutzen (ausgenutzt) wollte. Er hat es mir dann nach langem Ausquetschen selbst gesagt und gesagt „Du bist nicht diejenige mit der ich mein Leben verbringen will“ das tat sehr weh, da wir eine Woche vorher noch Unternehmungen gemacht haben und sehr viel gelacht haben. Er war sehr zärtlich. Ich verstehe das bis heute nicht. Seit dem ist er sehr kalt, distanziert. Seine neue hat selbst einen Verlobten und behauptet gegenüber ihm sie wäre nur noch bei ihm wegen dem Geld. Ich kann diese Person menschlich absolut nicht verstehen. Er wiederrum gibt sich ihr hin wie ein Tier. 3x hat er zudem auch noch mit mir geschlafen was ich auch nicht nachvollziehen kann. Wie kann ein Mensch einen anderen nach 6(!) Jahren so dermaßen hintergehen? Er hatte das gleiche damals mit seiner ex erlebt und er sagte immer er würde mir sowas nieeemals antun. Das war das größte Versprechen woran ich mich immer geklammert habe. Und nach 6 Jahren stellt sich herraus das Worte und Versprechungen völlig egal sind. Vertrauen? braucht keiner… Ich wohne nun mit ihm noch zusammen, weil er erst in einem Monat eine Wohnung hat. Ich kann hier auch nicht bleiben es sind zu viele Erinnerungen … Und er trifft sich mit ihr und behandelt sie wie die tollste Frau der Welt. Und ich sitze hier oft, schlafe, esse kaum und es ist ihm einfach egal. Er ist sogar sauer gewesen, als sie einmal in der Stadt war, dass ich die beiden hier in der Wohnung nicht haben wollte … Was soll ich bloß tun? Ich habe über eine App jemanden kennen gelernt der so verdammt lieb ist und es passt wirklich nur ich kann diesen Vollidioten nicht vergessen. Was habe ich bloß falsch gemacht, dass man mich so behandelt?

  4. Unglaubkich, wie weh das tut!
    Aber macht Euch mal Gedanken, warum ihr an diese Person gelangt seid! Bei meiner Ex liefen Prozesse ab, die ich erst danach erkannt habe. (googelt mal Beziehungsphobie und Borderlinestörung!) Es sind immer ähnkiche Verhaltensweisen.ZEIG NIE SCHWÄCHE! DANN TRETEN SIE NOCHMAL ZU. …so ist das leider. Mit vielen Partnern dieser Art …und es gibt unglaubloch viele…ist es wie mit dem Schatten…läufst Du ihm hinterher, läuft er Dir weg… Gehst Du…kommt er Dir nach. Leider hilft nur die Zeit… Hat bei mir 2 Jahre gedauert. Sehr schmerzvoll…es kann Dich selbst als starken Mann, den sonst nichts erschüttern kann zerbrechen … Kopf hoch! :)

    • Gefühle sind so gemein wenn es im Liebeskummer geht.
      Kenne eine ändliche Geschichte borderlin mit narzisstischer Veranlagung mein ExPartner.
      Leider hat er mich oft geschlagen und komplett runtergemacht. Ich musste abhauen und mich im Frauenhaus verstecken, weil er mich umbringen wollte.
      Das schlimmste meine zwei Kids mussten die Gewalt mit ansehen.
      Nun bin ich 40 zwei gescheitert längere Beziehungen sind schiefgegangen war seit 23 Jahren nicht mehr Single und komme mit dem Liebeskummer und den Gedanken „darf ich auch mal glücklich sein“ kaum klar.
      Tut echt mega weh
      Aber ich muss weitermachen hab ja die Kids die mich brachen sie haben nur noch mich. Papa hat eine andere Familie und keine Zeit für seine Kinder.

      Zeit heilt hoffentlich wirklich alle Wunden
      Grüsse Candy

  5. Leute! Was soll ich sagen.. mich bringt meine liebeskummer um:-( ich war 7 jahre zusammen mit meine ex. Hab alles getan das er schöne leben hat,zu viel leider. Er ist krank geworden ich wollte mein niere spenden,hab gearbeitet manchmal 12 stunde das er seine rechnungen zahlen kann,mich selber im stich gelassen. Bin schwanger geworden wir haben uns gefreut ab richtig. Ich hab 2 herzchen unten meins getragen. Ja.. zwillinge. War alles gut und schön. Bis ich nicht in mutterheim gelandet bin weil hat rausgekommen das eine andere auch schwanger ist. Ein welt hat zusammengebrochen.. ich hätte niemanden in Deutschland,hab alles verloren. Hab gekämpft. Er hat entscheidet neben die andere. Gott sei dank hab doch ein wohnung gefunden wo ich mein kinder ein zuhause bieten kann. Nach 2-3 monaten hat er mich gesucht das er bereut hat er will uns zurück. Nach dem ganze sch…. hab ich verzeihen.. na dann… kinder geboren alles supi. Kommt die nächste schlag. Jetzt vor 3 tage nach 1 jahre und nach unsere heiratsantrag das er wieder papa wird.. aber nicht schwanger:-( wieder diese frau. Hab schluss gemacht,will ihm nie wieder sehen. Nie wieder. Das schmerzen ist riesig. Fresst mich auf. Wenn ich die kinder nicht hätte ich überlebe es nicht mehr. Aber kämpft ihr weiter wie ich das auch mache nicht wieder in gleiche mensch reinfallen. Es ist nicht wert. Jetzt bin ich komplett alleine mit zwillinge.. aber mein entscheidung getroffen. Ich geh da wo mich menschen lieben. Zurück in meine heimat. Kopf hoch alle. Ich hab die hölle durchgemacht war ich obdachlos wenn ich hochschwanger war,hätte nichts zum essen aber nach jede schlag aufgestanden weil leben zu kurz ist meine und euere leben kaputt zumachen wegen eine wer nichts wert!! Jede kriegt am ende was verdient und am ende lachen wir:-) wünsch euch viel kraft und sehr viel glück.

  6. Hallo Leute,

    ich habe mich und meine Kumpeline wir haben uns inander verliebt. Naja vor ca.4 Tagen hatt sie mir geschrieben ob ich noch Gefühle für sie habe, und ich habe ja gesagt. Von ihr kam die Antwort das sie auch noch welche für mich hatt (wir haben eine sehr gute Freundschaft, naja wo wir alleine waren haben wir uns dann 2 mal geküsst. Und haben uns gesagt das wir uns lieben am negsten Tag, hatte ich dann von ihr eine sms bekommen, das es ihr zu schnell gegangen ist. ehrlich gesagt war und bin immernoch, über diese Nachricht geschockt. Da sie gefühle für mich hat und, umgekert ich für sie auch. gestern am 10.11.2016 habe ich sie peer sms sie, gefragt ob sie noch gefühle, für mich hat. Ich habe keine Antwot darauf bekommen ob sie noch was von mir will.Heute am 11.11.16 habe ich sie gefragt wies ihr so geht aber, auch keine Antowrt bekommen.

    Auch wenn ich schon viel Erlebt habe die Liebe kann echt sehr weh tuhen. Und ich bin sehr verzweifellt grade da wir auf der,einseite gute Freunde sind und auf der anderen, seite da wir was vonander wollen. ich bin seit dem vertig mit der weld und weis nicht weiter. es ist verdammt hart da ich sie auf zwei arten sehr liebe.

    • Hallo Janek,
      Ich kann Dich gut verstehen.
      Ich habe vor einem dreiviertel Jahr auch eine ganz tolle Frau kennengelernt.
      Leider muss ich gestehen, das ich schon sehr lange verheiratet bin und Kinder habe.
      Trotzdem hat mich dieser Mensch sofort ins Herz getroffen. Wir haben viel geschrieben und ab und zu telefoniert. Ich habe sie auch 5 x besucht in der Zeit, wo wir uns auch ein wenig näher kamen.
      Wir hatten keinen Sex, aber geknutscht haben wir auch. Ich hatte auch immer das Gefühl das sie mich mag, bis zu dem Tag wo sie mir schrieb, dass ich nur noch monotones Zeug schreiben würde und sie eine gähnende Leere empfinde, wenn Sie mir schreibt. Sie hätte keine Lust mehr mich an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Meine Welt ist zusammen gebrochen. Sie hat da Bach so getan als ob nichts wäre, bis ich dann die Reisleine gezogen hab und ihr geschrieben habe, das wir die Kommunikation auf ein Minimum beschränken sollten. Sie hat mich sehr beleidigt da nach und den Kontakt komplett abgebrochen. Ich vermisse sie sehr, aber denke auch das es das beste war.

      Liebe kann schön sein, aber auch verdammt weh tun…..

      Alles Gute Dir !

  7. Hi.
    Wenn zu einer Trennung zwei Menschen gehören. Und beide sich schlecht fühlen, dann was ist denn eigentlich mit den Phasen von den Partner der/die den Trennung ausspricht? Auch Sie/Er muss ja anfangen wieder in „ich“ zu denken und nicht mehr in „wir“…

  8. Hey.
    Hier kommt meine Geschichte, sie ist etwas länger, aber ich muss sie mal loswerden und ich versuche mich dennoch kurz zu fassen.

    Ich bin jetzt 20 Jahre alt, komme aus einem relativ schwierigen Elternhaus und bin demnach emotional ein wenig geprägt.
    Ich denke ich kann sagen, dass ich bisher zwei mal richtig verliebt war, hatte aber dennoch viele „Beziehungen“.
    In diesem Text geht es aber um meine letzte wirkliche Beziehung, die jetzt seit April endgültig zerbrochen ist.
    Ich lernte meinen Ex 2014 kennen. Wir waren knapp 2 Jahre zusammen und die Beziehung wurde eine On-Off Drama-Geschichte.
    4 mal habe wohlgemerkt ich Schluss gemacht.
    Während unserer Beziehung wurde viel gestritten, viel geliebt und wir haben unglaublich viel durchgemacht und uns beide egal in welcher Situation gestärkt.
    Ich denke man kann sagen die Beziehung hatte unglaublich viel Leidenschaft.
    Auch wenn beinahe dann jeden Tag gestritten worden ist, vermisse ich die Zeit unglaublich. Alle Unternehmungen, immer wenn ich unterwegs bin kommt immer der Gedanke „Ich könnte das jetzt viel mehr genießen, wenn er hier wäre.“
    Als Schluss war, war ich unendlich froh meine „Freiheit“ wieder zu haben, mit sogenannten Freunden feiern zu gehen und einfach das tun zu können, was ich möchte und wonach mir gerade ist.
    Mittlerweile habe ich viele Laster meines Lebens aufgegeben und bemerke, dass da gar nicht mehr so viel ist, viele Freunde aufgegeben und ich versuche mich immer mehr auf mich zu konzentrieren, zu schauen was ich tun kann, damit es mir gut geht.
    Mir ist aufgefallen, dass ich mein Glück viel zu sehr von anderen abhängig mache, mich von der Situation lediglich immer nur ablenke. Mir fällt erst jetzt wirklich bewusst auf, dass ich mit mir nicht sonderlich viel anfangen kann.
    Ich habe Facebook und Whatsapp für eine Woche von meinem Handy deinstalliert, um zu sehen ob ich mit mir alleine überhaupt zurechtkommen kann.
    Mich bewusst mit dem Schmerz des Verlustes erst nach Monaten zu befassen fällt mir unglaublich schwer. Das schlimmste daran ist nur zu wissen, das nur ich der beiden Parteien bin, die so leidet. Ich meine, ich habe Schluss gemacht, eigentlich sollte ich gar nicht so empfinden. Er hat sich aber nach relativ kurzer Zeit eine neue Freundin zugelegt. Als die beiden schon zusammen waren haben wir uns noch einmal zuletzt gesehen, er hat mir ins Gesicht gesagt, dass sie ich in perfekt ist.
    Es hat wehgetan, aber ich bin trotzdem in dem Haus geblieben. Ich wusste, dass ich ihn dort zuletzt sehen werde und habe mir den Moment der Anwesenheit eingeprägt.
    Irgendwie sind wir dann aber doch im Bett gelandet, aber sie weiß davon noch immer nichts. Aber als es passiert ist, habe ich gespürt, dass da keine Liebe mehr war.
    Ich stelle mir letztendlich nur noch die Frage ob ich wirklich ihn vermisse, die gemeinsamen Momente, oder die Liebe an sich. Ich weiß nur das es mir nicht gut geht.

    • Hey ich komme selbst aus sowas.

      auch wenns sich schwer anhört ich habe meine Freundeskreis neu aufgebaut und bin dann weggezogen

    • Hey Jenny,

      Ich glaube ich weiß was Du meinst, man zweifelt sehr stark an seiner Entscheidung, ob es richtig war den anderen zu sagen das es aus ist. Man fragt sich immer wieder die gleiche Frage.
      Es gibt da einen schönen Spruch, den ich mir jeden Tag aufs neue sage: hinfallen, aufstehen, Krone richten und weiterlaufen auch wenn das Knie blutet, das heilt wieder…

      Alles Gute wünsch ich Dir !

  9. Hallo Leute,
    Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll ich glaube so den schlimmen Liebeskummer hab ich schon hinter mir gelassen trotzdem denke ich noch jeden Tag an meine ex. Wir waren mehr als drei Jahre zusammen sie war meine erste liebe. Ich war damal 14 sie fast 16 und wir haben uns im Heim kennengelernt also ohnehin eine sehr emotionale Zeit für uns beide. Auch wenn die Beziehung nicht immer rosig war, denn wir haben uns viel gestritten, vermisse ich die gemeinsame Zeit immer noch. Sie war halt meine erste liebe und sie hat mich geprägt wie kaum ein anderer Mensch. Gut ich bin erst 18 ich weis das das nicht viel ist aber trotzdem fühle ich manchmal als könnte ich nie wieder lieben aus Angst wieder so enttäusch zu werden! Ich bin auch nicht der Typ der dann aus Frustration alles was nicht bei drei auf dem Baum ist vögelt ich bin halt ein sehr emotionaler Mensch und jaaa auch wir Männer können emotional sein suprise suprise :)
    Zurück zum Thema wie schon gesagt hatte ich zwar natürlich kleinere Geschichten mit anderen Frauen aber habe nie mit ihnen geschlafen weil ich das nicht zulassen konnte zu sehr musste ich immer an sie denken. Ich weis das sie schon mit einem anderen sex hatte und natürlich tut das furchtbar weh vorallem weil einem dann der Gedanke kommt „du bist hier der Mann eigentlich müsstest du derjenige sein der als erstes sex nach der Trennung hat “ total dumm ich weiß aber trotzdem das Gefühl ist da und es quält mich. Wir hatten vor etwa einem halben Jahr ein paar sehr schöne Telefonate in denen sie mich gefragt hat ob ich mir nochmal eine Beziehung vorstellen könnte ich sollte die Frage sofort wieder vergessen meinte sie. Ich antwortete mit ich weiß es nicht obwohl alles in mir danach schreite ja zu sagen aber ich wollte nicht wieder in ein offenes Messer springen. Sie antwortete auf die gleiche Frage mit “ du warst der einzige dem ich je vertrauen konnte „. Und jetzt kommt der Clou, ich bin seit etwa einem Monat mit ihr auf einer Schule sehe sie praktisch jeden Tag seit dem kreisen natürlich die Gedanken. Wir ignorieren uns obwohl ich weis das wir nicht schlecht zu einander wären. Ich zumindest tue es aus Selbstschutz es ist mein Abiturjahr ich muss mich ja auch auf Schule konzentrieren und da wäre es natürlich ziemlich scheiße nur noch an sie zu denken was ich ja eh schon fast tue. Ich hoffe ich stehe das alles durch ich sag mir dann immer das ich schon andere vermeintlich schlimmere Sachen gemeistert habe dann schaffe ich das auch.

    Ach übrigens was mir sehr geholfen hat ist Musik erstens sie zu hören und auch selber welche zu machen spiele seit zehn Jahren Gitarre und glaubt mir Leute es gibt nichts besseres als seinen Schmerz und das Leid
    Mit Kunst zu kompensieren das hilft unglaublich viel egal welche Art von Kunst es ist. Ich rate euch sowas als Medizin zu nutzen das reinigt Geist und Seele 😉
    So ich wünsche uns allen leidenden viel Kraft wir werden das alles schon schaffen und stärker aus dieser kriese
    rauskommen als wir reingegangen sind viel Glück euch allen 😉

    • Hallo Julian!
      Jeder Liebesschmerz (ich mag das Wort Liebeskummer nicht, es klingt mir zu unernst) ist schrecklich, und ich habe so manchen erlebt, da ich mehr als dreimal so alt bin wie du. Aber ich kann dir sagen, dass gerade eben dieser ERSTE Liebesschmerz ganz besonders grausam ist, da man damit noch keine Erfahrung sammeln konnte. Man hat noch kein Muster, kein Beispiel in seiner Erfahrungswelt. Und das wirkt sich so aus, dass man nicht WEISS, dass es auch mal vorbei geht. EMPFINDEN kann man diese Hoffnung auch nach vielen traurigen Erlebnissen nicht, wenn man gerade mitten drin ist, denn jederVerlust ist in sich wieder neu und einzigartig, aber der KOPF weiß, dass es ein DANACH gibt. Diese Erfahrung fehlt dir noch, und darum ist dein Liebeskummer extrem schwierig zu handhaben. Ich wünsche dir alles Gute!

  10. Hi,
    einige der Berichte kommen mir sehr, also leider zu sehr, bekannt vor. War mit meiner Freundin 4 Jahre zusammen, wir sind beide etwas stur, und sicher auch stolz, es gabe häufiger Streitereien, aber die lösten sich immer schnell wieder auf, wenn wir uns dann entschudligten und unsere Liebe gestanden, hat das sogar zu einer innigeren Beziehung gefürt. So war meine Wahrnehmung. Bis auf den letzten Streit, diesmal hat sich keiner entschudligt, es hat sich zu viel angestaut und olötzlich beendet Sie die Beziehung. Aufgrund der vorherigen Streits habe ich das zunächst nicht für voll genommen, dachte das wäre eine Art Warnung, bald merkte ich, das mehr dahinter steckte und wurde panisch, habe alles versucht, bis Sie auf jedes meiner Worte aggressiv reagierte. Kein gutes Zeichen, je offener und liebevoller ich war, desto mehr abstand nahm Sie. Dann wurde viel geweint, es ging auf und ab, Hoffnung vermittelt, völlig resignierend klingend, wieder Hoffnung…
    Das ist so 1-2 Wochen her, nun stellte sich vorgestern heraus, dass Sie sich bereits mit nem anderen Typen trifft. Wartet nicht mal, bis ich ausziehen konnte, das war der nächste Niederschlag für mich. DIESER Gedanke quält mich jetzt schon recht intensiv, heute Abend bin ich (nach der Lektüre einiger Seiten wie dieser hier) zum ertsen mal ruhig, ich akzeptiere die Situation. Zumindest für jetzt, sehr gut möglich, dass ich nacher, wenn ich schlafen will/muss, wieder das Rauschen im Kopf bekomme und mir übel wird. Zu allem Überfluss, muss ich mir jetzt noch ne neue Wohnung in einer Stadt suchen, in die ich wegen Ihr vor 1,5 Jahren gezogen bin, nach meinem Umzug damals, muss ich auch noch ne völlig neue Möblierung besorgen. Wenn’s doof läuft, dann so richtig.
    Nach dem niederschreiben hier, fühle ich mich allerdings etwas besser. Vielleicht sollte ich doch wieder häufiger schreiben, wie es auch in den Tipps hier erwähnt wird.

    Ich vermisse Sie sehr und halte sie natürlich weiterhin für den perfekten Menschen für mich, ich schätze vieles, sehr vieles an ihr. Und leider muss ich nun wohl für immer ohne all dies auskommen, ein quälender Gedanke – hoffentlich immer seltener.

    Danke und Gruß

    • Hallo Martin,

      schön, dass du dich mitgeteilt hast. Nun sind 4 Wochen vergangen und ich hoffe es geht dir ein kleines bisschen besser…
      Bei mir lief es genauso ab wie bei dir, kleine Streits und ich hätte nie damit gerechnet, dass wir uns mal deswegen trennen.
      Vor 2 Wochen war alles noch schön, wir wollten ein Kind und wir wollten uns !!
      Das alles tut so doll weh und dieses Gefühl, diesen Mann nie wieder in meinem Leben zu haben zerreißt mich.
      Ich hoffe irgendwann wird alles wieder gut…

      Caroline

  11. Hallo Zusammen

    Vielleicht erhalte ich hier neue Tipps/ Ansichten etc, die ich bis jetzt noch nicht auf meinem Leidensweg erhalten habe. Zu meiner Geschichte. Ich bin heute 27 Jahre alt, war knapp 9 Jahren mit meiner Ex-Freundin zusammen (also mit 18 zusammen gekommen). Die ersten 2 Jahren waren umwerfend und wir planten je länger je mehr unsere Zukunft zusammen. Ich muss sagen, dass ich vor dieser Beziehung ein sehr sozialer Mensch war, hatte Freunde, war in einem Verein tätig und natürlich war und ist mir meine Familie sehr wichtig. Sie war grausam eifersüchtig auf alles und jedem, der mich kannte. Wegen der Liebe zu ihr habe ich mich mehr oder weniger meinem Schicksal überlassen und diese Kontakte mehr und mehr vermieden um sie glücklich zu machen. Während unserer gemeinsamen Zeit war ich einige Male nahe dran, die Beziehung zu beenden. Da sie aber sehr labil war und sich einige Male versucht hatte, sich das Leben zu nehmen, schafte ich es nicht, mich zu trennen. Ich habe ihr wirklich alles von mir gegeben und vorallem das, was sie nie hatte: Liebe, Zuneigung, das Gefühl wichtig für jemanden zu sein. Sie ist als Kind aufgrund schrecklichen Erlebnissen (darauf möchte ich hier nicht sonderlich eingehen,doch diese Geschichten blieben mir immer im Kopf, grauenhaft) in einem Heim, weit von der Familie, aufgewachsen. Ich liebte sie überalles und war auch bereit, sie glücklich zu machen, dabei habe ich mich vernachlässigt. Ich fühlte mich eingeengt, konnte keine spontane Aktionen mehr planen, sie kam nicht zu Familien- oder Freunenfeier, nichts konnte ich entsprechend unternehmen, ausser wir waren mit uns alleine beschäftigt. Im Mai dieses Jahres kam mehr oder weniger überraschend die Trennung von ihrerseite. Muss zugeben, die letzten 3 Monate zuvor waren nicht bezaubernd, hatten viel streit und Zärtlichkeiten tauschten wir kaum aus. Am Tag des Schlussmachens, wollte ich sie eigentlich zu einem schönen Abend verführen, wo wir über unsere Probleme hätten reden sollen. Ist nicht so gekommen und so kam es im „suff“ (ja sie war alkoholisiert) zur Trennung. Ich hatte mir zu dieser Zeit gedacht, dass wir am nächsten Tag wieder miteinander darüber reden könnten. Sie war aber knallhart und wollte nichts mehr von mir wissen. Ich bin ihr dann jeden Tag nachgerannt und wollte dies nicht so akzeptieren, obwohl ich für mich selber wusste, dass wir so keine glückliche Zukunft haben würden. So habe ich nach einer Woche aufgehört mich zu melden. 3 Wochen später etwa meldete sie sich bei mir und wollte mit mir sprechen. Wir haben uns dann getroffen und aussprechen können. Das Gespräch war sehr tiefgründig und wir waren beide der Meinung, dass wir getrennte Wege gehen und zu uns selber finden müssten und entsprechend keinen Kontakt zu einander haben sollten. Wenn wir zusammen gehören würden, so würden sich unsere Wege früher oder später wieder kreuzen. Dies klappte allerdings nicht…sie fing an sich jeden Tag bei mir zu melden, ich erfuhr, dass sie begann harte Drogen zu konsumieren und vieles mehr. Als sie merkte, dass ich zu meinem eigenen Schutz den Kontakt ganz abbrechen wollte, suchte sie den Kontakt zu meinen Eltern, mit denen sie seit über 5 Jahren kein Wort mehr ausgetauscht hatte. Dies nach etwa 2 Monaten unserer Trennung. Das schlimmste daran ist, dass sie eine Schwangerschaft und dann auch noch eine Abtreibung vortäuschte. Mir ist Familie sehr wichtig und ich wünsche mir selber auch eigene Kinder, weshalb ich solche Täuschungen nur erbärmlich und grausam finde. Mich hatte das sehr verletzt und mit dieser Aktion wusste ich ganz genau, mit so einem Menschen kann und will ich nicht zusammen sein. Das Vertrauen war weg und somit auch eine gemeinsame Zukunft augeschlossen. Die Trennung liegt 4 Monate zurück, diese Aktion 2 Monate, seither habe ich keinen einzigen Kontakt zu ihr noch zu Familenangehörigen von ihr. Allerdings begegne ich immer wieder alte Bekannte, die mir bewusst oder unbewusst Informationen über sie weitergeben, so z.bsp. dass sie eben ein einem Drogenloch versunken sei und man sie nicht wieder erkenne. Naja, ich will eigentlich die ganze Beziehung verarbeiten und alles irgendwie hinter mir lassen, doch es fällt mir schwer. Seit einiger Zeit ging es von Tag zu Tag besser, unternahm sehr viel mit Freunden, mache wieder regelmässig Sport, doch seit 2 Wochen habe ich Albträume von ihr und zwar auf eine üble Art und Weise. Ich könnte ein Buch über unsere Beziehung schreiben, so viel grausames und doch auch Gutes, die sie beinhaltete. Über zumunternde Worte eurerseits freue ich mich und danke euch heute schon für eure unterstützung.

    • Ich kann dich sehr gut verstehen – es ging oder geht mit sehr ähnlich wie Dir nur dass ich um meinen Mann trotz Drogenprobleme und anderer Frau kämpfe. Es sagt jeder (Freunde, Familie, Beratungsstellen) zu mir ich soll froh sein ihn los zu sein, dass kann ich jedoch nicht ich liebe ihn einfach zu sehr. Aber ich hab keine Ahnung wie ich, dass alles noch schaffen soll :(

  12. Oh man. Es tut gut zu wissen, dass ich nicht die einzige mit Liebeskummer bin. Ich dachte immer, was haben alle denn, dass ist doch nicht soo schlimm. Aber ich wurde eies besseren belehrt. Ich bin 17 Jahre alt und habe mich das erste mal verliebt. Ich habe ihn an einem seminar kennen gelernt und fand ihn gleich super. Wir haben uns danach geschrieben und gleich nichmal getroffen. Bei 2.Date kam es zu ersten kuss. Der erste in meinem leben. Ich dachte alles wäre perfekt. Das ging ca. 1 monat so und wir haben uns in diesem monat sehr viel gesehen. Wir waren nicht richtig zusammen, aber er hat mir mehrere male gesagt, wie toll er mich findet und das er mich meega gerne hat und das es fùr ihn mega gut zwisxhen uns passen würde. Aber plötzlich war er bei einem treffen anders als sonst. Er hat keine nähe zugelassen und war auf abstand. Ich hab gefragt was los ist. Er meinte dann nur, das das letzte kribbeln bei ihm fehlwn würde und es in seinem leben noch ein anderes mädchen geben würde. Es würde ihm sehr leid tun. Aber er fände es fies, wenn ich mich voll in eine beziehung reinhängen würde und er mit dem herz nicht richtig dabei wäre.
    Ich war so enttäuscht und bin es immer noch.
    Aber es kam so überraschend. Er hat mich seinen eltern, seiner großmutter und seinen kumpels vorgestellt. Und ganz plötzlich war es dann doch nix. Ich habe versucht ihn zu verstehen, aber irgendwie kann ich das nicht. Ich hätte nie gedacht, dass mich jmd so enttäuschen und verletzen kann…
    Jetzt hoffe ich, dass es nicht mehr so lange wehrut. Allerdings war da ganze vor 1 monat. Und es tut so weh wie am ersten tag…

  13. Gestern hat mein Freund Schluss gemacht wir waren über 3 Jahre zsm war meine erste Beziehung… es klappte nicht weil er mich sein einen Jahr weniger liebte und gestern meinte er liebt mich nicht mehr. Vorher hatte er immer nach Streit gesucht. Vor einer Woche hat er schon Schluss gemacht aber ich konnte ihn irgendwie zu einer kleinen Pause überreden. Und da hatte er mir nach ein paar Tagen Hoffnungen gemacht. Von wegen wir reden mal richtig darüber und das er mich auch vermisst… Und gestern plötzlich macht er Schluss und meint er liebt mich nicht mehr obwohl er vor einen Tag es noch zu mir sagte… ich habe nächsten Wochenende Geburtstag… Die Timing in Person also. Um ehrlich zu sein hatte ich schon geahnt das es vorbei war aber ich hatte trotzdem noch die Hoffnung das es klappt. Ich werde 20 und dies war meine erste Beziehung. Er hatte viele erste Male von mir bekommen. Und nun hab ich Selbstzweifel…

    • Du arme.
      Ich wünsche dir, es wird bald besser…

    • Geht mir grad ganz genauso

    • hallo cassie,
      bei mir ist das ganz ähnlich. Wir waren gute 3 1/2 Jahre zusammen. Er war mein erster Freund und ich hatte auch jede Menge erste Male mit ihm. (ich werde dieses Jahr 20) Dass es im Moment nicht perfekt lief war mir auch klar. Er hat fast nur etwas mit anderen Leuten und ohne mich unternommen. Deswegen gab es auch einige Male Streit, weil ich eben mehr von ihm haben wollte. Dann waren meine Eltern und meine Schwester zufällig gleichzeitig im Urlaub und wir hätten einige Tage und das Wochenende nur für uns gehabt, was selten vorgekommen ist. Dann ist er aber am Abend bevor meine Eltern in den Urlaub gefahren sind zu seiner Mama gefahren weil sie seine Hilfe braucht und er so ein schlechtes gewissen hat, wenn er ihr nicht hilft.(Sein Bruder war zuhause und konnte helfen) Dann hat er mir am nächsten Tag geschrieben, dass er zu sich selbst finden muss und mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden ist. Er hat dann eine ganze Wochen weder auf Nachrichten noch auf meine Versuche ihn anzurufen reagiert. Irgendwie habe ich es dann doch geschafft, dass er mich mal anruft und da hat er gesagt, dass seine Gefühle für mich immer weniger geworden sind. Er hätte schon versucht, dass sich das wieder endet aber das hat angeblich nicht funktioniert und deswegen macht die Beziehung für ihn keinen Sinn mehr. Ich hab das erste Mal davon gehört, dass seine Gefühle weniger geworden sind, deswegen hat er das meiner Meinung nach auch nicht wirklich probiert. Ich glaube an die eine große Liebe und habe deswegen keine Ahnung wie das jetzt weiter gehen soll. Ich bin so enttäuscht, weil ich ihm so vertraut haben und (bis auf die letzte Woche) nicht mal gemerkt habe, dass so viel nicht stimmt. Waren da überhaupt mal mehr Gefühle für mich? und ich weiß bei so vielen Situationen nicht weiter wie macht man das denn ohne Freund? aber ich will ja auch keinen Anderen! Das war so überraschend und so unlogisch für mich und ich versteh es einfach nicht wieso er alles so plötzlich wegwerfen will… ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Kraft, liebe Menschen, die für dich da sind und dass der Liebeskummer schnell vorbei geht!

  14. Hallo! Erstmal hat es mir gut getan, die abgegebenen Kommentare zu lesen. Das ich mit meinem Herzschmerz nicht der einzige auf der Welt bin. Ich bin bei meiner Arbeit auf eine Frau getroffen, die mir auf den ersten Blick wirklich gefallen hat. Wie sie sich bewegt, ihre Stimme,…. wie sie spricht. Habe mir aber nichts dabei gedacht. Mitte Juni haben wir uns angeflirtet wie die Weltmeister…. Bei der Übergabe meiner Lieferungen haben wir uns so tief in die Augen geschaut…. Da ist nicht nur eine Sicherung rausgeflogen, der ganze Sicherungskasten ist geplatzt. Wir sind uns dann noch 2-3 mal über den Weg gelaufen, sie meinte ich würde ihren Dienst versüßen, das es Schade wäre, das wir uns nicht mehr sehen (meine Firma beliefert ab September nicht mehr). Und bei jedem Aufeinandertreffen grinsten wir uns an. Danach habe ich sie mehr als 14 Tage nicht mehr gesehen, konnte sie durch einen glücklichen Zufall an einem Vormittag nochmal sehen. Da war dann aber leider zuviel Betrieb um sie herum. An diesem Tag habe ich sie losgelassen, da ich sie über ein soziales Netzwerk angeschrieben, sie aber nicht antwortete (sie hat die Mail nicht mal geöffnet). Es ist nichts passiert… aber mein Hirn rattert jeden Tag… Bin echt froh, wenn dieses pausenlose Denken aufhört.

  15. Hey an alle war so im Netz unterwegs um mit meinen liebeskummer fertig zu werden. Ich hab mit 18 Jahren meine große Liebe kennengelernt, letztes Jahr Haus gekauft also 6 Jahre später ( ich jetzt 24) und jetz hat er auch einfach Schluss gemacht da er mich nicht mehr liebt… Man macht und man tut renoviert mit. Am Anfang wollte ich es nicht akzeptieren das Schluss is wir müssen noch 2 Wochen miteinander auskommen dann startet großer Umzug. Er hatte scho mehrere Beziehungen und meint er weiß wann es vorbei is ( er wird nächstes jahr 30) und ich wäre nur so naiv und würde so fest halten weil er meine erste große Liebe war… Ich bin viel unterwegs um mich abzulenken haben auch gemeinsam einen Hund großgezogen die ich mit nehmen darf. Noch jemand einen übelebenstipp für mich? Auf einmal komplett auf beziehungsentzug furchtbar hatte auch noch nie eine eigene Wohnung werd mich aufs einrichten konzentrieren und so

    • ich schick dir viel kraft!
      euch allen da draussen!
      wir schaffen das!

    • Hallo susi, genau wie du bin ich u.a.im Internet auf der Suche um meinen liebeskummer erträglicher zu machen. Ich hatte auch meine große Liebe verloren, allerdings bin ich gegangen nach 2 maligen neuversuchen..Wir haben es nicht geschafft.ich bin jetzt 28 und hatte ihn 6 Jahre an meiner Seite. Obwohl ich ging hänge ich sehr an den Erinnerungen und er ist mir sehr wichtig. Auch ich habe noch nie eine eigene Wohnung gehabt und davor habe ich eine wirklich große Angst..Die Angst allein zu sein und alles ist plötzlich ganz anders und bitter.. LG. Nadja

  16. lamouretlaviolence:

    Hallo zusammen,
    Ich wurde vor kurzem auch verlassen. Wir waren vier Monate ein paar. Aber die Begründung war, dass unsere Leben nicht zusammen passen.

    Das ist auch wirklich wahr. Ich bin mir dessen auch bewusst und war das von Anfang an. Aber wir waren so verliebt dass wir gesagt haben wir gehen den Weg egal wohin er führt.

    Ich weiss ich bin selbst schuld dass ich mich darauf eingelassen habe, aber es ging nicht mehr anders, das Herz war schon so tief mit im Spiel.

    Ich weiss dass er mich auch immer noch liebt aber wir haben einfach keine Zukunft zusammen. Möchte nicht näher darauf eingehen wieso.

    Ich habe einfach nur Angst dass wir bis zu unserem Lebensende zu diesem Menschen gehören, die sich immer lieben aber nie zusammen sein werden.

    Es herrscht kontaktsperre. Und ich hoffe dass der Tag kommt, an dem ich lerne damit umzugehen…

    Viele grüsse

  17. Hallo Zusammen, hätte nie gedacht, dass auch ich einmal in diese verzwickte Situation geraten werde. Ich bin am verzweifeln und kann nicht mehr klar denken. Ihr kennt es sicherlich. Meine Partnerin (wir waren nicht zusammen) ist so dermassen kalt zu mir, dass ich gar nicht mehr Weiss, wie ich auf sie zugehen soll. Möchte ja nicht der mühsame Typ sein, welcher ihr hinterher rennt. Sie hat mir schon ein paar Mal zu verstehen gegeben, dass das nichts wird mit uns. Und doch haben wir uns immer wieder verabredet und Dinge unternommen. Sie ist 10 Jahre jünger als ich (31). Gestern war sie an einer Party von einem Kollegen. Seither schreibt sie mir nicht mehr. Ich habe ihr 2-3x geschriebe. Keine Eifersuchtsfloskeln, sondern so schlichtes Zeugs. Aber sie hat es nicht mal gelesen. Mein Kopfkino sagt mir, dass sie bei einem Typen ist und daher nicht schreiben kann/will. Ich muss mir wohl eingestehen, dass sie mich nicht so will wie ich sie. Bis jetzt habe ich nichts mehr gehört und es sind bereits 12h vorbei. So war sie nie. Und ich weiss auch nicht, ob ich sie anrufen soll oder nicht. Wahrscheinlich ist diese Beziehung die Quittung für mein Verhalten ggü. meinen Ex Freundinnen, welche ihr relativ kalt abserviert habe. Ich war ein Ar… und jetzt passiert es mir. Ich bin so unglücklich verliebt. Liebe Grüsse

    • Es tut mir so leid. Mit diesen nicht antworten kenne ich mich aus… schreib alles was dich bedrückt runter. Bei mir sind es 4 monate seitdem mir meiner geschrieben hat. Heule immer noch. Es ist schwer aber es ist gut zu wissen dass man nicht alleine ist. Und es hat sicher nichts mit deiner vergangenheit zu tun. Manche menschen sind einfach fies aber unsere zeit kommt noch ganz sicher! Lg sina

    • Mach nicht den fehler und betrachte diese ihre abweisung als quittung für dein eigenes verhalten zu anderen personen… diese frau scheint nicht wirklich reif zu sein, sich auf augenhöhe mit dir zu treffen…anderen diesen tipp fällt mir übrigens leichter, als ihn für mich selbst umzusetzen… kopf hoch und vertrau dir… du bist es wert, würdevoll und respektvoll behandelt und nicht etwa benutzt zu werden. Ines

    • Hallo Billy , ich bin neu hier und habe deinen Kummer gelesen…ich hoffe dir geht es wieder besser?!,…ich kenne das nur zu gut…du starrst alle 5 Minuten auf doofe Handy in der Hoffnung etwas liebes darauf zu finden….sind wir nicht mehr Wert als immer nur für diese Hoffnunf zu leben??? lieben Gruß einer gleichgesinnten…

    • hallo mein freund. ich fühle mit dir. vielleicht is sie ein arsch zu dir, damit dir die trennung leichter fällt. stell dir vor sie ist lieb zu dir und dann hat sie einen anderen… das tut auch sch… weh.
      kopfkino is immer hart :-(
      ich denk mir dann immer „egal was du dir denkst, es ist egal, denn es gibt keine beziehung, kein euch. ob sie einen anderen hat oder nicht, ob sie sex hat mit einem anderen, spielt keine rolle,denn ihr seit kein paar.“
      ich wünsch dir alles gute!

    • Ganz genau wie bei mir. Als hätte ich meine eigene Geschichte gelesen

  18. Ich mach seit Sep. eine Ausbildung. Mmhh ich muss sagen das ich früher auch Frauen gut fand aber es gibt eeeeeeecht wenige Frauen die mich „umhauen“ :). Naja aufjedenfall habe ich mich in meine Lehererin verliebt :(…….ich wusste aus einer sicheren Quelle das sie mich seeehhr guuuut fand…….aber die Quelle wusste nicht das ich die Lehrerin auch gut fand……..naja wie auch immer hab ich meiner Lehererin in Whats geschrieben und so kam eins auf den anderen…….wir trafen uns usw usw…….die Zeit war total schön……..nur leider hat sie vieles schlechtes erlebt, musste Beziehungen geheim halten usw………irgendwann kam der Rückzug von ihr……….und das grausame dabei für mich ist……sie ist meine Fachlehrerin, meine Dozentin in der Praxis und wir arbeiten noch zusammen in einem Kinderheim :( für mich ist das total schwer und ich hab am Freitag Prüfung :(…….ich hab sie aus Whats gelöscht damit ich sie nicht jeden Tag sehe und hab mich in facebook deaktiviert weil ich sonst dauernd auf ihre Seite geh :(…….es ist zwar jetzt schon bisschen besser aaaaaber ich hab noch nie für jemanden so viel empfunden und das schwierigste überhaupt ist noch…….am anfang war alles gut und man denkt genau die ist es und bekommst das auch alles vermittelt und von einen Tag auf den anderen ist nichts mehr…….nur Luft :(

  19. Nach 12 Jahren hat mein Mann mich verlassen, 6 Monate sind wir verheiratet und ich hatte vor zwei Wochen eine Eileiterschwangerschaft.

    Wir haben zuviel gearbeitet, habe eine Schutzmauer um mich aufgebaut keine Gefühle mehr zu gelassen. Habe eine Veränderung gebraucht.
    Mein Mann trennt sich mit der Begründung, neues entdecken zu wollen, sich selbst finden, er meinte es ist alles zum Stillstand gekommen. Er fühlt nichts mehr und es ist zu viel kaputt gegangen. Andereseits sagt er ,er liebt mich noch , ich bin der wichtigste Mensch für ihn und er ist immer für mich da.
    Er hat keine Hoffnung und deshalb möchte er uns keine Chance geben , mit seiner plötzlichen Entgültigkeit seiner Gefühlskälte komme ich nicht zurecht.
    Wir sind vor 12 Jahren zusammen gezogen, ich war damals 17 Jahre alt. Habe noch noe alleine gelebt. Habe nun auch meine Arbeit aufgegeben, da mein Mann mir das auch schon ewig sagte ,ich aber nichts veränderte.
    Er sieht sehr traurig aus, er meint ihm geht es gut ohne mich, er genießt die Freiheit.
    Er meinte noch es waren die 12 schönsten Jahre er iat froh ,das er mich geheiratet hat. Er iat wie ein anderer Mensch geworden.
    Er hat sich eine Wohnung gesucht, ohne mich darüber zu informieren.
    Gibt es da noch irgendeine Hoffnung? Beziehungsberatung , oder eine zweite Chance nach einer Phase der Distanz? Er möchte meim Freund sein und meinte seine Familie bleibt auch meine….
    soll ich gleich die Scheidung einreichen?

  20. …..
    Bei mir war es ganz kurios.
    Ich war mit meinem Ex-Freund 4 Monate zusammen.
    Wir hatten uns auf einem Seminar kennengelernt. Ich bin 23 und er gerade 21 geworden. Ich habe noch eine Tochter die 3 ist und das ganze war eine Fernbeziehung.
    Das bekloppte ist, dass er mich vor den Ostertagen besucht hat dann mir gesagt hat das er diese Beziehung nicht mehr für sinnvoll erachtet. Aber er uns als Kontakt nicht aufgeben will.
    Da ich gleichzeitig im Prüfungsstress bin ist das ganze der Horror gewesen. Er war trotz allem noch ein paar Tage hier hat mir Sozialrecht beigebracht und ist dann einfach gefahren.
    seit dem behandelt er mich wie dreck bzw meldet sich gar nicht mehr. Ich merke aber einfach wie ich innerlich zerreiße…. ich weiß gar nicht wieso mich das alles so fertig macht obwohl ich wusste das es nicht funktionieren kann bzw könnte.
    Ich vermisse ihn unglaublich und mache mich selber verantwortlich für sein Verhalten. .. aber das schlimmste ist das mein Kind nach ihm immer wieder fragt und er sich wirklich absolut null dafür interessiert. Ich bin gleichzeitig unglaublich eifersüchtig weil er wieder mit der Frau Kontakt hat die ihm in unserer Beziehung schon Ratschläge gegeben hat und mit der er quasi negativ über uns geschrieben hat und sie jetzt auf den social Media Seiten vergöttert…
    es ist grausam und ein Gefühl bzw die Frage womit man das selber verdient hat … so behandelt zu werden…..

  21. Ich 28 war 3 Jahre mit meiner Freundinn 23 zusammen. Das schlimme ist ich habe sie während der Ausbildung kennen gelernt. Sie saß neben mir. Und jetzt arbeitet die bei mir. D. h ich sehe sie fast jeden tag. Wir waren so Glücklich, aber die letze Zeit, spürte sie immer mehr das Verlangen weg zu gehen. Und wir stritten immer danach, bis es esklalierte und ich wollte das sie Heim fährt, Sie ist gefahren und kommt nicht mehr. Das war jetzt vor einer Woche, ich kann nichts essen und kein kein klaren Gedanken mehr fassen

  22. Ich wurde verlassen nach 4 Jahren Beziehung (bin 18) und das schlimmste ist wenn man nichts „Falsch“ gemacht hat und die Trennung innerhalb weniger Wochen von statten geht. Ich helfe mir im Moment damit zu wissen das ich nicht alleine bin und es viele Menschen mit den selben Problemen gibt.

  23. Hallo zusammen
    Im Moment hilft es mir einfach, mich mitzuteilen, darum versuche ich es mal auf diese Weise.

    Oje, mir ist das passiert, wovor immer gewarnt wird… Ich habe mich in meine Affäre verliebt. Anfangs war es tatsächlich nur Sex. Aber mit der Zeit kamen wir uns näher, wir haben zusammen gekocht, zusammen einen Film geschaut, geredet und viel gelacht. Natürlich hatten wir während der ganzen Zeit auch immer wieder Sex. Und zwar den besten den ich je hatte.. :-( Und ich weiss, dass es bei ihm nicht ganz anders war.. Jedenfalls, anfangs habe ich immer wieder erwähnt, dass es nur eine Affäre ist, und dass sowieso nie eine Beziehung draus wird, etc… Ich wollte einfach die Coole und Taffe spielen.. Damit ich ja nicht verletzt werden kann.. (letztes Jahr hat sich mein Ex nach 10 Jahren von einem Tag auf den anderen getrennt, ich hatte echt keine Lust mehr auf Beziehung…). Darum wollte ich keine GEfühle zulassen. Er hat das GAnze aber immer wieder vorangetrieben..hat mir gesagt dass es schon mehr als nur eine Affäre sei. Dass er mich wirklich mag, sich mit mir wohl fühlt, gerne bei mir ist… anfangs habe ich das belächelt und ihn nicht ernst genommen… aber dann habe ich mich darauf eingelassen.. Vor ca. 2 Wochen hatten wir den schönsten Abend und Nacht ever.. Es war einfach nochmals auf einem anderen Level.. So innig, so vertraut… Das hat er auch so gesagt und ich fühlte, er meint es ernst. Aber dann… ein paar Tage später, plötzlich weniger Kontakt… er meldete sich nur noch sporadisch und wenn, dann verhalten…4 Tage später dann der Hammer… Er ist bei mir vorbeigekommen und hat mir gesagt, dass er jemanden kennengelernt hat, sie ist 10 Jahre jünger als ich (ich bin 29..) und es war wie Schicksal… Bäääm. Ich hatte die Welt nicht mehr verstanden.. Natürlich hatten wir dann wieder SEx und er ist die ganze Nacht geblieben.. HAt immer wieder gesagt dass er selber nicht so genau weiss was er will und dass er Angst habe, einen FEhler zu machen.. Am nächsten Morgen habe ich mich verabschiedet und ihm gesagt, ich ziehe mich demfall zurück, weil ich hätte schon GEfühle für ihn entwickelt.. Dann Funkstille 3 Tage und dann haben wir nochmals gesprochen. Er sagte mir er wisse noch immer nicht was er wolle, er wolle die andere einfach besser kennenlernen und sie fasziniere ihn.. aber auch dass er sich auch mit ihr keine Beziehung vorstellen kann, weil er einfach keine Verpflichtung will.. Er ist übrigens 24 Jahre alt.. Er würde am liebsten einfach alles hinschmeissen und auswandern. Ich habe keine Ahnung wie ich das alles einschätzen soll. Ich weiss schon dass er ein Mensch ist, der sich selber sehr unter Druck setzt und auch von aussen den LEistungsdruck zu spüren bekommt.. Er hat Angst zu versagen und Angst vor Verpflichtungen. Aber, ich verstehe nicht, wieso. Denn mit mir war es immer sehr entspannt, ich habe ihn nie unter DRuck gesetzt. Bin auch keine Klette und mag auch meine Freiheit.. Aber es ist schon komisch, dass je intensiver es mit mir wurde, je mehr hat er auf Abstand gemacht.. Und ich weiss er hat es auch genossen und es als schön empfunden.. Hat er einfach Bindungsangst oder ist das alles nur ein Vorwand und ich habe mir alles nur eingebildet? Bin eigentlich nicht naiv und sehr misstrauisch.. Ausserdem ist mein Gefühl für Menschen nicht so schlecht.. Habe ich mich so sehr getäuscht? Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Ich komme nämlich nicht über ihn hinweg. Habe seit 3 Tagen keinen Kontakt (habe ihn geblockt auf Whats App etc., Selbstschutz…) und in meinem Kopf dreht sich alles hin und her :-( Ich verstehe es einfach nicht und das macht mich wahnsinnig. Danke und liebe Grüsse Naeli

    • Kenn ich zugute. Nee das ist nur ein vorwand. Suche dir lieber was anderes?

    • Ich bin seid gestern in der gleichen Lage. Nur bei mir ist es so,dass er noch eine Freundin hat mit der er laut seiner Aussage nicht glücklich ist und er sich in mich verliebt hat. Und seid gestern nichts mehr… Ich verstehe die Welt nicht mehr?

  24. Hallo Leute
    Also ich befinde mich auch in meiner Trauer. War mit meinem Freund ca 5 Monate zusammen, doch es war sehr intensiv und einfach nur wundervoll. Ich habe mich komplett in ihn verliebt u er war immer so nett, lieb und zärtlich zu mir. Dann kam es. Auf einmal schreibt er seit über drei Wochen nicht. Er reagiert auf nichts, weder Anruf noch Nachrichten. Hatte ihm zum Valentinstag Geschenk geschickt und null Reaktion. Iwie wurde mir dann klar, dass ich absorbiert wurde und zwar auf die grausamste Art überhaupt. Ich bin nur noch am Heulen. Ich meine,nicht mal eine Erklärung bis jetzt… War ihm wohl null Wert. Das tut am meisten weh. Ich meine, auch wenn was passiert ist,so konnte er es mir in diesen drei Wochen schreiben oder? Bin ich blöd, dass ich glaube, wenn er mir eine plausible Erklärung gibt, dass ich ihm verzeihen könnte? Ich weiß einfach nicht mehr weiter und verstehe gar nichts mehr. Alles ist mir egal u Essen ekelt mich an… Hat jemand einen Rat? Danke. LG Sina

    • Ich meinte abserviert.. Doofe autokorrektur

    • Mein Beileid ich verstehe dich im Moment sehr gut. Ich hoffe du bist mittlerweile über den Berg. Wenn ja wie hast du dir geholfen ?

    • Hallo Peter, sorry dass ich mich erst jetzt melde… es sind bereits über drei Monate, seitdem ich ihn das letzte Mal gesehen habe und ich habe immer noch nicht gehört. Ich habe einen Teil von mir verloren, bin nicht mehr die selbe. Ich habe mich auf die Uni konzentriert doch ständig werde ich an ihn erinnert. Ich weiß, was er getan hat, war nur grausam, aber trotzdem liebe ich ihn noch. Ich wünschte ich könnte sagen ich sei über den Berg, aber nichts da… er ist immer noch da und ich habe das Vertrauen in andere und auch in mich selbst verloren. Ich mache weiter, aber so lieben wie ihn? Ich weiß nicht, ob das möglich ist. Er war mein ein und alles und ich spürte, dass er der Richtige für mich war. Niemandem in meinem Freundes- und Familienkreis ist nicht klar, warum er das getan hat und warum er sich ganz einfach nicht mehr gemeldet hat… das ist so grausam und feighaft… ich leide, er weiß es, da ich es ihm geschrieben habe (natürlich null Reaktion) und ihm ist es wohl egal… jeden Tag sehne ich mich nach ihm und will nur ihn.. bin 26 und hab schon einiges erlebt, aber das hier ist so schwer… ich weiß nicht, wie ich das überwinden soll

    • Hallo Sina…wie geht es dir???..ich bin in einer ähnlichen Situation, wie wohl alle hier…ich bin seit 3 1/2 Monanten in Wartestellung und kann es immer noch noch nicht fassen, dass es nach einem so tollen Anfang und Pläne für eine gemeinsame Zukunft so zum Stillstand gekommen ist ;-(…

    • Hallo Rosi… jetzt sind es über 5 Monate u ich weine immer noch gelegentlich wegen ihm…denke aber sehr oft u jeden Tag an ihn… hab ihm mal lange nachricht geschickt u einfach mein herz ausgeschüttet…nix kam zurück… doch er fehlt mir u ich vermisse ihn so sehr. Traf andere doch das war nicht er… er ist polizist u jedes mal wenn was kommt dass was mit polizisten war bleibt mein herz stehen. Sehe einen cop u mein herz bricht… nur meine beste freundin weiß es u sie kann es nicht fassem dass ich ihn immer noch liebe… er war der Richtige für mich…das wriß ich
      Und was war bei dir? Fühl dich gedrückt liebes

  25. Hallo leute… ich wollte euch nach Rat fragen. Undzwar war ich mit meinem Ex 1 Jahr zusammen aber inoffiziell schon viel länger. er hat sich vor 2 tagen über soziale medien von mir getrennt. Aber so als hätte er es eilig gehabt. Ich habe ihn während unserer Beziehung meine jungfräulichkeit geschenkt weil ich dachte wir würden heiraten.. es war mein liebesbeweis nur als er Schluss gemacht hat meinte er er liebt mich nicht. ich hab seit dem tag nichts gegessen ausser suppe und liege ständig im bett und bin am weinen. ich bin nicht sauer nein ich bin eher enttäuscht. ich hatte mich so an ihn gewohnt wir hatten den selben Freundeskreis nur jetzt bin ich am boden zerstört und kann nicht mehr schlafen. er hat mir immer so weh getan aber ich liebe ihn so unendlich viel. ich weiß vielleicht ist es besser so aber ich weiß nicht was ich mit mir anfangen soll. ich werde ihm auf jeden fall noch ins gesicht sagen was ich loswerden will und warum er es so eilig hatte Schluss zu machen anstatt mich persönlich zz treffen um dies zu tun. ich werde mich entschuldigen dass ich nicht gut genug bin und ihm einen letzten kuss geben. aber momentan bin ich am ende und nurnoch am weinen… ich bitte um Hilfe

  26. Also ICH und meine ex haben uns nach 6,5 Jahren (!) getrennt und das grademak im alter gon 22 (mit 16 zusammengekommen und seitdem das GANZE leben geteilt). Die story schreib ich evtl mal wann anders hier rein. Es war jedenfalls hart und ist es immernoch, bin jetzt im 3. Monat der Trennung
    Lg

  27. Hallo zusammen,vor ein paar Monaten hab ich meiner Freundin sehr weh getan.Ich hatte mich mit einer anderen Frau eingelassen.Ich muss noch erwähnen,dass ich zu dem Zeitpunkt noch meinen Freund hatte und mit ihm ein Kind und sie lebt heut noch mit ihrem Freund zusammen und bekommt jetzt auch ein Kind.Wir lernten uns vor knapp sechs Jahren kennen unvd ich verliebte mich in sie und sie sich in mich.Wir waren ein heimliches Paar.Niemand durfte davon erfahren,weil es nicht in das gewohnte Gesellschaftsbild passte.Wie dumm!!!.Sie war für mich alles,jede Minute dachte ich an sie.Morgens war sie mein erster Gedanke und abends mein letzter.Doch irgendwann wurde der Alltag so erdrückend und meine Beziehung zu dem Vater meines Kindes kippte gewaltig.Dazu kam dass sie sich ein Kind wünschte,laut Ärzten es angeblich nicht möglich war schwanger zu werden.Wir hatten immer davon geträumt irgendwann zu heiraten und zusammen zu leben.Es sollte noch etwas Zeit verstreichen,bis mein Kind groß genug ist um es zu verstehen.Was für ein Blödsinn.So nahm das Schicksal seinen Lauf.Sie wurde wider Erwartens schwanger.Das war für mich ein Schock obwohl es einen freudig stimmen sollte.Aber in mir herrschte Leere und ich fühlte mich weggeschoben.Für mich war klar,dass sie einen Entschluss gefasst hat und mich nicht mehr braucht…eine Familie gründen wird und unser gemeinsames Leben auf Eis gelegt wird.In dieser Phase traf und schrieb ich mich mit einer Frau die ich im Netz kennen gelernt hatte.Ich besuchte sie und es lief auch etwas zwischen uns.Meine Freundin fragte wo ich bin und ich sagte es ihr.Es sprudelte aus mir raus ohne auch nur darüber nachzudenkendenken was ich alles mit meiner Aktion anrichte…nämlich sie unendlich verletze und ihr Vertrauen missbrauche.Das verzeih ich mir bis heute nicht und ich kann nicht damit umgehen.Ich bin so nicht,ich hab sowas immer verabscheut und dennoch getan.Mit der anderen Frau führe ich mehr oder weniger eine Fern“beziehung“ obwohl ich merke dass sie mir niemals das geben kann was ich vorher alles hatte.Und ich hab nicht den Mumm in den Knochen, es zu beichten, um nicht noch ein Herz zu brechen.Ich hatte meine Seelenpartnerin gefunden und hab so massiv ihr Herz gebrochen.Alles ist grau ohne sie.Jeder weitere Tag lässt mich das mehr und mehr spüren.Und ich hab das Gefühl,die Zeit heilt ’nen Scheiß.Ich wünschte,die Zeit zurückdrehen zu können.Jetzt bekommt sie bald ihr Kind und sie hat auch eine andere Frau kennengelernt,was mich rasend macht,wenn sie bei ihr ist.Es zerreißt mich irgendwann.Ich liebe sie noch so sehr und jede Sekunde unserer gemeinsamen Zeit war der Himmel auf Erden.Ich rate nur jedem da draußen…redet mit euren Partnern über alles was euch bewegt,verletzt oder glücklich macht…redet,bevor es irgendwann zu spät dafür ist.

  28. Hallo Ihr Lieben,
    Vor knapp über einem Jahr hat sich mein damaliger Freund von mir getrennt. Wir waren knapp über drei Jahre zusammen. Seit unserer Trennung haben wir trotzdem eine Art Beziehung miteinander. Jetzt habe ich gestern von einem Freund erfahren das er seit bald einem Jahr eine neue Beziehung hat, mit einem Mädchen das soviel Ähnlichkeit mit mir hat das viele sagen wir wären Schwestern. Als ich dann heute mit Ihm reden wollte hat er gemeint ich hätte alles gefälscht und ist auf mich losgegangen und hat mich unter anderem auch geschlagen.
    Könnt Ihr mir helfen das ich Ihn irgendwie vergessen kann und mit allem was war abschließen kann?

    Liebe Grüße Jessy

    • Hallo Jessy,
      magst du dich evtl. mit mir austauschen?
      Hab da ein ziemlich ähnliches Problem erlebt wie Du,
      würd mich freuen…

    • Irgend nen Typ ausm Internet:

      Also wenn er dich geschlagen hat würde ich sofort den Kontakt abbrechen und einfach einsehen dass er irgendwie Probleme mit dir und/oder sich selbst hat. Menschen kommen und gehen, wozu also ausgerechnet an einem festhalten? Einfach über die verbrachte Zeit froh sein und neue Erfahrungen sammeln…

  29. Hey :) mein Freund & ich haben uns nach ca. 1 Jahr Beziehung getrennt, es war meine erste richtige Beziehung. Das kam so, ich habe gesehen, dass er einer anderen geschrieben hat, dass er sie liebt. Daraufhin bin ich wütend geworden und hab das alles beendet. Er sagte er hätte mir die Wahrheit noch gesagt und dass es ihm so Leid tut und ich das garnicht verdient hätte. Dann meinte er noch, dass er mich noch liebt und dass er das, was er der anderen geschrieben hat garnicht ernst meinte und er auf keinen Fall was mit ihr will und er ihr das nur einmal gesagt hätte. Ich weiss aber nicht wie ich damit umgegen soll. Irgendwie will ich das glaube ich garnicht nochmal und er meinte er ist im Moment nicht in der Lage ne Beziehung zu führen. Aber irgendwie sind da trotzdem Hoffnungen und ich weiss nicht ob ich ihm noch weiter auf seine Nachrichten antworten soll. Das verwirrt mich total.

  30. Hallo!
    Meine Freundin hat mit verlassen. Sie sagte ich hätte ihr nicht genug gezeigt was ich empfinde und daher hätten sich ihre Gefühle verändert. Ich fühlte mich wie in einem großen Loch als ich das hörte. Zumal wir 2 Wochen zuvor noch gemeinsam im Urlaub waren. Nun spüre ich nur noch endlosen Schmerz. Denn meine Liebe, meine Gefühle für diese Frau kann ich nicht abstellen. Ich merke täglich mehr wie mein Herz zerbricht. Ich kann kaum schlafen und verspüre auch keinen Hunger. Ich habe seit 7 Tagen nichts mehr essen können. Ich weiß das sie das nicht zu mir zurück bringt, aber der Schmerz ist einfach zu groß. Ich vermisse sie so sehr das ich nicht mehr weiter weiß. Mit diesem Schmerz kann ich jedenfalls nicht leben.

    • Wie geht es dir heute?

      Hab auch ne Trennung hinter mir (ca. 2-3 Wochen her).
      Die erste Woche hab ich keinerlei schmerz gespürt, fast sogar Gleichgültigkeit.
      Aber je länger die Zeit vergeht, desto stärker schmerzt es. Unaufhaltsam wie ein Tsunami bricht es nach und nach über mich ein. Ich vermisse die Person, ihre Art.
      Alles um mich herum erinnert mich an sie bzw. an gemeinsame Erinnerungen.

      Ich hoffe der Schmerz wird bald erträglich.

  31. Undzwar meine Freundin hat mit mir vor einem Monat indirekt Schluss gemacht es War am Anfang eine Art Pause, doch in dieser Pause wollten wir mit niemanden was machen vom anderen Geschlecht und ein Kumpel erzählte mir Sie ist mit einem Kerl unterwegs, ich war so aufgebracht das ich sie richtig angeranzt hab, wie ich von ihr dann hörte das es ihr Bruder war, den mein Kumpel nicht kannte wusste ich Wie verletzt sie war. Direkt darauf hat sie endgültig mit mir Schluss gemacht, ich hab alles probiert, Kompromisse, das ich mich ändere, einfach alles.. und jetzt nach 3wochen endgültigem Aus sagt sie, sie hat einen neuen, aber sie hat „so lange“ gebraucht das zu verarbeiten… wie soll ich damit umgehen, ich bin am Boden zerstört, jeder versucht sich um mich zu kümmern aber ich kann darauf garnicht eingehen, ich habe Tag täglich den selben Tagesablauf nurnoch ubd am schlimmsten ist es wenn ich von der Arbeit nach Hause fahre, dann Schrei ich richtig los im Auto und heule und hoffe das mich irgendeiner jetzt über den Haufen fährt. Und sobald daheim wieder lächeln was mir shwer fällt weil meine Eltern sich auch erst vor 2wochen geschieden haben… ich weiß nichtmehr weiter…

    • Lieber Timo, das klingt wirklich schrecklich und wir fühlen mit Dir. Aus Deinen Worten klingt sehr sehr viel Verzweiflung. Und die solltest Du auch ernst nehmen. Selbstmord-Gedanken sind ein Grund zur Sorge… Und da kann ein Forum oder ein Text nicht helfen.
      Es bringt nichts, bei der Arbeit und zu Hause eine Rolle zu spielen und nur im Auto oder, wenn es eben passt, die Wut und Verzweiflung raus zu lassen. Dann wird sie nicht verschwinden, sie ist nur unterdrückt und bricht irgendwann heraus. Versuche doch mit Deinen Eltern zu reden und beschreibe ihnen, wie es Dir geht. Du musst nicht auf jeden und alle Rücksicht nehmen. Auch wenn sie gerade geschieden sind, wollen sie ja vielleicht gerade jetzt für Dich da sein. Diese Chance solltest Du ihnen geben. Und auch Deinen Freunden. Gibt es jemanden, dem Du verraust? Vertraue Dich ihm oder ihnen mit allen Wünschen und Gedanken an. Und wenn Du das wirklich nicht möchtest oder keine Hilfe und keinen richtigen und hilfreichen Zuspruch erfahren kannst, dann such Dir professionelle Hilfe. Ein Therapeut kann Dich in Deiner Situation sicher gut unterstützen und Dir individuell helfen, mit der Situation klar zu kommen. Nimm Deine Gedanken und Gefühle ernst und versuche sie nicht zu unterdrücken. Leider können wir aus der Ferne nicht mehr raten, als Hilfe in Deinem Umfeld zu suchen. Und Dir ganz viel Kraft zu wünschen, und dass Du Dich bald besser fühlst!

  32. Hallo meine Freundin hat mich verlassen weil sie denkt das ich sie betrogen hab ich war mit ihr 1 Jahr zusammen und es hat alles gepasst wir wollten heiraten Kinder und zusammen ziehen tja und Dan kam meine ex Freundin hat ihr erzählt das ich sie mit ihr betrogen hab sie hat ihr irgendwelche gefälschten chatverläufe gezeigt und alles so dargestellt das ich es bin und da ich mit meiner ex 4 Jahre zusammen war wusste die wie ich denke und schreibe sie hat alles Komplet so hingestellt das ich keine Chance hab meiner Freundin das Gegenteil zu beweisen jetzt steh ich da mit einem gebrochenen Herzen und weis auch nicht mehr weiter ich bin am Ende um ehrlich zu sein die ganze Sache macht mich voll fertig vorallem weil ich nichts getan hab und dieses Gefühl bringt einen um wen man nicht mal seine Unschuld beweisen kann hat vielleicht jemand sowas ähnliches erlebt oder vielleicht irgendwelche Ratschläge für mich ich bedanke mich schon mal im Voraus

  33. Ich war verliebt. Einmal. Und ich bin es noch heute. Ich habe ihn im Sommer 1999 kennengelernt und war tatsächlich wie vom Blitz getroffen. Die Beziehung hielt 4 Jahre. Er war sehr sportlich, wollte reisen, neues sehen und erfahren. Ich hatte ein Kind und war gebunden.
    3 Jahre war ich allein. An diesem Schmerz bin ich zerbrochen. Zwar habe ich mein Leben weiter gelebt, einen anderen Partner getroffen, geheiratet, ein weiteres Kind bekommen, habe mich getrennt, bin wieder alleinerziehend.
    Ich tue die Dinge die ich mag, ich liebe meine Kinder…Aber der Liebeskummer ist noch immer da. Er war nie völlig verschwunden. Manchmal weine ich noch immer.
    Mittlerweile weiß ich, dass ich keine andere Beziehung mehr eingehen kann, so lange dieser Schmerz immer wieder zurückkehrt. Ich will ihn nicht. Er ist einfach da.
    Ich werde den betreffenden Mann nie wieder sehen, nie wieder mit ihm zusammen sein und ich will es auch nicht. Aber ich will, dass nach zwölf Jahren endlich dieser Schmerz verschwindet.

    • Hi Dani, deine kuriose Gefühlswelt kann ich nach empfinden, nicht erklärbar erstmal. Möglich das es mit einem Posttrauma deiner Geburt zusammen hängt. Wäre eine Erklärung, die Lösung hab ich auch noch nicht. Denn das Umfeld kann das nicht nachvollziehen. Grundsätzlich bleibt ein Blitzerlebnis ein ausergewöhnlicher Umstand. Das Erste konnte ich nach 25Jahren verarbeiten, beim anderen bin ich in Arbeit. Warum das so ist, weiß ich auch nicht. Das macht einem trotzdessen zu schaffen. Hoffe, das du dieses seltsame Achterbahn Gefühl irgendwann verarbeiten kannst. Liebe Grüße

  34. Miluse Tischelova:

    Liebe Gemeinschaft…Nach 2 Jährige Beziehung hat sich von mir mein Partner getrennt. Es war im bei sein von seinem gutem Freund, der much fragte warum ich immer meinem Freund hinterher laufe…Erst dann äussert mein jetzt Ex das er mich nicht liebt. Ich habe ihm öftmals gefeagt ob er für mich noch Gefühle empfindet…Er hat immer ja gesagt….In dem Moment als er mir das total unsensiebl sagte…äussert er noch er liebt mich nicht und ich habe es mir selbst verspielt. Ich bin aufgestanden und ihm ins Gesicht gespuckt…Es war so dermütigend für mich…Durch sein beste Freund erfahre ich seine wahre Gedanken… Dann bin ich gegangen. Die ganze nacht geweint….dann ruf er mich an und fragte wie es mir geht…klar geht es mir nicht gut, sagte ich..daraufhin antwortet er das ist gut das hast dir auch verdient und legt auf…3 stunden später rufte er nochmal an…ich bin nicht ans telefon gegangen…Ich hasse ihm dafür das er mich dazu gebracht hat ihm anzuspucken….es ist überhaupt nicht mein art und weisse…andere seits bin ich schockiert über sein geständniss….er hat mit meinen Gefühlen gespielt…..

  35. Ich bin verheiratet und sehne mich seit drei Jahren nach einem anderen Mann, den ich kaum kenne. Wir sehen uns nur den Sommer über. Dieses Jahr waren es bisher vielleicht 5 Wiedersehen/Begegnungen. Er weis von nichts. Wir reden nur ab und zu. Ich will es nicht, doch immer, wenn ich ihn sehe, spüre ich, wie ich mich zu ihm hingezogen fühle. Ich genieße seine Nähe, ohne das etwas passiert. Denn ich glaube dieses Gefühl ist auch nur einseitig von mir bestimmt. Er hat kein Interesse. Ich hoffe, dass ich ihn diesen Herbst/Winter vergessen kann. Doch es geht mir meist nicht gut dabei. Vor allem die ersten Monate. Ich fühle mich müde und antriebslos. Es fängt jetzt schon an, da ich weis, dass der Sommer dem Ende zugeht und ich ihn höchstwahrscheinlich schon jetzt nicht mehr wiedersehen werde. Zumindest bis zum nächsten Sommer. Ich will das ganze gar nicht. Ich habe einen tollen Mann. Doch irgendwie komme ich nicht dagegen an und das jetzt schon so lange.

  36. Vielen Dank für deine Antwort lieber Egor. Wieso kann man denn nicht einfach mit der Wahrheit rausrücken und sagen „ich liebe dich nicht mehr“ oder Ähnliches, statt irgend nen anderen Käse mit der Karriere zu erzählen?!
    Aber wie du sagst, am Besten das Ganze nicht mehr hinterfragen… Danke :-)

  37. Hallo, mein Ex hat mich vor 3 Wochen verlassen, wir waren 1 1/2 Jahre zusammen. Sein Grund für die Trennund ist, dass er seine ganze Kraft lieber in seine Karriere, seine Ausbildung und sein Hobby stecken will (dieses Hobby habe ich nicht mit ihm geteilt), als in eine bzw. unsere Beziehung. Tja, gestern habe ich erfahren, dass er eine neue Freundin hat. Die hat er ca. 3-4 Wochen vor unserer Trennung kennengelernt. Ich weiß nicht so Recht was ich davon halten soll. Er hätte ja sagen können, dass er keine Gefühle mehr für mich hat, oder ne andere besser findet oder Ähnliches, aber dann zu sagen, ihm macht die Trennung schon viel aus, aber er will sich keine Mühe mehr in unserer Beziehung geben, kann ich nicht verstehen… Was ist eure Meinung dazu?

    • Liebe Jenny

      ich befinde mich in der selbe Situation.
      Ich 3.5 Jahre mit ihr zusammen und am Ende war ich nur eine Störung für Sie.
      Ich bin anscheinend für Sie im Weg für ihre Ausbildung und Co.
      Sie hat sich auch schon direkt nach den Schluss neuen Typen geholt.
      Ich kann dich bei diesen Punkt verstehn. Wieso lange einen hinhalten.
      Ich bin an der Trennung auch kaputt gegangen. Deswegen hab ich für mich entschieden
      nicht mehr zu hinterfragen was Ihre beweggründe waren. Ichkann dir nur Raten tu das selbe. Hör auf zu hinterfragen und schau nach vorne.

    • Hallo Jenny,

      ich bin auch in einer ähnlichen Situation und wurde vor drei Wochen verlassen. Er hat mir auch viele schwammige Gründe genannt, ich glaube aber, dass da was anderes im Busch ist. Seit der Trennung ist er auch ziemlich unsensibel mit mir umgegangen (was gar nicht seine Art ist, er war sonst sehr empathisch und lieb) und erzählt überall herum, wie absolut fantastisch es ihm doch geht. Und ich sitze nun hier und frage mich natürlich: warum eigentlich? Ist er denn gar nicht traurig, nachdem wir beinahe zwei Jahre zusammen waren? Überspielt er seine eigene Trauer nur? Was geht eigentlich genau in ihm vor?
      Ich habe viel mit meinen Freunden darüber gesprochen, und das, was ich mitnehmen konnte, war, dass man sich selbst keine Vorwürfe machen sollte und vor allem nicht zulassen, dass die Erinnerung an die vergangene, gemeinsame Zeit ruiniert wird. Zugegeben, er gibt sich grad alle Mühe, dass ich genau das tue, aber ich weiß auch, dass ich mir nicht zwei Jahre Gefühle hätte vortäuschen lassen. Klar, dass er es so unvermittelt beendet und mir nicht mal einen vernünftigen Grund gibt, tut weh. Aber ich glaube, es ist wichtig, nicht alles anzuzweifeln, was mal zwischen uns war.
      Was ich damit sagen will: Es war blöd von deinem Ex, nicht einfach mit der Sprache rauszurücken, dass er das andere Mädel schon gut fand, als ihr noch zusammen wart. Hätte er dir das einfach gesagt, wär er wenigstens ehrlich gewesen und du hättest von vornherein gewusst, woran es liegt. Mach dir aber keine Vorwürfe. Wenn er das nicht hinkriegt, ist das nicht dein Problem!
      Tut mir leid, falls das etwas zusammenhanglos ist – ich hoffe, dir geht es bald besser und dass du nach vorn blicken kannst! :)

  38. Ich bin 18 Jahre alt und habe meine erste große Liebe mit 16 kennengelernt.. wir waren 2 Jahre zusammen. Wir wollten ab dem 1.8 zusammen ziehen und da war Sie super glücklich mit… Doch vor einer Woche sagte Sie zu mir es ginge ihr alles zu schnell und will das nicht mehr länger… An einem Tag sagte Sie, Sie liebt mich und ein Tag später nicht mehr … Und vor zwei tagen sagte Sie mir das wir vielleicht wieder zusammen kommen als ich sagte *naja vielleicht wird es ja mal wieder was mit uns*.. aber sonst sagte Sie immer das Sie damit abschließen will und jetzt ihre Freiheiten haben möchte.. Sie ignoriert mich und ich weiß nicht wie ich dabei denken soll..

  39. Ich bin Anfang fünfzig und habe mich als Mann erstmals in einen Mann verliebt:er ist zwanzig Jahre jünger und mein Arbeitskollege. Ich habe es ihm gesagt: er mag mich, aber er liebt mich nicht. Begründung: als Kollege möchte er das nicht, und es gibt einen anderen Mann in seinem Leben. Ich bin super traurig, weil er der erotischste Mann ist, den ich kennengelernt habe. Morgen werde ich ihn sehen, und ich frage mich, wie kann Distanzierung passieren, wenn ich ihn fast täglich sehe. Außerdem möchte ich gerne die Freundschaft, die wir seid einem Jahr haben, retten.

  40. Hallo Ihr traurigen Menschen, auch ich gehöre zu euch. Mein Partner, der 13 J. älter ist als ich, hat mich vor 4 Wochen verlassen. Ich schwanke zwischen tiefstem Verlustschmerzen, die einem Todesfall gleichen und Hoffnung, dass seine Gefühle für mich noch nicht restlos erloschen sund. Wir waren 9 Jahre zusammen. Das er mir entgleitet habe ich bemerkt konnte ich aber nicht mehr aufhalten. Das macht mich schier verrückt. Ich kann schlecht los lassen und muss es doch tun. Es tut so weh. Gestern haben wir telefoniert, ich hätte gerne eine Chance bekommen, weil er behauptet dass ich der wichtigste Mensch in seinem Leben bin. Er aber keine Gefühle mehr für mich hat. Wenn ich frage warum, dann sagt er es hätten ihn Sachen gestört wie, dass ich unordentlich bin oder da er immer früh schlafen geht, er abends alleine im Bett gelegen hätte. Wenn ich so wertvoll bin, wie er behauptet, hätte er mir sagen müssen, das dies die Beziehung elementar gefährdet…ist aber bei mir nie angekommen. Ist wohl nur vor geschoben. Er ist ein komischer Kautz, aber gerade das habe ich geliebt. Könnte wieder weinen. LG an alle Traurigen

  41. Diese Seite ist wirklich sehr hilfreich und schön zu lesen. Die Berechnung der Liebeskummerdauer ist fast schon originell und macht mich schmunzeln, obwohl das Ergebnis eher niederschmetternd ist. Ich bin fast fünfzig und meine Partnerin hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt. Ich spüre das erste Mal nach langer Zeit wieder echten Liebeskummer, fast wie ein Teenager.
    Meine Ex- Partnerin ruft mich jetzt fast täglich an und wir gehen aus (essen, tanzen, etwas trinken) als wäre nichts. Ich habe sogar bemerkt, dass unsere Art miteinander umzugehen wieder sehr viel höflicher und respektvoller geworden ist. Ich verstehe das nicht ganz und weiß auch, dass es in meinem Zustand gar nicht gut für mich ist, wenn sie weiterhin meine erste Bezugsperson bleibt. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, ohne sie zu sein. Ein Dilemma!

    • Lieber Uwe,

      das klingt tatsächlich wie ein Wirwarr und eine Achterbahn der Gefühle – das tut mir sehr leid. Eine Trennung ist nie schön – und immer anders. Achte darauf, dass Du das tust, was Dir gut tut und Du Dir über Deine Wünsche und Ziele im Klaren bist. Jemandem einen Gefallen tun, vor allem, wenn es um die Ex-Partnerin geht, ist in so einer Situtation nie wirklich gut! Frag sie doch mal, warum sie noch Deine Nähe sucht, obwohl sie sich trennen möchte… Was geht in ihr vor, was in Dir. Darüber reden schafft viel Klarheit! Und nimm die Antwort(en) an (egal wie sie ausfallen) und frage Dich, ob Du das für Dich möchtest. Wichtig bist jetzt Du! Hab das immer im Hinterkopf und frage Dich, was willst Du!

      Wir drücken Dir die Daumen, dass Du Dich bald wieder besser fühlst!

    • Lieber Hugo.
      Ich habe noch nie jemand im Internet geschrieben. Ich bin auf diese Seiter gelangt, da ich mich grade von meiner großen Liebe getrennt habe. Es ist unglaublich, was in einem vorgeht. Irgendwie möchte man es zeitlich abschätzen können. Ich habe mich heute daran erinnert, was mir mal eine Freundin sagte: Wenn du mehr leidest als Glück in einer Partnerschaft zu empfinden, ist es Zeit zu gehen.Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Liebe Grüße, Stefanie

  42. Ja, das klingt gut und schlüssig.Ich kann nur nicht erkennen, in welchem Zeitraum einzelne Phasen ablaufen.Aber das scheint individuell zu sein.Oder spielt die Dauer der Beziehung auf die Intensität des Liebeskummers eine Rolle? Mein Partner und ich habe gerade eine 8 jährige Fernbeziehung beendet, vor einigen Tagen erst.Ich habe Angst vor dem langen Leiden.Die Phase 1 gab es bei mir bereits.Also wunderbar beschrieben…

    • Hallo Heidi, freut uns sehr, dass Ihnen die Seite gefällt – und hoffentlich hilft… Ganz richtig, man kann nicht genau sagen, wie lange die Phasen dauern. Das ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Manchmal erlebt man auch zwei Phasen kurz hintereinander und es geht schneller als gedacht. Manchmal dauert es etwas länger. Alles braucht seine eigene Zeit – und wir wollen helfen und Rat geben, dass es erträglicher wird. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie es bald überwunden haben!

Schreib einen Kommentar